Forum: Blogs
Umfrage zur Euro-Krise: Jeder zweite Deutsche bangt um sein Erspartes
DPA

Die Euro-Schuldenkrise verunsichert die Bürger in Deutschland. Jeder Zweite macht sich laut einer aktuellen Umfrage Sorgen um seine Ersparnisse. Trotzdem vertrauen die meisten Deutschen der Kanzlerin: 59 Prozent glauben, Angela Merkel habe richtig gehandelt. Umfrage zur Euro-Krise: Deutschen sorgen sich um ihre Ersparnisse - SPIEGEL ONLINE

Seite 23 von 36
klaus47112 22.03.2013, 10:41
220. oder so manche Institute

Zitat von hajo58
Es ist hier schon angeklungen 50% der Deutschen haben überhaupt keine Ersparnisse, müssen sich also keine Sorgen machen. Endlich einmal eine Aussage die stimmt. Die 59% die glauben (glauben heißt nicht wissen), Frau Merkel hätte „entschlossen“ und richtig gehandelt, befinden sich im absoluten Tiefschlaf. Und merkwürdig für mich ist, dass die CDU SPD FDP und Grüne immer noch 86% der Stimmen bekommen. Das zeigt, die Bürger dieses Landes weigern sich mit konstanter Boshaftigkeit etwas dazu zu lernen. Wie schade!
setzten auf die Kraft der "self fullfilling prophecy"

Beitrag melden
vivare 22.03.2013, 10:41
221. Erst denken , dann schreiben....

Zitat von reinerunfug
sollte man besser schweigen. Die Schuldenära fing 1972 mit Willy Brandt an., Barzel hatte das damals schwer gegeißelt. Und die Schulden unter Kohl kamen durch die Wiedervereinigung. Der Osten hat uns 1000 Milliarden Euro gekostet. Wäre der Osten nicht dazugekommen, wären wir heute eine der rechsten Nationen. Also erst denken, dann schreiben.
trifft wohl auf Sie am meisten zu. tatsache ist, dass die jetzige Bundesregierung die meisten Schulden in der deutschen geschichte gemacht hat. Sicher hat das was mit den Folgen der Banken-und Finanzkrise zu tun, aber da Sie undifferenziert 1972 erwähnen, antworte ich Ihnen undifferinziert und rein mathematisch. ;)

Beitrag melden
_unwissender 22.03.2013, 10:42
222. nicht vergessen:

Zitat von AberHallo
Wenn die Regierung an mein Geld will kann sie -das Geld entwerten, -eine Vermögensabgabe durchsetzen, -Grundbesitz mit Zwangsabgaben belasten, -Goldbesitz verbieten, Gegen all diese Maßnahmen kann der kleine Mann sich nicht wehren. Gut man kann falsche Angaben machen. Aber, die Schweizer CD zeigen, dass man nicht auf Dauer ausweichen kann. Und dabei sind die an den Flüchtlingen gar nicht wirklich interessiert. Man kann sich ausmalen, welch geringe Chancen man hat, wenn die Regierung richtig Druck macht. Und auf den kleinen Mann Druck machen, das werden Sie. :-(((
Eins auch: wenn erst mal das Bargeld abgeschafft ist, dann ist sowieso aus.
Und noch etwas: wenn man Sie verdächtigt (nur verdächtigt!), kann es sein, dass Ihnen alle Konten gesperrt werden. Das ist gut. Stellen Sie sich vor, Ihnen geschieht das. Wo finden Sie einen Finanzier, der Sie verköstigt - und wo einen Anwalt, der Sie dann 1 oder 2 Jahre durchpaukt, bis der Verdacht ausgeräumt ist?

Keine Sorge, wir wiederholen täglich 100 Mal: "wir sind ein Rechtsstaat!"

Beitrag melden
ratschbumm 22.03.2013, 10:42
223. Es gab vor jeder Währungsreform Leute wie Sie.

Zitat von andre_jordan
Darf ich um eine Korrektur bitten? Es muß heißen: "Die Euro-Schuldenkrise verunsichert die Bürger in Deutschland, bis auf Andre Jordan, seine Frau, seine Kinder, und überhaupt seine Familie plus Verwandschaft und den Freundes- sowie Bekanntenkreis!" Oder anders: Ich keinne NIEMANDEN, der um sein Erspartes bangt. Ich kenne auch niemanden, der irgendwen kennt, der um sein Erspartes bangt. Vielleich sollte ich mich jetzt in die Münchener Innenstadt begeben und Ausschau halten nach Menschen, die zitternd und klagend über den Boulevard huschen und das tun, was ihnen Boulevard-Blätter wie Spiegel, SZ und Bild ständig einimpfen!
Die ernährten sich anschließend jahrelang von Steckrüben.
Sie versündigen sich an Ihren Kindern ( wenn Sie überhaupt welche haben ). Dumm kann man sein, das ist angeblich erblich aber uninformiert ist Faulheit.
Es ist eine nicht zu widerlegende deutsche Lebenserfahrung:
Der kluge Mann baut vor.

Es muß aber auch Einfältige geben sonst würden die Klügeren ja garnicht mehr auffallen.

