Forum: Blogs
Tourismus: Im Banne der Wurstspirale

Wie ticken die Deutschen 2010? In der Beschwerdestelle des Reiseriesen TUI entsteht das Psychogramm einer Nation.

Seite 9 von 10
Maynemeinung 01.09.2010, 12:43
80. Und jeder muss so Urlaub machen wie Sie?

Zitat von zandkorrel
(...)Seraphan hat doch Recht. Nur mitten unterm (fremden) Volk lernt man wirklich was über sein Urlaubsziel. In Hotelghettos werden nur die heimatlichen Gewohnheiten in (möglichst) besseres Wetter verlegt, da muss man nichts dazu lernen, es ist fast alles wie gewohnt/daheim.(...)
Und woher wissen Sie dann, dass die, sie Sie in 14 Tagen kennen gelernt haben, das "fremde Volk" sind? Weil die da alle gleich sind, wo Sie hinfahren? So wie die Deutschen alle psychopatische Nörgler sind, ausgenommen Gutmenschen wie Sie, die ihre heimatlichen Gewohnheiten an Gastfamilien abreagieren?
Es ist ein grausliche Unsitte, jedem mit allem was man tut, sogar mit der sehr privaten Wahl des Urlaubsortes, der Umwelt zeigen muss, dass man ein besserer Mensch ist. Genießen Sie Ihren Urlaub so, wie Sie es wollen. Aber ersparen Sie sich die Belehrungen für andere Menschen, die Ihre Vorlieben nicht teilen. Schon mal überlegt, wie elitär und intolerant Ihre Zeilen klingen?

Beitrag melden
Sara100 01.09.2010, 13:10
81. Stimmt so nicht

Zitat von fatherted98
...auch wenn man sich mit fremden Sitten und Gebräuchen abfinden muss...das gebuchte Hotel sollte der Beschreibung und den vergebenen Sternen entsprechen. Ein verdrecktes vier Sterne Zimmer ist nicht akzeptabel...egal für welchen Preis der Gast es bucht. Der Gast bezahlt und hat damit ein Anrecht auf den Standard den er gebucht (nicht bezahlt) hat..denn wenn das Hotel Restplätze verschleudert ist das nicht das Problem des Gastes der diese billig ergattert. Egal ob in Tibet oder Nizza...der Gast hat ein Anrecht auf die gebuchte Leistung...stimmt die nicht gibts eben die Reklamationen...bis hin zum Richter.
Das stimmt so nicht. Die Standards von anderen Ländern entspricht nicht den Standards von Deutschland. Als Beispiel :

3 Sterne in Deutschland sind 4 Sterne in anderen Ländern. Wenn Sie also ein Hotel in z.B. Spanien buchen, gehen Sie bitte mal davon aus das es einem deutschem 3 Sterne Hotel gleichen könnte.
Und der Preis spielt sehr wohl eine Rolle. Sie bekommen immer den "Luxus" den Sie bezahlen. Ganz einfach.

Beitrag melden
Sara100 01.09.2010, 13:25
82. Woher haben Sie diese Umfragen??

Zitat von norfair
Und es ist ja nicht gesagt, dass dann diese 0,8% komplett zu unrecht reklamieren. Wir haben jetzt kaum zehn Beipsiele aus 63.000 Beschwerden präsentiert bekommen, wovon ich die meisten nicht mal derart spektakulär sind. Das sich jetzt einer aus bacht Millionen über zu laut rauschendes Wasser beschwert. Klingt lustig, aber wenn man dann doch ein ruhig beworbenes Zimmer mit dann doch starker Brandung hat... Die Sorge, dass das Hotel alte Wurst unter frischer Ware versteckt ist nach all den Gammelfleischskandalen und dem Kostendruck der Hotels nicht ganz von der Hand zu weisen. Nur ohne Beweise gilt das das als Verschwörungstheorie. Und sammelt man dann doch mal Beweise, so ist man schon ein hoffnungsloser Fall. Wie schon im Artikel erwähnt scheut der dt. Gast die Konfrontation, und nur die wenigsten, oft nachdem sie die Sache erst mal sacken ließen und einige Tage darüber reflektiert haben (es wird sich ja auch darüber lustig gemacht, dass Profressoren etc., also gebildete Menschen, sich wagen zu reklamieren), beschweren sich dann wirklich. Sei's drum. Die TUI hätte ein ungleich größeres Problem, wenn sich die beschwerten, die auch ein berechtigtes Anliegen haben, und nicht die, die sich Momentan ohne berechtigtes Anliegen beschweren. Im Übrigen zeigen regelmäßige Umfragen, dass die Deutschen bei ihren ausländischen Gastgebern mit zu den beliebtesten Gästen gehören.
Diese Zahlen will ich sehen. Stellen Sie doch bitte diese Quelle hier rein damit ich sie lesen kann. Denn meiner Informationen nach, ist es gerade umgekehrt. Fragen Sie am besten die Mitarbeiter von den Hotels die sich Tag für Tag damit außeinander setzen müssen.

