Forum: Blogs
TV-Kritik: Wälzer lernt Walzer

Sat.1 zeigt den Ken-Follett-Roman "Die Säulen der Erde" - als Mega-Epos.

Seite 8 von 8
wb99 16.11.2010, 14:57
70. Angesichts dieses Films gewinnt das Buch ungemein

Ein Auftrieb von blutleeren Schönlingen. Selbst die hässliche Frau vom Hamleigh haben Sie mit einem Model besetzt, dem sie eine Narbe ins Gesicht geschminkt haben. Man fragt sich wirklich, wie lange es noch dauert, bis man den Darstellern einfach nur noch Schilder umhängt: "Sympathisch", "Böse", Hässlich"...

Der Ton wirkt irgendwie auch sehr unnatürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 16.11.2010, 15:09
71. .

Zitat von Jettenbacher
Aber uns dafür um so mehr mit Werbung bekleckern. Ach was bekleckern, zusch..... !!!
http://www.sat1.de/die-saeulen-der-e...events_35593//
Hier ist der Schinken werbefrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaksonen 16.11.2010, 15:37
72. Entweder gibt es ein technisches Problem ...

Zitat von takeo_ischi
... Hier ist der Schinken werbefrei.
... oder wir dürfen das Video in Deinem Land nicht zeigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
efka 17.11.2010, 06:47
73. Ist das nur "Ansichtssache"?

Zitat von a-mole
Ihnen ist schon bewusst das wir hier von einer Romanverfilmung reden. Einem Märchen für Erwachsene... eine ausgedachte Geschichte. ALso soetwas wie Aschenputtel oder Hänsel und Gretel... Es geht NICHT um einen Dokumentarfilm mit Wahrheitsanspruch. … Es ist gar nicht so schwer und daher stellt eine simple Buchverfilmung gar keine so große Gefahr für das Abendland dar... denken SIe mal drüber nach
Gerade den letzten Satz sollte sich mancher hier mal zu Gemüte führen.

Ihr Leben besteht ja fast nur noch aus MEDIEN!
Und die sind langes nicht so harmlos, wie sie sich gestalten.
Schon Göbbels hat gewusst: Wer die Medien hat - hat die Macht!

Ach ich vergas: wir leben ja in einer Demokratie - nicht in einer Nationaldemokratie!

Zum Thema

Genau diese Verbrämung von Pseudo-Literatur und Pseudo-Geschichte "gefällt" den fernsehenden Leuten - leicht bekömmlich, oberflächlich, ein bisschen Gewalt, ein bisschen Intrige, ein bisschen Glaube, ein bisschen Sex, Liebe, gut gerührt und geschüttelt - fertig ist der Medienbrei.
Noch ein DVD'chen dazu, ein paar Artikel in den Zeitungen …

Und ALLE glauben: So war das damals - oder so ähnlich!
KEINER kümmert sich um die Geschichte, wie sie wirklich war.

Man kann sich ja nicht um alles kümmern, was einem im Fernsehen vorgesetzt wird!

Sie merken die Beeinflussung nicht (mehr).

C'est la vie!
oder um es krasser auszudrücken:
C'est la mort!

EfKa

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerjosef 18.11.2010, 10:49
74. Benchmark "Tudors"?

Wenn ich die beiden Serien vergleiche, scheinen mir die "Tudors" stringenter verfilmt, die Kostüme sind hinreißend und authentisch - kein Wunder, da so gut wie ausschließlich im höfischen Milieu spielend - der Plot, obwohl auch hier mit sehr schöpferischer Freiheit behandelt, mitreißend, und selbst der viel zu schöne Henry VIII stört da nicht.

Schon nach der ersten Folge der "Säulen" empfinde, tudor-verwöhnt, so etwas wie Langeweile. Mal abwarten, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan Hegenberg 11.12.2010, 20:45
75. die pöööööse Fiktion, pestraft sie!

Zitat von floriankurz
Gerade den letzten Satz sollte sich mancher hier mal zu Gemüte führen. Ihr Leben besteht ja fast nur noch aus MEDIEN! Und die sind langes nicht so harmlos, wie sie sich gestalten. Schon Göbbels hat gewusst: Wer die Medien hat - hat die Macht!
Weia... atmen Sie mal tief durch, Sie sind ja komplett paranoid.

Woher nehmen Sie denn Ihre Kenntnisse, dass all der doofe Pöbel diese (fiktiven) Werke für bare Münze nimmt? Ist doch kompletter Schwachsinn...

Wer genau sollte ein Interesse haben, diesen Film als Realität zu verkaufen? Wer würde da heute politische Vorteile draus ziehen? Ist doch in Bezug auf heutige Wahlen vollkommen irrelevant, wer im 12. Jahrhundert was getan hat.

Was ist Pseudo-Literatur? Zeitgenössisches? Ein Glück, dass Ihr borniertes Weltbild der Minderheit angehört. Auch wenn ich gerne mal anspruchsvolleres konsumiere, ein Abend mit 4 Folgen Nip/Tuck ist auch was feines. Und glauben Sie mir, das ist für mich nicht mehr als eine Geschichte, ich kann das tatsächlich von der Realität unterscheiden, toll, was?

Demonstrieren Sie auch vor Kinos, in denen Star Wars läuft? Weil die Kinder jetzt alle denken, explodierende Raumschiffe würden im All Lärm erzeugen?

Sie fänden es toll, wenn so was verboten wäre, oder? Filme und Bücher bitte nur im genauen historischen Kontext, sonst sind sie volksverdummende Fiktion. Klingt für mich nach Nationaldemokratie ;)

Bin mal gespannt, was sonst noch so von Ihnen kommt, klang alles reichlich wirr bislang

btw, ich fand das Buch echt toll, die Verfilmung doch recht gelungen und mir ist klar, dass sich so etwas nicht wirklich abgespielt haben kann. Irre, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8