Forum: Blogs
Syrien-Bericht: Uno prangert zunehmende Kriegsverbrechen an
REUTERS

Im syrischen Bürgerkrieg gehen die Soldaten von Präsident Assad und Rebellen-Kämpfer immer brutaler gegeneinander vor. Uno-Experten warnen in ihrem neuen Bericht vor den Folgen: Die zerstörerische Dynamik des Bürgerkriegs zerreiße das Land und gefährde künftige Generationen. Uno prangert zunehmende Kriegsverbrechen in Syrien an - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 7
j4ack 18.02.2013, 14:46
10.

Zitat von citropeel
Entschuldigung. Wo und wann haben sich Russland und Chinas als Friedensengel in Syrien zu erkennen gegeben? Als Assad auf die friedlichen Demonstranten hat schießen lassen und beide Länder jegliche Resolutionen im Sicherheitsrat abgelehnt haben?
Assad hat Fehler begangen, das bestreitet niemand. Das hat er auch selbst zugegeben unter anderem dadurch, dass er die Opferfamilien entschädigt und die verantwortlichen Befehlshaber entlassen hat. Es gibt absolut keine Beweise dafür, dass der Schiessbefehl von Assad persönlich kam.
Abgesehn davon gibt es genügend Stimmen, welche die friedlichen Demonstrationen plötzlich gar nicht mehr so friedlich erscheinen lassen. Dass ausländische Aggressoren diesen Aufwand bewusst angezettelt und die Bevölkerung aufgehetzt haben.
Die Mehrheit der Bevolkerung will und wollte jedenfalls keinen bewaffneten Aufstand, das haben Russland und China früh genug erkannt und deswegen ein ausländisches Einschreiten verhindert.

Zitat von citropeel
Oder als Assad sämtliche Journalisten des Landes verwiesen hat, aus Angst es könnte Dinge berichtet werden, die das Regime in so guten Licht stehen lassen? Eine Spezialität von China übrigens.
Die genauen Beweggründe für die Verweisung der ausländischen Journalisten sind mir nicht bekannt. Syrien hat aber auf alle Fälle das Recht dazu, Ausländer des Landes zu verweisen. Eine Rechtfertigung ist hierbei gar nicht weiter nötig. Wieso sollte ich das speziell Erwähnen?



Zitat von citropeel
Oder das die russische Regierung immer wieder Waffen in dieses Land liefert? Auf Fotos und in Filmen sehe ich im übrigen keine US Waffen in den Händen der Rebellen. Oder Boden Luftraketen wie seinerzeit in Afghanistan. Oder die Menschenrechtsverletzungen an der Bevölkerung durch das Assadregime, die China und Russland mit ihren Vetos mindestens tolerierten. Warum erwähnen Sie das nicht?
Gegen Syrien besteht kein Waffenembargo seitens UNO. Russische Waffenlieferungen sind dadurch legitim. Übrigens genauso legitim wie die Waffen, welche Deutschland an Saudi-Arabien liefert.

Beitrag melden
der_nachdenkende 18.02.2013, 14:47
11. Eindimensionales Denken

Zitat von citropeel
Entschuldigung. Wo und wann haben sich Russland und Chinas als Friedensengel in Syrien zu erkennen gegeben? Als Assad auf die friedlichen Demonstranten hat schießen lassen und beide Länder jegliche Resolutionen im Sicherheitsrat abgelehnt haben? Oder als Assad sämtliche Journalisten des Landes verwiesen hat, aus Angst es könnte Dinge berichtet werden, die das Regime in so guten Licht stehen lassen? Eine Spezialität von China übrigens. Oder das die russische Regierung immer wieder Waffen in dieses Land liefert? Auf Fotos und in Filmen sehe ich im übrigen keine US Waffen in den Händen der Rebellen. Oder Boden Luftraketen wie seinerzeit in Afghanistan. Oder die Menschenrechtsverletzungen an der Bevölkerung durch das Assadregime, die China und Russland mit ihren Vetos mindestens tolerierten. Warum erwähnen Sie das nicht?
Warum informieren Sie sich nicht richtig? Es ist wahr, dass Russland und China im UN-Sicherheitsrat EINSETIGE Sanktionen gegen das Assad-Regime verhindert hat. Das hat allerdings wenig mit Tolerierung der Verhältnisse in Syrien zu tun, sondern mit der Erkenntnis, dass derartige Resolutionen Freifahrtsscheine für die Rebellen wären: Die Rebellen könnten weitertöten, Assad würde dafür bestraft.
Richtig ist aber auch, dass Russland und China Vorschläge zur Aufnahme von Verhandlungen ohne jede Vorbedingung unterbreitet haben, die vor allem von den USA, allen voran Frau Clinton, torpediert wurden. Selbst Kofi Annan hat das beklagt.
Jeder weiß: Wer ernsthafte Verhandlungen will, der setzt sich an den Tisch und verhandelt. Wer nicht verhandeln will, der stellt Vorbedingungen für Verhandlungen. Das gehört zum Rüstzeug eines jeden Diplomaten.

