Forum: Blogs
"Unsere Mütter, unsere Väter": 7,63 Millionen sahen Finale
ZDF

Ein Erfolg auf ganzer Linie für's ZDF: Ausgerechnet im dritten Teil hat das Kriegsepos "Unsere Mütter, unsere Väter" nochmal Zuschauer gewonnen. 7,63 Millionen Zuschauer schalteten ein. Dagegen hatte das kluge, leise Egoistendrama "Verratene Freunde" in der ARD keine Chance. Quotensteigerung für den ZDF-Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 15
Europa! 21.03.2013, 10:58
1. Diese Serie war gut und richtig!

Zitat von sysop
Ein Erfolg auf ganzer Linie für's ZDF: Ausgerechnet im dritten Teil hat das Kriegsepos "Unsere Mütter, unsere Väter" nochmal Zuschauer gewonnen. 7,63 Millionen Zuschauer schalteten ein. Dagegen hatte das kluge, leise Egoistendrama "Verratene Freunde" in der ARD keine Chance.
Das ZDF hat gezeigt, dass es nicht nur unterhalten kann, sondern seine Botschaft auch ernst nimmt. Eine gute Serie zur rechten Zeit! Die ästhetischen Neider und Mäkler sollten mal in den Spiegel schauen und sich fragen, WARUM sie das Bedürfnis haben zu nörgeln.

Beitrag melden
ziegenzuechter 21.03.2013, 10:58
2. ich

Zitat von sysop
Ein Erfolg auf ganzer Linie für's ZDF: Ausgerechnet im dritten Teil hat das Kriegsepos "Unsere Mütter, unsere Väter" nochmal Zuschauer gewonnen. 7,63 Millionen Zuschauer schalteten ein. Dagegen hatte das kluge, leise Egoistendrama "Verratene Freunde" in der ARD keine Chance.
kann all denen, die hier in deutschland erstaunlicherweisse, ob der angeblichen genialität des films in jubelstürme ausbrechen nur raten, mal einen blick in schweizer kommentare zu werfen. die beschreiben den 3teilefilm bis auf wenige ausnahmen so wie er ist: schlecht!

Beitrag melden
Eckhard 21.03.2013, 11:06
3. Nur gut 7 Millionen Zuschauer?

Ich las gestern in einem Artikel über die "immense" Auswirkung dieses Werkes der "Reeducation", dass es jeder gesehen hat. Natürlich wusste ich, dass dies nicht für die Leute von denen ich weiß, was sie in letzter Zeit gemacht haben, gilt. Aber ich dachte vielleicht ein großer Teil des Rests. 7 Mio. ist aber von 82 Mio nicht einmal 10% der Bevölkerung. Nichtmal alle Rot-Grün-Wähler haben dieses Werk gesehen.
Also die Bedeutung ist doch sehr übertrieben.
Ich hoffe, dass ich damit keine Zensurbestimmung verletzt habe. Und nur weil etwas den "Reeducation"-Erfolg einer Sache in Frage stellt, sollte es nicht wegzensiert werden.

Beitrag melden
Zenturio.Aerobus 21.03.2013, 11:08
4. Schweizer Kommentare

Zitat von ziegenzuechter
kann all denen, die hier in deutschland erstaunlicherweisse, ob der angeblichen genialität des films in jubelstürme ausbrechen nur raten, mal einen blick in schweizer kommentare zu werfen. die beschreiben den 3teilefilm bis auf wenige ausnahmen so wie er ist: schlecht!
Auf Schweizer Kommentare ein Deutschland betreffendes Thema sind wir hier bestimmt angewiesen. Wen interessiert schon, dass Schweizer den Film schlecht fanden?

Beitrag melden
josifi 21.03.2013, 11:10
5.

Zitat von ziegenzuechter
kann all denen, die hier in deutschland erstaunlicherweisse, ob der angeblichen genialität des films in jubelstürme ausbrechen nur raten, mal einen blick in schweizer kommentare zu werfen. die beschreiben den 3teilefilm bis auf wenige ausnahmen so wie er ist: schlecht!
Das ist ja mal eine fundierte Kritik...

Beitrag melden
Blaufrosch 21.03.2013, 11:12
6. Grauenvoll

Schuldunterricht in 3 Teilen beendet. Jetzt kann ich wieder ZDF schauen...

Beitrag melden
wiesenau 21.03.2013, 11:20
7. Wer hats erfunden;

dürfen wir uns unsere eigene Meinung bilden, oder müssen wir andere Fragen was gut oder schlecht ist ? Ich fand den Dreiteiler nicht schlecht, weil wenig beschönigt und die Wirklichkeit des Krieges erschreckend dargestellt wurde.
Es wäre gut wenn alle Playstation Spieler oder ähnliche gesehen hätten, daß man im Krieg wirklich sterben kann.

Beitrag melden
Mahatschmanladen 21.03.2013, 11:22
8.

Zitat von Zenturio.Aerobus
Auf Schweizer Kommentare ein Deutschland betreffendes Thema sind wir hier bestimmt angewiesen. Wen interessiert schon, dass Schweizer den Film schlecht fanden?
Wenn das interessiert, was ein Volk denkt, welches weder auf Seite der Achsenseiten, noch auf Seite der alliierten Stand? - Naja vielleicht jeden, der an einem möglichst wertvollen Urteil interessiert ist. In der Schweiz besteht halt kein Zwang für Tunnelblick.

Beitrag melden
jonas4711 21.03.2013, 11:24
9. Die Schweizer

täten gut daran, ihre eigene Verhaltensweise gegenüber Juden in dieser schrecklichen Zeit zu reflektieren.Oder hat man darüber schon mal was gehört?

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!