Forum: Blogs
Trump-Berater Flynn: "Wenn Merkel beleidigt war, dann war sie halt beleidigt"
Kristyn Ulanday / JFK Jr. Forum

Warum schätzt Donald Trump autoritäre Führer wie Putin? Warum hält er die US-Außenpolitik für ein Desaster? Und warum beschimpft er Angela Merkel? Sein Berater Mike Flynn weiß es. Ein Interview von Matthias Gebauer und Holger Stark

maatan 17.07.2016, 19:06
1. Sehr schön

Toll das man mal ein objektives Interview bzgl. Trump lesen darf. Kritische Fragen sind ja berechtigt und wichtig, solange es nicht wie sonst immer ins Trump-Bashing ausartet.

Wäre ich Amerikaner, würde ich zum momentanen Zeitpunkt Trump wählen...
Alleine schon um der Hölle zu entgehen die uns alle mit Hillary Clinton erwartet.

Beitrag melden
Grorm 17.07.2016, 19:34
2.

Zitat von maatan
Toll das man mal ein objektives Interview bzgl. Trump lesen darf. Kritische Fragen sind ja berechtigt und wichtig, solange es nicht wie sonst immer ins Trump-Bashing ausartet [...]
Ja, genau so objektiv, wie man es von Dumbs Berater erwarten kann. Dumbs Hess sozusagen. Zitat von
[...] Wäre ich Amerikaner, würde ich zum momentanen Zeitpunkt Trump wählen... Alleine schon um der Hölle zu entgehen die uns alle mit Hillary Clinton erwartet.
Na, dann ist's ja gut, dass Sie es nicht sind! Meine amerikanische Freundin ist eingetragenes Mitglied der GOP und wird wegen Dumb im Herbst lieber Mrs. Rodham Clinton wählen ...

Beitrag melden
sehr_interessierter_leser 17.07.2016, 22:47
3. Wen interessiert dies?

Ich habe bereits diverse Trumpversteher-Interviews erlebt, die den Leuten erzaehlen wollen, dass Trumps Bloedsinn in Wirklichkeit was ganz anderes bedeutet....wenn was Trump sagt, genau das Gegenteil meint, koennen die Amerikaner auch die Teletubbies waehlen, und nach der Wahl wird ihnen erklaert, was diese eigentlich gemeint haben

Beitrag melden
porstel40 17.07.2016, 23:05
4. @maatan

Sehe ich genau so.
Ausserdem glaube ich, dass mit Trump als Praesident die Talfahrt der USA beschleunigt wird. Er aefhrt die "Kiste" ruck zuck an die Wand, was der Welt gut tun wuerde. Vielleicht wecken dann die deutschen Freunde der USA auf und fangen an, ueber eigene Wege nachzudenken.
Mit Clinton wuerde sich der Verfall noch ein paar Jaehrchen verzoegern, was wiederum weitere unzaehlige unschuldige Opfer weltweit bedeutet.

Beitrag melden
zolko 17.07.2016, 23:32
5. ich auch

Zitat von maatan
Wäre ich Amerikaner, würde ich zum momentanen Zeitpunkt Trump wählen
würde ich auch, aber aus anderen Gründe: um den Status-Quo zu brechen, um die Chance zu etwas Neuem zu geben. Es kann auch schief gehen, aber ohne Risiko bekommt man halt nichts neues.

Beitrag melden
Besser_Meyer 18.07.2016, 00:16
6. Oh Gott

Wenn Trump ein Underdog ist bin ich der Kaiser von China. Heute reicht also Streetsmartness um Präsident der Usa zu werden. Unheimlich beruhigend.

Beitrag melden
naive is beautiful 18.07.2016, 01:53
7. Flynn & Trump: Das Albtraum-Paar

Wenn Mr. Flynn die Person ist, die Mr. Trump als Berater in Fragen der Außenpolitik gerade die Welt zu erklären versucht, ja sogar als Schattenkabinettminister gilt, dann frage ich mich ernsthaft, was um Himmels Willen diesen Menschen als möglichen Verteidigungsminister so begehrenswert macht. Seine extrem auf 'USA first'-Parolen verengte Weltsicht und seine nonchalanten Abwiegelungsversuche gegen Bedenken zu Trumpel's Wahnvorstellungen, Japan und Saudi-Arabien mögen sich doch bitteschön mit Atomwaffen eindecken, qualifizieren ihn jedenfalls eher für eine Nebenrolle in einem Rambo-Movie als zum Berater eines tumben Kraftmeiers, der sooo gern auch mal Präsident spielen würde.

Was in der Vorstellung Flynn's zum Spiegel-Interview milde verschwiegen wird ist die Tatsache, dass Mr. Flynn nach nicht einmal 2 Jahren als DIA Direktor hochkant rausgeworfen wurde.

'Generalleutnant Michael T. Flynn wird vorgeworfen, einen unbeherrschten, chaotischen Führungsstil während seiner Amtszeit ausgeübt zu haben' - so und ähnlich die damaligen halboffiziellen Begründungen zu diesem Vorgang.

Noch Fragen zum neuen Flynnten-/Trumpel Trauma-Duo...?

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!