DAS dürfen Sie jetzt deuten, wie Sie wollen.

Beitrag melden
rolfmueller 18.02.2013, 14:53
12. Warum keine Unterstützung für Kurden?

Den Kurden in Syrien ist es bisher gelungen, Westkurdistan aus dem Krieg heraus zu halten. Aber anstatt zu helfen, werden die Kurden isoliert, weil sie keine Kriegspartei sein wollen. Die Versorgung der Bevölkerung wir immer schwieriger.

Der größte Skandal aber ist, dass die Türkei auch noch islamistische Banden in kurdische Städte schickt, um die inzwischen eingerichtete kurdische Selbstverwaltung zu stören und die Bevölkerung zu terrorisieren.
Warum versorgt der Westen die kurdischen Gebiete nicht? Offenbar sind die Türkei und die Nato nur in der Lage, Waffen zu liefern, aber keine Energie und Lebensmittel. So was schafft Vertrauen in den Westen.

Beitrag melden
j4ack 18.02.2013, 14:56
13.

Zitat von Sebastian2212
Tatsache ist, dass aus dem UNHCR-Report eindeutig hervorgeht, dass Regierungssoldaten und mit ihnen verbündeten Milizen erheblich mehr Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehen als ihre Gegner....nicht anderes berichtet der Spiegel...was daran heuchlerisch sein soll weiß ich nicht...
Die Tatsache, dass dies im Bericht so steht, ist aber nicht die Tatsache dass dem auch wirklich so ist. Keiner nennt und kann auch keine konkreten Zahlen der begangenen Verbrechen nennen. Worte wie "erheblich mehr" haben in einem wissenschaftlichen Bericht absolut nichts zu suchen. Wer schon mal einen solchen Bericht geschrieben hat, sollte das wissen.
Wissenschaftlich und glaubwürdig wäre z.b. folgendes gewesen:
- Bei Youtube wurden 50% mehr Exekutionsvideos seitens der syrischen Regierung hochgeladen als seitens Rebellen.

Was genau heuchlerisch ist, habe ich bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt. Wer halbwegs logisch denken kann, wird das problemlos nachvollziehen können.

Beitrag melden
citropeel 18.02.2013, 14:58
14.

Zitat von der_nachdenkende
Warum informieren Sie sich nicht richtig? ...
Es ist immer das gleiche mit diesen Diskussionen. Wer nicht mit Feuer und Flamme für Assad ist, die Aufständischen nicht als Terroristen bezeichnet und auch nur im Ansatz Zweifel an der Friedfertigkeit der russischen und chinesischen Regierung hat, hat sich im günstigsten Fall an der falschen Stelle informiert und muss nur auf den rechten Weg gewiesen werden.
Ich bereue schon wieder überhaupt etwas geschrieben zu haben und überlassen jetzt das Forum wieder den Assadanhängern, die ja grundsätzlich im Besitz der Wahrheit sind. ;)

Beitrag melden
karlomari 18.02.2013, 15:10
15. Die halbe Wahrheit

Zitat von sysop
Im syrischen Bürgerkrieg gehen die Soldaten von Präsident Assad und Rebellen-Kämpfer immer brutaler gegeneinander vor. Uno-Experten warnen in ihrem neuen Bericht vor den Folgen: Die zerstörerische Dynamik des Bürgerkriegs zerreiße das Land und gefährde künftige Generationen.
Frau Pilay gab am 18.1. eine Pressekonferenz, die folgendes deutlich macht:
Sie tritt dafür ein, dass ALLE Akteure, Regierung UND Opposition/ Rebellen sich vor dem IRC rechtfertigen sollten. Nicht nur Assad, wie dieser Beitrag uns glauben machen will.
UN Live United Nations Web TV -...
Der Statusbericht des UNHCR macht es ebenfalls deutlich
“As the situation has continued to degenerate, increasing numbers have also been killed by anti-government armed groups, and there has been a proliferation of serious crimes including war crimes, and -- most probably -- crimes against humanity, BY BOTH SIDES. ...

