Forum: Blogs
Stiller Karfreitag: Kampf dem Tanzverbot
Getty Images

Keine Chance für Partylöwen: Wie an allen "stillen Feiertagen" gilt in Deutschland an Karfreitag ein strenges Tanzverbot. Doch Studenten und junge Feierwütige wehren sich gegen das Gesetz. Tanzdemos sind allerdings nicht erlaubt - das versuchen sie kreativ zu umgehen. Studenten protestieren gegen Tanzverbot an Karfreitag - SPIEGEL ONLINE

Seite 33 von 97
Higgsteilchen 29.03.2013, 18:52
320.

Zitat von discordia13
Ich wiederhole: Es sind durchaus ein paar Tage im Jahr, zumindest in BaWü. Und ja, ich würde wirklich viel lieber heute arbeiten gehen, denn was zum Henker bringt mir dieser freie Tag, wenn eigentlich alles, was Spaß macht, verboten ist? Nichtmal das Wetter ist gut, so dass sich Spaziergänge nicht lohnen. Im Fernsehen kommt der selbe ausgelatschte Feiertagsschund wie jedes Jahr. Ich sitze den ganzen Tag rum und langweile mich. Ich hätte lieber heute den ganzen Tag gearbeitet, wäre später mit meinen Freunden weggegangen und hätte meinen Ausgleichsurlaubstag irgendwann anders genommen.
Schön für Sie.

Gründen Sie eine neue oder engagieren Sie sich in einer vorhandenen Partei und finden Sie eine Mehrheit für Ihre Gesinnung. Bis dahin üben Sie sich in Demut und nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Sie eine Minderheit darstellen und sich die Welt nicht um Sie alleine dreht.

Beitrag melden
blowup 29.03.2013, 18:52
321. Familie

Zitat von trafozsatsfm
Nun, das hätte auch den Vorteil, dass Sie damit gleichzeitig dieses antiquierte Konzept "Familienleben" abgeschafft hätten. Eltern, Kinder - wieso sollten die am gleichen Tag frei haben? Sind doch alles Individuen...
Bei der Abschaffung der Familie sind wir doch voll dabei. Da wird doch von allen Seiten demontiert. Und sei es durch Löhne, die das Arbeiten beider Elternteile notwendig machen. Ob Home-Ehe, Abschaffung der Steuervorteile etc. Familie wird demontiert. Eine Gesellschaft voller ängstlich Vereinzelter kann man besser manipulieren.

Beitrag melden
sangerman 29.03.2013, 18:53
322. ich geh dann mal

tanzen!

Beitrag melden
WernerGg 29.03.2013, 18:53
323. Wieso Feiertage?

Zitat von Ghede
Ich bin zwar dafür, dass man sämtliche kirchlichen Feiertage tatsächlich abschafft und durch Urlaubstage oder staatliche Feiertage ersetzt, ...
Wieso sollte man christliche Feiertage durch staatliche ersetzen? Damit Sie und alle Nicht-Christen genügend Zeit zum Surfen und Tanzen haben?

Wenn es so wäre, dass sich niemand mehr für Weihnachten, Ostern, Pfingsten oder Karfreitag in seiner eigentlichen Bedeutung interessiert: OK, dann schaffen wir es ab. Aber ersatzlos natürlich.

Beitrag melden
yaenz 29.03.2013, 18:55
324.

Zitat von Sabi
An zig Orten auf der Welt sterben und verhungern tausende Menschen täglich und diese Lüstlinge können auf einen Abend ohne Tanz nicht verzichten ! Einer perverse Welt !
tja. schlimm. gut, dass es institutionen gibt, die sich darum kümmern, dieses unfassbare leid zu beseitigen. und zwar durch durch gebete und kondomverbote.

30000 tote kinder sind's jeden tag übrigens; schlagen sie's nach - und dann fragen sie sich mal bitte, wieso ihr "lieber" "gott" das weniger schlimm findet als tanzen am letzten freitag im märz.

Beitrag melden
der_durden 29.03.2013, 18:55
325.

Zitat von moev
Sollte man. Dafür nen Darwin Tag und nen Keppler Tag und nen Gallileo Tag, etc.
Wie wahr. Die wirklichen Errungenschaften menschlichen Seins finden kein Gedenken in einem Feiertag, es reicht für die Wissenschaft nicht einmal für einen einzigen freien Tag. Für einen säkularen Staat ist das äußerst beschämend.

Beitrag melden
ben14 29.03.2013, 18:56
326.

Die AHA hat für heute Abend ein Hasenfest in Luxemburg-Stadt organisiert und das in unserem schönen Marienland oder auch noch Luxusburg genannt.
Ich kann nur jedermann der aufgeklärt denkt und lebt zu diesem Fest in einem katholischen Gottesstaat einladen. (auf www.aha.lu nach zu lesen)

Beitrag melden
Higgsteilchen 29.03.2013, 18:56
327.

Zitat von trallala34
Kirchliche Feiertage sollten selbstverständlich durch weltliche ersetzt werden. Oder zahlt die Kirche neuerdings den Lohn an diesen Tagen?
Das muss mir jemand erklären: Sie setzen sich also vehement gegen die Bevormundung durch gesetzliche Feiertage ein und möchten deren sofortige Abschaffung, fordern aber gleichzeitig und im Gegenzug neue gesetzliche Feiertage... ?

Beitrag melden
der_durden 29.03.2013, 18:57
328.

Zitat von ehf
Nein, ganz im Gegenteil. Die Leute sind grösstenteils Tolerant bis zur Selbstverleugnung. Da ist denen diese lächerliche Lappalie "Tanzverbot am Karfreitag" sicherlich ein wichtiges Ventil. Weil, andere Probleme haben wir ja nicht...
Intolerante finden immer Argumente, Ihre Intoleranz als zu maskieren. Das kenne ich bereits und es ist ermüdend. Nicht ich zwinge Ihnen etwa auf, sondern Sie mir. Das ist nun mal der Fakt.

Beitrag melden
discordia13 29.03.2013, 18:57
329.

Zitat von flüchtig
Ich glaube kaum, daß die lieben Studenten an dem Jahrestag, an dem sie selbst einen nahestehenden Menschen verloren haben Lust auf Tanzen haben. Oder irre ich mich da?!?!
SPOILER ALERT! Er ersteht in wenigen Tagen wieder von den Toten auf. Es ist also eine rein Rituelle trauer. Es ist im Ausmaß schon etwas völlig anderes, wenn man rituell einen Todestag begeht (bei dem einen weder das Datum noch der Ausgang der Geschichte überrascht) als wenn jemand urplötzlich einen Angehörigen verliert. Zumal letzterer nicht mal dann ein Recht darauf hat, dass die komplette Welt wegen ihm stillsteht, wenn ihm die komplette Familie verstirbt. Jemand der aber einen derarten Schicksalsschlag erlitten hat, wird sich infolgedessen aber ohnehin nicht auf Partys aufhalten, so dass er dadurch in seiner Trauer nicht beeinträchtigt wird. Und genauso ist das am Karfreitag auch, wenn es kein allgemeines Spaßverbot mehr gibt. Wer Wert darauf legt, um Jesus zu trauern, der wird sich im Allgemeinen ohnehin an Orten aufhalten, wo ihm das vergönnt ist und sich mit Menschen umgeben, die das ähnlich sehen. Derjenige wird ja selbst nicht auf ein Heavy Metal-Konzert gehen. Aber warum sollten die anderen nicht hin dürfen?

Beitrag melden
Seite 33 von 97
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!