Forum: Blogs
Tempolimit auf Autobahnen: Liebe macht blind
DPA

Wenn es um ein mögliches Tempolimit geht, pochen viele Deutsche mit vollkommen irrationalen Argumenten auf das Recht zum Rasen. Die Wahrheit ist: Es gibt keine guten Gründe gegen ein Tempolimit - und die Debatte darum erinnert leider stark an den Streit um schärfere Waffengesetze in den USA. Tempolimit auf Autobahnen: Liebe macht blind - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 154
ddorfer_ 08.05.2013, 18:43
1. Fakten!!!

Bevor die Diskussion in persönlichen Erfahrungsberichten untergeht, hier ein paar Fakten zum tatsächlichen Nutzen eines Tempolimits:

Gäbe es bei einem Tempolimit weniger Staus?
Nein.

Würde ein Tempolimit den CO2-Ausstoß reduzieren?
Der Straßenverkehr ist für etwa zwölf Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Nach Schätzungen würde der Anteil um maximal 0,3 Prozentpunkte sinken - bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 120km/h. Mit Tempo 130 wäre der Effekt noch geringer.

Senkt ein Tempolimit die Zahl der Unfälle?
60 Prozent aller tödlichen Unfälle passieren auf Landstraße, auf denen bereits ein Tempolimit gilt. Dagegen rollen 31,6 Prozent des Verkehrs über die Autobahnen. Dort aber werden nur zwölf Prozent aller Verkehrstoten und 7,5 Prozent aller Verletzten gezählt. Zudem kommen in Deutschland auf eine Milliarde gefahrener Kilometer 3,1 Tote. In Österreich sind es 4,8 und in den USA 5,0. In beiden Ländern gelten auf der Autobahn Tempolimits bis zu 130 km/h.

Und warum ist ein generelles Tempolimit nicht sinnvoll?
Weil es dem Autofahrer nicht einleuchtet. Es ist sinnlos, jemanden auf vollkommen freier Strecke nach Paris zu Tempo 130 zu zwingen. Im Gegenteil: Studien haben ergeben, dass die eintönige Fahrweise dazu führt, dass die Fahrer ihr Großhirn abschalten und die Zahl der Unfälle zunimmt. Zudem weiß man nach Innenstadt-Versuchen mit generellem Tempo 30 aus Schweden, dass generelle Lösungen Aggressionen beim Autofahrer schüren.

Beitrag melden
Straussenblatt 08.05.2013, 18:45
2. doch es gibt sehr gute gründe dagegen

nämlich der, dass ich selbst entscheiden darf wieviel benzin auf 100km ich verbrauche und niemand anders, allein mein geldbeutel hat da mitzureden. außerdem bin ich mündig und kann selbst entscheiden ob 240km/h zu fahren nur angebracht ist oder nicht

Beitrag melden
sf2001 08.05.2013, 18:46
3. Sage nichts mehr gegen USA

Ok! Sollen die Amis doch ihre Waffen behalten! Und wir unsere Autobahnen, so wie sie sind. Punkt. Keine Wählerstimme für diesen Vorschlag. Ohne Begründung. Irrational. Einfach so. Hier bin ich auch mal dagegen.

Beitrag melden
Booker_T 08.05.2013, 18:48
4. Die Gründe für ein Limit bei 120 sind aber auch dünn

Die Unfallschwerpunkte sind woanders, die meisten Autobahnen haben bereits ein Limit. Probleme sind zu dichtes Auffahren, also drastische Unterschreitung des Sicherheitsabstands, und zu schnelles Fahren bei schlechter Sicht (Nebel, Regen) und schlechtem Untergrund (Regen, Schnee).

Beitrag melden
HighKingOfTara 08.05.2013, 18:48
5.

Zitat von sysop
Wenn es um ein mögliches Tempolimit geht, pochen viele Deutsche mit vollkommen irrationalen Argumenten auf das Recht zum Rasen. Die Wahrheit ist: Es gibt keine guten Gründe gegen ein Tempolimit - und die Debatte darum erinnert leider stark an den Streit um schärfere Waffengesetze in den USA.
Natürlich gibt es gute Gründe gegen ein Limit:
1.) sind die deutschen Autobahnen entsprechend trassiert, höhere Geschwindigkeiten als 120 km/h sind problemlos möglich
2.) sind die Autobahnen die sichersten Straßen in Deutschland.

Beitrag melden
spiegelklammer 08.05.2013, 18:49
6.

aber auch keine wirklich guten Gründe dafür.

Beitrag melden
ötsch 08.05.2013, 18:49
7. .

Wenn die SPD ein Tempolimit (von 120) durchsetzt trete ich aus der SPD aus!
Das ist doch mal ein Statement, mal gespannt ob das ausreichend ist :)

Beitrag melden
meging 08.05.2013, 18:49
8.

Zitat von sysop
Wenn es um ein mögliches Tempolimit geht, pochen viele Deutsche mit vollkommen irrationalen Argumenten auf das Recht zum Rasen. Die Wahrheit ist: Es gibt keine guten Gründe gegen ein Tempolimit - und die Debatte darum erinnert leider stark an den Streit um schärfere Waffengesetze in den USA.
Was für ein schwachsinniger Vergleich. Mit einer Waffe kann man Spass am Schießstand haben, ihre Primäraufgabe ist allerdings das Töten. Mit einem Auto kann man Spass auf der Autobahn haben, seine Primäraufgabe ist allerdings das Befördern von Menschen und Dingen.

Man sein das die Diskussion ähnlich hysterisch geführt wird, aber die zwei Dinge zu vergleichen ist Birnen und Äpfel.

Beitrag melden
klowasser 08.05.2013, 18:50
9.

Zitat von sysop
Wenn es um ein mögliches Tempolimit geht, pochen viele Deutsche mit vollkommen irrationalen Argumenten auf das Recht zum Rasen. Die Wahrheit ist: Es gibt keine guten Gründe gegen ein Tempolimit - und die Debatte darum erinnert leider stark an den Streit um schärfere Waffengesetze in den USA.
Das wird nicht kommen. Zwei Gründe:

1. Die deutsche Automobilherstellerlobby

2. Da für viele unter den deutschen Michels das Auto näher am Herzen als die Ehefrau ist und er immernoch "Freie Fahrt für Freie Bürger!" blökt

Beitrag melden
Seite 1 von 154
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!