Beitrag melden
zandkorrel 01.09.2010, 16:30
83. Vorsicht!

Zitat von Maynemeinung
Und woher wissen Sie dann, dass die.... ausgenommen Gutmenschen wie Sie .... Es ist ein grausliche Unsitte..... .... Schon mal überlegt, wie elitär und intolerant Ihre Zeilen klingen?
Es ist tatsächlich eine grausliche Unsitte, in den Foren aller Couleur unter dem Pseudodeckmäntelchen der Anonymität

1. nicht genau zu lesen und vorschnell darauf (dann auch nicht passend) zu reagieren.
2. verbal um sich zu schlagen.
3. mit Platituden zu verallgemeinern, wo es um persönliche Erfahrungen geht.
Meine Meinung ist sicher nicht zwangsläufig Maynemeinung. Soviel zu Toleranz.
Elitär bedeutet ausgewählt, und genau DAS mache ich: ich nehme mir das Recht, selbständig zu wählen, in allen Lebensbereichen, auch im Urlaub.

Beitrag melden
motobyce 01.09.2010, 20:13
84. im banne der wurstspirale

wir haben in deutschland überwiegend neurotiker, leider, und das schlimmste ist, ich bin auch ein deutscher; zumindest nach dem geburtsort und dem pass.
ALSO NACH DEM MOTTO

HILFE, ICH BIN EIN DEUTSCHER.
RETTET MICH

Beitrag melden
Marie Laveau 01.09.2010, 20:45
85. Plebs

Zitat von Seraphan
Oh man, bin ich froh, nicht zu dieser Kategorie von Deutschen zu gehören. Ich danke meinen Eltern, die mich nie in meinem Leben ein Hotel von innen haben sehen lassen,

Da bin ich aber sehr dankbar, dass so ein edler Mensch wie Sie seine wertvolle Zeit opfert, um wertlosen Plebs wie unsereins zu beratschlagen.

Beitrag melden
norfair 01.09.2010, 23:28
86. Subjektivität und Deutschenfeindlichkeit vs. Objektivität

Zitat von Sara100
Diese Zahlen will ich sehen. Stellen Sie doch bitte diese Quelle hier rein damit ich sie lesen kann. Denn meiner Informationen nach, ist es gerade umgekehrt. Fragen Sie am besten die Mitarbeiter von den Hotels die sich Tag für Tag damit außeinander setzen müssen.
http://www.rp-online.de/reise/Rankin...bid_34203.html
Aber gut, es gibt auch Hotelmitarbeiter, die uns so sehen:
http://www.toonpool.com/cartoons/Ger...20Karte!_42365

Beitrag melden
spiegelak 02.09.2010, 03:52
87. aufgedunsene deutsche Frauen stoehnen im Ausland

und nicht weil's ihnen geil is och nicht...

In Santorini hat eine Kuh unbedingt auf Deutsch (Deutsch, sage ich) die Rechnung in einer Taverna besprechen muessen. Ganz laut, so dass alle wuessten, dass sie Deutsche ist. Wie sich's gehoert. Ende August 2003 falls sie hier lesen, gnaedige Frau.

