Forum: Blogs
Unruhen in Frankreich: Wütende Bretonen randalieren bei Großdemo
AFP

Bei einer Kundgebung in der Bretagne haben sich Demonstranten und Polizei heftige Auseinandersetzungen geliefert. Zehntausende waren gegen eine Umweltsteuer auf die Straße gegangen. Einige marschierten mit Eisenstangen auf und legten Feuer. Frankreich: Randale bei Demo gegen Öko-Steuer und Entlassungen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 12
sanibonani 02.11.2013, 20:29
1. Ich liebe

die Wehrhaftigkeit der Franzosen. Immer wieder eine Wonne zu sehen, dass es auch Länder gibt, in denen sich die Bürger ihrer selbst und der Tatsache, dass sie selbst den Staat ausmachen, bewußt sind....wenn ich da so auf die Obrigkeitshörigkeit im eigenen Land blicke, kommt nur grenzenlose Resignation und unendlicher Neid auf...

Beitrag melden
renee gelduin 02.11.2013, 20:39
2.

Zitat von sanibonani
die Wehrhaftigkeit der Franzosen. Immer wieder eine Wonne zu sehen, dass es auch Länder gibt, in denen sich die Bürger ihrer selbst und der Tatsache, dass sie selbst den Staat ausmachen, bewußt sind....wenn ich da so auf die Obrigkeitshörigkeit im eigenen Land blicke, kommt nur grenzenlose Resignation und unendlicher Neid auf...
Die Franzosen werden sich schon noch umgucken was passiert wenn man die Hände die einen füttern verpellt :)
Sind ja schon gut dabei mit der Verprellung des Unternehmergeistes auf sozialistischem niveau.

Beitrag melden
horneburg 02.11.2013, 20:41
3. traurig

Frankreich geht ganz ganz schweren Zeiten entgegen. Der Prãsidrent und die Regierung taugen nichts. Und das Volk ist offensichtlich auch reformunfähig. Traurig

Beitrag melden
nightwarrior 02.11.2013, 20:49
4. "Reformunfähig?"

Zitat von horneburg
Frankreich geht ganz ganz schweren Zeiten entgegen. Der Prãsidrent und die Regierung taugen nichts. Und das Volk ist offensichtlich auch reformunfähig. Traurig
Wieso ist das französiche Volk reformunfähig? Wenn ich mir die sogenannten Reformen der letzten 20 Jahre in Deutschland ansehe, war das Volk immer der Verlierer der Reformen. Gewinner waren die Eliten, Banken und Konzerne.

Beitrag melden
joG 02.11.2013, 20:50
5. Der Euro fordert also nicht nur in Griechenland....

....seinen Tribut vom politischen System. Eigentlich ist es aber relativ ruhig, wenn man bedenkt, welchen Schaden ihre Vertreter mit ihrem Immer Tieferes Europa angerichtet haben. Ich bin gespannt, wie das weiter geht.

Beitrag melden
ReneMeinhardt 02.11.2013, 20:52
6. nur die Deutschen

schlucken bereitwillig jede neue Steuer

Beitrag melden
kettbach 02.11.2013, 21:01
7. Protest wogegen?

Viele wollen jetzt noch mehr Kündigungsschutz, noch mehr materielle Hilfe des Staates und den Ausbau subventionierter Arbeitsplätze. Sie spüren die Bedrohung und flüchten in die Arme des Staates. Wenn ihnen nicht bald jemand sagt, dass dies gerade die Ursache des Absturzes ist, werden wir östlich des Rheins bald ein Notstandsgebiet haben.

Beitrag melden
galaxy2525 02.11.2013, 21:01
8. Daran sollte sich

der verschlafenen deutsche Michel einmal ein Beispiel nennen.
Hut ab, Chapeau, liebe Franzosen, liebe Bretonen. Dies verdient Respekt. 1789 konnte nur in Frankreich funktionieren. In Deutschland wäre dies nie geschehen beim verschlafenen deutschen Michel.

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 02.11.2013, 21:06
9. Wenn den Franzosen

etwas quer im Magen liegt, gehen sie auf die Straße und zeigen, ihren Unmut. Weshalb schaffen wir das nicht?

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!