Forum: Blogs
Streit um Starfighter auf Hausdach: Zuffenhausener Luftgefecht
Getty Images

Oben bleiben? Oder runter damit? In Stuttgart ließ sich ein Unternehmer einen Düsenjäger aufs Dach montieren - und brachte damit die Nachbarn gegen sich auf. Behörden und Anwohner fordern nun den Abbau. Doch so leicht gibt sich Hartmut Rehorsch nicht geschlagen. Starfighter-Streit: Jet auf Dach von Stuttgarter Firma - SPIEGEL ONLINE

Seite 14 von 21
forsthaus-neuhaus 24.07.2013, 14:32
130. Neidisch

Da sind ja wohl viele wieder neidisch. Typisch deutsch, was man sich selbst nicht leisten kann, darf auch nicht der Nachbar haben. Was heisst hier Kriegsgerät, in welchem Krieg war der denn? Mich erinnerte er an die Zeit, in der Deutschland keine Auslandseinsätze machen musste. Ich hoffe der Mann kann seinen Flueger behalten.

Beitrag melden
donald_rumsfeld 24.07.2013, 14:35
131. Den Leuten gehts zu gut

Der Mann ist Unternehmer und kann doch auf seinem Bürogebäude ein Flugzeug stellen. Das ist doch kein Einzelfall, gibts noch oft in Europa. Nur weil die Nachbarn sich das nicht auch leisten können, schalten sie die Behörden ein. Die Nachbarn beschweren sich dann auch, wenn Samstags um 9:30 uhr der Kohlegrill in Betrieb ist und die Gäste "laut" reden.

Beitrag melden
carolane 24.07.2013, 14:43
132. Oh heiliger Sankt Winfried

Zitat von Dumme–Pute
Wenn das jeder machen würde! Also runter damit.
Es gibt wohl Nichts das man in Deutschland nicht darf.
Und, nur um die grünen Heulsusen noch mehr zu ärgern hätte der Herr einen Orden verdient. Denn auch nur im Gedanken an dieses schreckliche fürchterliche Kriegs und Tötungsgerät müssen die sich dauernd bekreuzigen.
Oh heiliger Sankt Baldrian verschon mein Haus greif andere an.

Beitrag melden
meistro 24.07.2013, 14:46
133. .

Zitat von sysop
Oben bleiben? Oder runter damit?.....
Viel Glück, Herr Rehorsch! Diese nervigen Nachbarn ..... regen sich über alles auf.

Beitrag melden
Jan B. 24.07.2013, 14:46
134. ....

"SPIEGEL ONLINE: Jetzt mal ehrlich, Herr Rehorsch - Sie sind doch Unternehmer. Haben Sie eigentlich zu viel Zeit? Lastet Sie die Firma nicht aus? "
Eine ziemlich unqualifizierte Frage, da sie im Unteron mitschwingen lässt, dass der Autor den Unternehmer für einen Spinner hält, der wohl zu wenig zu tun hat.

Beitrag melden
ilytch 24.07.2013, 14:47
135.

Zitat von spiegelfechte
ein Hoch auf unsere Spiegel-Journalisten. Auch ein LKW ist ein Kriegsgerät wenn man darin Munition trenasportiert. Es ist immer wieder erstaunlich womit man in D anecken kann oder wofür sich Menschenketten mobilisieren lassen.
Bei einem LKW hat man die Option. Bei einem Starfighter nicht. Er ist von vorneherein als Waffe ausgelegt und auch zu nichts anderem zu gebrauchen.
Und es ist für mich durchaus nachvollziehbar das es Leute gibt die nicht täglich so ein Ding aus ihrem Fenster anschauen wollen.

Beitrag melden
wollexxxx 24.07.2013, 14:49
136.

Zitat von sysop
Oben bleiben? Oder runter damit? In Stuttgart ließ sich ein Unternehmer einen Düsenjäger aufs Dach montieren - und brachte damit die Nachbarn gegen sich auf. Behörden und Anwohner fordern nun den Abbau. Doch so leicht gibt sich Hartmut Rehorsch nicht geschlagen.
Die Nachbarn gucken warscheinlich lieber auf Gartenzwerge, Jägerzäune und Waschbetonfliesen

Beitrag melden
mrgould 24.07.2013, 14:51
137. Bigott,

aber Kriegsspielzeug in der Kiste und 'nen Revolver für den Fasching, was!?

Zum Aufregen taugt viel mehr, dass Oberst Georg Klein, der als ehemaliger Kommandeur für den Tod von weit über einhundert afghanischen Zivilisten verantwortlich ist, für dieses Morden auch noch zum Brigadegeneral befördert worden ist.

Also bitte mal die Prioritätenschublade im Hirn überprüfen, ja?

Beitrag melden
urban4fun 24.07.2013, 14:51
138.

Zitat von sysop
Oben bleiben? Oder runter damit? In Stuttgart ließ sich ein Unternehmer einen Düsenjäger aufs Dach montieren - und brachte damit die Nachbarn gegen sich auf. Behörden und Anwohner fordern nun den Abbau. Doch so leicht gibt sich Hartmut Rehorsch nicht geschlagen.
Haben die Nachbanr keine anderen Sorgen? Die machen sich lächerlich.

Beitrag melden
urban4fun 24.07.2013, 14:54
139.

Zitat von sysop
Oben bleiben? Oder runter damit? In Stuttgart ließ sich ein Unternehmer einen Düsenjäger aufs Dach montieren - und brachte damit die Nachbarn gegen sich auf. Behörden und Anwohner fordern nun den Abbau. Doch so leicht gibt sich Hartmut Rehorsch nicht geschlagen.
Das sind bestimmt die Nachbarn, die jedes Jahr nach Sinsheim fahren, um sich den alten Tiger anzuschauen...

Beitrag melden
Seite 14 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!