Beitrag melden
winni1234 22.03.2013, 10:43
224. Deutschland wird ausgeplündert

Die EU ist eine Mafia, die das Ziel hat, die deutsche Bevölkerung auszuplündern und für die Misswirtschaft in den südeuropäischen Ländern bezahlen zu lassen. Prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Leiharbeit dienen dazu, immer mehr Profit aus der deutschen Bevölkerung herauszuschinden. Gleichzeitig werden Steuern erhöht, staatliche Leistungen gekürzt und das Rentenalter hochgesetzt. Die Wirtschaftsleistung, das Steueraufkommen und die Ersparnisse der deutschen Arbeitnehmer werden für die Schulden der Länder Südeuropas verpfändet. Merkel und Schäuble machen sich zu Handlangern dieses Ausbeutungssystems und gehören wegen Hochverrats vor Gericht gestellt. Immerhin hat die Bundesregierung einmal einen Amtseid abgelegt. Aber der Hosenanzug mach gute Miene zum bösen Spiel. Das ist das, was Merkel am besten kann.

Beitrag melden
wuchtbrumme 22.03.2013, 10:43
225. Die kleinen Dinge wirken sich aus

Zitat von Robert_Rostock
Ich weiß, dass ich gegen eine Mauer rede. Trotzdem: Was Sie behaupten, wird auch durch zigfache Widerholung nicht wahrer. Zum Glück weiß ich, dass zum Beispiel meine Miete immer noch den korrekt umgerechneten DM-Wert beträgt, wie er im Vertrag steht. Zum Glück habe ich noch einen IKEA-Katalog aus DM-Zeiten.
Und ich noch die Speisekarten der Dönermänner in der Gegend.
2 Tage vor der Euroeinführung 5 DM fün nen Döner, einen Tag danach 3,50€.
Und so kann man die Liste weiterführen. Die Dinge des täglichen Lebens (wozu ich Döner allerdings nicht rechne) haben sich extrem verteuert durch die Euroumstellung.
Klar, Autos kann ich sogar teilweise billiger kriegen als zu DM-Zeiten, aber wer kauft sich dauernd Autos? Oder Waschmaschinen?

Sich hier auf die Miete zu beziehen, oder Dinge die man alle paar Jahre kauft ist der falsche Ansatz.

Beitrag melden
cabeza_cuadrada 22.03.2013, 10:44
226. richtig....

Zitat von juergenwolfgang
Meine Mutter (83) erzählte mir das 1945 noch vom Endsieg gesprochen wurde. Viele Deutsche damals glaubten auch daran. Mit der richtigen Probaganda lässt sich auch heute viel machen. Die Medien müssen, ach was die spielen heute schon dies Spiel mit. Ich finde keinen kritischen Bericht zum Thema Euro und Banken. Nur Nachgeschreibe. Meine Zeitung schreibt Schlagzeilen eins zu eins ab die im Internet tags zu vor für Interesse sorgten. Das Buch "Chrashcurs) von Dirk Müller hatte ich damals nach erscheinen gekauft. Mein Banker hatte es mir empfohlen als ich mit einigebn Tausend Euro zu ihm gekommen bin. Ich wolte eine konservative Anlage. Er sagte: lies dies Buch und du wirst erkennen was richtig ist. Ich kaufte Goldbarren. Und seit 5 Jahren habe ich das. Der Wert hat sich leicht erhöht... schmunzel. Und das Gold liegt sicher, sicher vor dem Staat.
Ihr Gold liegt aber nur faul rum und arbeitet nicht. Schauen Sie sich mal die Kursentwicklung der letzten 5 Jahre recht konservativer Unternehmen wie bsp. BAYER, BASF oder Beiersdorf an. Wo könnten Sie mit dem Anlagewert Ihrer Goldbarren selbst ohne jährliche Dividende sein? Ok, dann hauen Sie sich jetzt selbst eine runter :-)

Beitrag melden
Modest 22.03.2013, 10:45
227. Systemische Salamitakik

Es ist so wie es kommen muss, der hochgepriesene und hochgelobte Euro als sicherste Weltwährung zeigt sich immer stärker als Erpressungswährung und Enteignungswährung: SICHER bis TODSICHER. Und die Lügner sitzen noch wohlbehütet in ihren Villen. Dass Geld die Moral vernichtet ist schon seit Julius Cäsar bekannt: ersicherte sich seine Macht in dem er mit Geld sein Volk täuschte. Heute gibt es zwar keine Folter, aber dafür die operative Pyschologie. Wer nicht im Konzert der manipulativen Methoden mitläuft, läuft Gefahr als gefährlicher Denker mittels Intrigen platt gemacht zu werden. Heil SWARZ-ROT= BRAUN so kann man unsere Demokratie sehen.

Beitrag melden
max-mustermann 22.03.2013, 10:45
228.

Zitat von sysop
Jeder Zweite macht sich laut einer aktuellen Umfrage Sorgen um seine Ersparnisse. Trotzdem vertrauen die meisten Deutschen der Kanzlerin: 59 Prozent glauben, Angela Merkel habe richtig gehandelt.
ja Deutschland ein Land von Schitzophrenen, ...an den Kopf fass...
Merkt hier noch irgend jemand was ? Das ist wie die Umfragen in denen 80% der Befragten unsere Regierung unfähig und schlecht finden aber gleichzeitig 60% genau dieser Leute gleichzeitig unsere Kanzlerin und deren Arbeit toll finden.

Beitrag melden
leser-fan 22.03.2013, 10:45
229. Es gibt gute seriõse

Erlãuterung zB bei ZIB 2 .Õsterreich ..sehr sachliche u. kompetente Erklãrungen der Situation ..vermisse ich bei SPON.Auch cicero besser.

Beitrag melden
Seite 23 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!