Forum: Blogs
Streit über Atomprogramm: Iran droht Israel mit Präventivschlag

Iran verschärft im verbalen Schlagabtausch mit Israel den Ton. Das Regime droht mit einem Präventivschlag für den Fall, dass ein israelischer Angriff auf die Atomanlagen des Landes bevorstehe. Ziele sollten dann auch US-Stützpunkte in der Region sein. Iran droht bei Angriff aus Israel mit Attacken auf US-Stützpunkte - SPIEGEL ONLINE

Seite 8 von 17
old-chatterhand 23.09.2012, 21:00
70.

Zitat von Atheist_Crusader
Erstens wird man wohl kaum alle Stützpunkte 100% zerstören können. Zweitens gibt es in der Region Flugzeugträger. Und drittens, selbst wenn sie all das schaffen könnten, würden die USA sich mit einem Nuklearschlag dennoch vollkommen unmöglich machen. Wenn die USA nuklear zuerst zuschlagen (und nicht bloß antworten), dann waren die Ereignisse der letzten Wochen nur ein friedlicher Sonntagsspaziergang. Dann brennt aber die Welt. Nicht nur im Nahen Osten.
Oh mein Gott! Wir werden alle sterben! Stoppt Israel. Gebt Iran freie Hand, den Nahen Osten und den Weltfrieden zu retten.
Verbietet Satire und Blasphemie!

Beitrag melden
ofb2000 23.09.2012, 21:03
71. Ich kann´s kaum erwarten!

Ich kann es nicht mehr hören! Ich glaube kaum, daß wirklich jemand will, daß die Iraner die Bombe bekommen, außer natürlich sie selbst und ein paar andere fanatische Muslime. Ich hoffe Isreal entscheidet sich endlich anzugreifen, bevores zu spät ist. Dann werden die Iraner sehen, was sie von Ihrer verlogenen Politik und ihren ständigen Täuschungsmanövern haben.

Beitrag melden
old-chatterhand 23.09.2012, 21:04
72.

Zitat von Panslawist
Ich möchte unseren israelsichen und iranischen Freunden versichern, dass Serbien und Rußland sie im Krieg gegen die USA und die Wahabiten unterstützen werden, und zwar mit allen Mitteln.
Oops! Lazar Hrebeljanović hat mitten auf dem Amselfeld die Seiten gewechselt. Was spendieren wir unseren neuen Freunden denn als Willkommensgeschenk? Das Kosovo?

Beitrag melden
old-chatterhand 23.09.2012, 21:07
73.

Zitat von felisconcolor
herrscht vielleicht endlich Ruhe in diesem Zickenstall der sich Naher Osten schimpft. Alle anderen Staaten täten gut daran im Falle eines Falles die Füsse still zu halten und es die beiden Streithähne unter sich auszumachen. Dann gibt es kein Israel mehr und keinen Iran und herrliche Stille macht sich breit. Dann kann man über einen friedlichen Nahen Osten reden.
Friedhofsruhe als Ideal...

Beitrag melden
G-Kid 23.09.2012, 21:08
74. Sie

Zitat von old-chatterhand
Die iranische Junta verneint das Existenzrecht Israels sogar vor der UNO. Sie lehnt eine Zweistaatenlösung in Palästina ab. Sie finanziert und bildet weltweit operierende Terrororganisationen islamistischer Extremisten aus, wie Hezballah und Hamas, die ausdrücklich zur Vernichtung Israels aufrufen, die Hamas in ihrer Charta sogar zur Tötung aller Juden in Israel. Israel wird von höchstrangigen iranischen "Politikern" öffentlich als "Krebsgeschwür" bezeichnet, dass es herauszureissen gilt. Der iranische Präsident fordert im Spiegelinterview die Deportation aller Juden aus Palästina. Die iranische Junta missachtet seit Jahren Beschlüsse des UNO Sicherheitsrates in der Atomkrise. Auch diejenigen, die mit Zustimmung Russlands und Chinas abgesegnet wurden. Seit Jahren hält sie die Inspektoren der IAEA zum Charakter seines Atomprogramms hin. Sie jedoch reden von iranischer I]Zurückhaltung[/I]? Und meine Sympathien gelten ganz gewiss nicht denjenigen, die eine Äquidistanz zwischen Juden und Antisemiten herzustellen suchen.
sind ein Witzbold! Die meisten Uno-Beschlüsse hat immer noch Israel missachtet!

Beitrag melden
abominog 23.09.2012, 21:10
75. Wie lange soll uns dieser ewige Streit eigentlich noch tangieren?

Schwierig für uns, diebezüglich Position zu beziehen. Wir haben israelische Freunde, wir haben persische Freunde. So wie wir Freunde in Amerika haben und Freunde in Russland. Wir haben Freunde in China, wir haben Freunde in Japan. Und so weiter.

Mein Motto: Die Freunde meiner Freunde sind auch meine Freunde.

Beitrag melden
Dragonborn 23.09.2012, 21:10
76. Säbelrasseln

Alles was Iran machen muss, um Israel's Behauptungen den Boden unter den Füßen wegzuziehen, ist Inspekteure uneingeschränkt ins Land zu lassen. Aber nein. Stattdessen zielt man auf Konflikt, wohl wissend, dass eine westliche Intervention nur zu einem führen kann: Der Beseitigung dieser Idioten. Weder Israel, noch die USA oder wir müssen uns irgendetwas von denen gefallen lassen. Kein Mensch will Krieg, aber hier dauernd mit Aggressionen gegen Israel rumzuschreien und dann sowas hier ablassen, während man die Inspekteure nicht ins Land lässt... da wissen wir genau was die wirklichen Absichten sind. Die wirkliche Tragik ist, dass das Volk wieder alles ausbaden muss, während die Idioten sicher in ihrem Bunker hocken werden.

Beitrag melden
Hermes75 23.09.2012, 21:12
77.

Zitat von Panslawist
Ich möchte unseren israelsichen und iranischen Freunden versichern, dass Serbien und Rußland sie im Krieg gegen die USA und die Wahabiten unterstützen werden, und zwar mit allen Mitteln.
Sie sprechen also gleich für zwei Staaten? Das ist bedenklich.
Sie sollten mal mit ihrem Arzt sprechen, ob der Größenwahn bei ihnen noch behandlungsfähig ist.
Sich mit Serbien zu verbünden ist ungefähr so wertvoll wie mit einem Anker beschwert in einen See zu springen...

Beitrag melden
sadness 23.09.2012, 21:16
78.

Zitat von amidelis
der Iran entwickelt sich zum Nordkorea des Nahen Ostens. Sobald einem im Iran das Höschen zu eng sitzt geht das paranoide Geschrei los.. Krieg, Mord, Untergang der Welt!! Alles für die Irren ausserhalb unserer Anstalt!!! Nur wir, die wahren Iraner sind die Hüter der gerechten Welt! Ehrlich, die Iraner klingen doch genauso wie die Kims. Soll man da Mitleid haben oder doch eher sagen: reinschlagen damit es endlich den Mund hält?
Ich muss unbedingt rausbekommen, wie manche menschen es anstellen presse und nachrichten über 6 moante auszubenlden um dann mit so ewtas daher zu kommen. die lautesten rasseln hat ja wohl israel verwendet - aber das haben sie überhört?

Beitrag melden
phoenix-one 23.09.2012, 21:17
79.

Jaja; wir die "Mutter aller Schlachten" bei Saddam Hussein.

Beitrag melden
Seite 8 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!