Forum: Blogs
Syrische Hauptstadt Damaskus: Assads Truppen sollen Hunderte Familien eingekesselt ha
REUTERS

Syrische Rebellen und Regierungstruppen liefern sich heftige Gefechte um Damaskus. Assads Soldaten haben Oppositionellen zufolge Hunderte Zivilisten eingekreist und lassen Scharfschützen auf sie anlegen. Dutzende Menschen konnten aus einem unterirdischen Verlies fliehen. Syrien: Assads Truppen sollen Familien eingekesselt haben - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 11
leserbrief123 14.07.2013, 18:55
1. Vielleicht

sollte der Westen einfach mal aufhören dort unten Waffen zu verteilen, den Terror hochzuzüchten und anschließend medial wirksam dort zu "demokratisieren" und noch ein wenig Öl mit nach Hause nehmen.

Beitrag melden
gr89 14.07.2013, 18:59
2.

Wenn die "Rebellen" jammern das "Zivilisten" eingeschlossen seien ist das ein gutes Zeichen, bisher taten sie sies nur wenn ihre Kämpfer eingekesselt waren.
In Aleppo versuchen die "Rebellen " derweil den von Regierungskräften gehaltenen Stadteil samt Bewohnern auszuhungern (dasselbe machen sie auch mit zahlreichen Dörfern). Auf zivile Bewohner die dagegen demonstrierten wurde von den "Rebellen" das Feuer eröffnet.
Hoffentlich gelingt es den Syrern dem Dschihadistenspuk bald ein Ende zu setzen.

Beitrag melden
det70 14.07.2013, 19:00
3. komisch

komisch, komisch... ein Verließ der "Assad-Truppen" in einem Stadtteil den sie soeben freikämpfen?

Beitrag melden
el-gato-lopez 14.07.2013, 19:00
4. Quellen?

Zitat von sysop
oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London
Wann begreift man in der SPON-Redaktion eigentlich, dass es sich bei dieser "Beobachtungsstelle" nicht um eine neutrale Instanz / NGO handelt, sondern um ein Probaganda-Büro. Oder stört sowas in Zeiten von "gefühlten" Wahrheiten und Befindlichkeitsjournalismus eh keinen sog. "Journalisten" mehr?

Meldungen, die sich primär auf solche Quellen stützen, kann man sich getrost schenken, dann doch lieber eine Click-Strecke mit Katzenbildern o.ä...

Beitrag melden
hdwinkel 14.07.2013, 19:18
5. Einkesselung

Zitat von sysop
Syrische Rebellen und Regierungstruppen liefern sich heftige Gefechte um Damaskus. Assads Soldaten haben Oppositionellen zufolge Hunderte Zivilisten eingekreist und lassen Scharfschützen auf sie anlegen. Dutzende Menschen konnten aus einem unterirdischen Verlies fliehen.
Interessant, daß SPON sich um hunderte Zivilisten kümmert. Schon mal nicht schlecht. Aber was ist mit den Stadtteilen von Aleppo, die von den sog. Rebellen eingeschlossen wurden und die zwecks Disziplinierung ausgehungert werden sollen?
Dort leben immerhin 2 Millionen Menschen.
Aleppo: Assad-treue Viertel ohne Nahrung - Syrien - derStandard.at

Beitrag melden
abc-xyz 14.07.2013, 19:19
6. Douma Zerstörung

Zitat von sysop
Syrische Rebellen und Regierungstruppen liefern sich heftige Gefechte um Damaskus. Assads Soldaten haben Oppositionellen zufolge Hunderte Zivilisten eingekreist und lassen Scharfschützen auf sie anlegen. Dutzende Menschen konnten aus einem unterirdischen Verlies fliehen.
Bei den umkämpft Stadtteil handelt es sich um Douma, eine Widerstandshochburg. Die assadistische Armee hat (wieder mal) mit einem Flächenbombardement die Stadt unter Feuer genommen. Dies mal scheint es aber viel verheerender als sonst zu sein. Auf zahlreichen Fotos, die uns erreichen, sind Familie mit blutüberströmten Kindern zu sehen, manche dürften nur nach Leichen in den Armen ihren Eltern sein. Eine abartige Tragödie.

Bezeichnend ist auch, dass Assad gegen Kinder sehr gut vorgehen kann, gegen Israel aber nur seine ohnmächtige Impotenz zeigt. Offensichtlich war die Zerstörung eines Waffenlagers bei Latakia in der Anti-Schiffsraketen eingelagert wurden, der IDF geschuldet, die wieder mal ihre Stärke zeigen konnte. SANA und die anderen assadistischen Propaganda Medien versuchen diese Angelegenheit tot zu schweigen, da diese Demütigung sie unter Zugzwang bringen müsste. Aber selbst RT berichtet davon. Und was passiert? Nichts, denn dem kann die Kriegsverbrechermaschinerie Assads nichts entgegen setzen.

Beitrag melden
rundown010 14.07.2013, 19:35
7. @det70

vor Kritik und Kommentaren bitte den Artikel genauer lesen...es war nicht die Rede davon, dass der Bereich gerade erst von den Truppen eingenommen wurde sondern lediglich, dass sich die Truppen der Regierung von dort ein Stück zurückgezogen haben

Beitrag melden
intifada 14.07.2013, 19:43
8. Das ist ja interessant

die Terroristen sorgen sich um Zivilisten. kaum zu glauben. naja wenigstens schneiden die syrischen Soldaten den Zivilisten nicht die Köpfe ab so wie es die vom westen hochgerüsteten Terroristen machen. Ach ja wo bleibt eigentlich der Bericht von spon über den jetzigen wiedereinmal völkerrechtswidrigen Angriff Israels auf den souveränen Staat Syrien???

Beitrag melden
mesopotamien00 14.07.2013, 19:44
9.

Im Norden so viele Menschen Zuflucht fanden in den kurdischen gebieten wurde Hauptverkehrsadern abgeschnitten dort werden bis zu 5 Millionen Menschen den hunger tot erleiden wenn nix unternommen wird !! Die UN gehört in den Haag angeklagt und aussortiert !!! Vorallem die Verbrecher von U.S und A!!!

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!