Forum: Blogs
Streit um Zigeunersoße: "Wir sind keine Wortpolizei"
DPA

Darf man in Deutschland noch "Zigeunersoße" sagen? Ein Sinti- und Roma-Verein aus Hannover forderte Lebensmittelhersteller dazu auf, das Produkt umzubenennen. Ob das wirklich sein muss, verrät Zentralrats-Vizechef Silvio Peritore im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Zigeunersoßen-Streit: Interview mit Silvio Peritore - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 38
dejonghotz 15.08.2013, 15:47
10. Wie wärs mit

"Angehöriger ethnischer mobiler Minderheiten-Soße" aber dass passt vielleicht nicht ganz auf das Etikett.

Beitrag melden
thinkcross 15.08.2013, 15:48
11. Ja sicher

darf man das sagen. Warum zum Kuckuck fühlen sich die Sinti und Roma denn angesprochen wenn es um "Zigeuner" geht? Einen Aufschrei aus dieser Richtung würde ich nur bei "Sinti und Roma Schnitzel" auf der Speisekarte erwarten. Müssen eigentlich die "Wiener Würstchen" jetzt auch weg weil sich ggf. die männlichen Einwohner Wiens verhohnepiepelt fühlen könnten..... Fragen über Fragen

Beitrag melden
stefansaa 15.08.2013, 15:53
12.

Zitat von rambleon
Ich könnte kotzen. Mehr fällt mir dazu wirklich nicht mehr ein. Jetzt hilft mir nur noch ein Zigeunerschnitzel und zum Nachtisch ein Negerkuss.
Ehrlich gesagt, frage ich mich jedes mal im SUpermarkt wann der Zeitpunkt kommt und aus der Zigeunersoße die "Cinti & Roma" Soße wird. Danke für den Lacher!

Beitrag melden
aliaxe 15.08.2013, 15:53
13.

Wie Herr Peritore schon richtig sagte, ist eine solche Diskussion ein Nebenkriegschauplatz, den keiner braucht. Und er hat natürlich recht, wenn er fragt, warum der "Negerkuss" umbenannt wurde, das "Zigeunerschnitzel" aber nicht. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

Was für mich persönlich aber gilt ist, dass ich weiterhin "Zigeuner" ,"Zigeunerschnitzel" und "Negerkuss" sage.

Beitrag melden
bodo_hombach 15.08.2013, 15:54
14. Richtig so! Und Sauerkraut auch sofort umbenennen!

Ich bin es satt, wie rassistische Angelsachsen andauernd Lebensmittel mit abwertenden Begriffen für Deutsche versehen. Jeder weiß, dass "Kraut" ein abwertender Begriff für Deutscher ist. Trotzdem nennen zahlreiche Konservenhersteller ihr Produkt "Sauerkraut"! Das muss sofort aufhören. Ich verlange hiermit, dass im gesamten angelsächsischen Raum Sauerkraut ab jetzt "Freiheitskohl" heißt.

Gerne dürfen uns unsere angelsächsischen Freunde dann auch "Freedom-Cabbagers" nennen. Verdient hätten wir es dann jedenfalls.

Beitrag melden
stefansaa 15.08.2013, 15:54
15.

Zitat von Plasmabruzzler
Dann auch bitte keine Deutschländer-Würste mehr, Mozart-Kugeln usw. Bitte bestellen Sie mal anstatt eines "Zigeuner-Schnitzels" ein "ethnische-Minderheiten-Schnitzel" :-)
Ich wäre für PC-Schnitzel!

Beitrag melden
lucky1507 15.08.2013, 15:56
16.

ach ja und demnächst beschweren sich die Jäger über die Jägerschnitzel. Die haben doch echt nichts zu tun.............

Beitrag melden
aliaxe 15.08.2013, 15:56
17.

Zitat von tellerrand
Dann bitte auch keine Hamburger, Berliner, Frankfurter, Nürnberger und Thüringer mehr!
Im Grundsatz gebe ich Ihnen recht, aber diese Produkte werde nicht als diskriminierend empfunden. "Neger" oder " Zigeuner" jedoch von einigen schon, obwohl es der Normalbürger nicht diskriminierend meint. Ich denke nicht, dass sich ein Berliner angegriffen fühlt, nur weil eine Gebäck nach ihm benannt ist. Hier gilt es durchaus zu differenzieren!!! (

Beitrag melden
Gordis 15.08.2013, 15:56
18. Speisekarte

Also jetzt mal die ganze Speisekarte durchsuchen, Jägersosse, Berliner, Amerikaner, China Reis, Pizza Napoli, usw

Beitrag melden
pilatus0381 15.08.2013, 15:57
19. Index

...und Alexandras Song von 1967 kommt auf den Index...

Beitrag melden
Seite 2 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!