Hinzu kommen Kämpfe zwischen den Sekten.
"..the increasingly sectarian nature of the conflict, highlighted in the recent update by the independent international Commission of Inquiry on Syria, means a swift end to the conflict will be all the more difficult to accomplish.”
http://www.ohchr.org/EN/N...

Aufschlussreich ist auch, wie die Zahlen der Toten ermittelt werden.

"Casualty counts.. become a highly politicised business. On one hand, they can help alert the outside world to the scale of violence and suffering, and the risks of conflict spreading ..."

Latest news, sport and comment from the Guardian | The Guardian...

Eine objektive journalistische Aufarbeitung wäre sinnvoll und nicht nur ein paar reisserische Sätze.

Beitrag melden
pdp 18.02.2013, 15:14
16. Was soll das? Unseriöser Artikel!

"Hinsichtlich der Schwere der einzelnen Kriegsverbrechen gebe es zwar keinen Unterschied zwischen Truppen des Assad-Regimes und der Opposition, jedoch würden Regierungssoldaten und mit ihnen verbündeten Milizen erheblich mehr derartige Verbrechen begehen als ihre Gegner."

Das ist wieder so eine beweislose Behauptung. Hauptsache Assad und seine Armee (ja, in dieser arbeiten auch Menschen mit Familien) werden wieder brutaler, blutrünstiger, erbarmungsloser und generell schlechter dargstellt.
Das es Gräueltaten auf beiden Seiten gibt ist klar - man nennt es auch Krieg.
Ich empfehle den SPON Redakteuren eine ordentliche Recherche im Internet. Dort finden sich auch jede Menge Videos auf denen Rebellen Verbrechen begehen oder meinen sie wirklich die wissen, wo ihre Mörsergranaten landen!??! Die (meist militärisch unausgebildeten) Rebellen ballern einfach drauf los. Ob da nun eine Schule oder ein Krankenhaus steht, ist denen egal.

Beitrag melden
fussball11 18.02.2013, 15:14
17.

Zitat von citropeel
Als Assad auf die friedlichen Demonstranten hat schießen lassen ?
Ein Satz der nie hinterfragt wird.
Sind Sie so sicher das der Staat zuerst geschossen hat und liegt die Gewalt nicht in den Händen des Staates? Bei uns ist das jedenfalls so.

Ich misstraue solcher Berichterstattung zutiefst und der Irak Krieg hat gelehrt das die Lüge ein Mittel westlicher Politik ist.
Eine Revolution die ihr eigenes Land zerstören muss um an die Macht zu kommen ist eine verkommene Revolution und dient nur sich selbst und nie den Menschen.

Beitrag melden
KnoKo 18.02.2013, 15:15
18. Bemerkenswert

Zitat von citropeel
Es ist immer das gleiche mit diesen Diskussionen. Wer nicht mit Feuer und Flamme für Assad ist, die Aufständischen nicht als Terroristen bezeichnet und auch nur im Ansatz Zweifel an der Friedfertigkeit der russischen und chinesischen Regierung hat, hat sich im .....
Sie beklagen etwas, agieren dann aber genauso.

Beitrag melden
KnoKo 18.02.2013, 15:19
19. Naja

Zitat von karlomari
Eine objektive journalistische Aufarbeitung wäre sinnvoll und nicht nur ein paar reisserische Sätze.
Klappern gehört zum Handwerk und wer sich objektiv informieren möchte, der sollte andere Quellen als SpOn oder BILD wählen (und ja, ich erwähne diese beiden bewusst in einem Satz).
Leider ist das in Anbetracht der hiesigen Medienlandschaft sehr schwierig.

Beitrag melden
Seite 2 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!