Und in Holland, bei Kinderdijk mitte Juni 2009, eine Radfahrtunterueberoberfuehrerin, die allen auf Deutsch laut angekuendigt hat "mir hinterher". Als ob irgendjemand daran interessiert waehre...

Beide waren leicht mehlige mitte-50er und vom erhobenen Wohlstand, also nicht irgend welche Bierweibsen, sondern Wellness-schicksen vom guten Beruf. Nicht ein schoenes Bild...

Beitrag melden
Maynemeinung 02.09.2010, 09:19
88. Damit ist der Beweis erbracht!

Zitat von spiegelak
und nicht weil's ihnen geil is och nicht... In Santorini hat eine Kuh unbedingt auf Deutsch (Deutsch, sage ich) die Rechnung in einer Taverna besprechen muessen. Ganz laut, so dass alle wuessten, dass sie Deutsche......
Diese zwei (!) Erlebnisse aus dem zurückliegenden Jahrzehnt beweisen doch eindrucksvoll, wie recht die Spiegel in dem Artikel hat. ALLE Deutschen auf Urlaub sind mehlig, psychopatisch, laut und dumm. Haben Sie sich von der Erlebnissen erholt oder war Therapie erforderlich?

Beitrag melden
spiegelak 02.09.2010, 21:47
89. na ja, wenn's passt ...

Zitat von Maynemeinung
Diese zwei (!) Erlebnisse aus dem zurückliegenden Jahrzehnt beweisen doch eindrucksvoll, wie recht die Spiegel in dem Artikel hat. ALLE Deutschen auf Urlaub sind mehlig, psychopatisch, laut und dumm. Haben Sie sich von der Erlebnissen erholt oder war Therapie erforderlich?
Ich kann's ihnen auch umdrehen - ich war alleine auf ein paar Tage in Garmisch (zu besuch aus den USA, ich bin gebuertig Amerikaner und halb Deutscher Abstammung, spreche leicht akzentiertes Deutsch und bin besser angezogen und gepflegt als der uebliche Amerikanische Tourist) und hab am Abend im Hotel abendgegessen. Hat sich nicht ein aelteres Ehepaar bemuessigt gefuehlt, laute Bemerkungen zu machen von wegen dass jemand 'schlabbert'. Nachdem wir die einzigen besetzten Tische im Restaurant waren, war die Deutung relativ unverweckselbar. Ich versicher ihnen dass ich nicht 'schlabber'.

Oder damals in Dresden als ich vor dem Eingang des Zwingers meiner Freundin ein Kuss gab (ja, sogar auf die Lippen) und ein alter "Herr" sich gleich dazu absolut getrieben fuehlte, grandig "nein nein nein" zu rufen. War 1998, also vielleicht lit er noch under kommunistischer Verstopfung, aber ich glaube dass das Problem eigentlich aelter ist...

Die Moral der Geschichte: die Dummkoepfe die es klar machen dass die Deutschen in die Ewigkeit sich fuer ihre reine Existenz entschuldigen sollten, koennen sich verpissen, nachdem sie ueblich von aergeren 'Taetervoelkern' angehoerig, und in jedem Fall ignorante Grossmaeuler sind.

Andererseits, wenn Deutsche oefters in der Oeffentlichkeit, und besonders im internationalen Raum, keinen Sinn dafuer haben, was sie entweder nichts angeht, oder wo es einfach nicht noetig ist, dass alle gleich wissen, dass hier es um Deutsche geht - daher soll ich horchen oder was ? - dann werden sie einen wohlverdienten Ruf kriegen, kurzgesagt A****loecher zu sein. Ist unnoetig, und traurig.

Das war uebrigens meine ueberwiegende Emotion bei meinen erwaehnten Erfahrungen - Trauer, dass ich nicht still stolz sein kann, Deutschstammig zu sein, weil ein fetter Sack der zeigen musste, wieviel Geld sie hat, es laut allen vorgemacht hat. Therapie war nicht noetig, nachdem es leicht war, sie als solches psychisch abzuschieben. Danke aber fuer ihr Besorgnis.

Beitrag melden
Seite 9 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!