Forum: Blogs
Urteil in Berlin: Schüler scheitern mit Klage gegen schlechte Noten
DPA

Drei Gymnasiasten aus Berlin-Neukölln sind vor Gericht gescheitert. Sie hatten wegen ihrer schlechten Noten geklagt. Schuld daran seien die vielen Migrantenkinder in der Klasse. Sie sind selbst keine Muttersprachler. Schüler klagen im Berlin Neukölln gegen schlechte Noten - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 15
Gordons 27.09.2013, 05:27
10. Vatersprache vielleicht?

Zitat " Die drei Schüler sind ebenfalls keine Muttersprachler, sondern haben arabische und türkische Wurzeln." Zitat Ende Was in der Eile so alles falsch läuft. Natürlich sind das auch Muttersprachler, halt keine deutsch Muttersprachler ;-)

Beitrag melden
addit 27.09.2013, 07:05
11. HHHmmm

selbst mit Migrationshintergrund und dann sowas. Die haben sich aber schnell verdeutscht!

Beitrag melden
SasX 27.09.2013, 07:12
12.

Zitat von sysop
Die Bildungsexpertin der CDU-Fraktion, Hildegard Bentele, sagte dem "Tagesspiegel" dagegen, jeder Schüler hätte die Möglichkeit, nicht auf eine Schule zu gehen, an der er Benachteiligung befürchtet.
Ach? Zu "jeder Schüler" gehören auch die Grundschüler. Nur hat man dabei eben nicht die Wahl der Grundschule, sondern die Schüler werden nach Wohnort auf die Grundschulen verteilt. Natürlich kann man einen Antrag darauf stellen, dass das Kind in eine andere Grundschule kommt, der Grund dafür darf aber nicht in der Schule selbst liegen (wird sonst abgelehnt).

Damit haben sämtliche Grundschüler diese Möglichkeit eben nicht.

Beitrag melden
nichtpazifist 27.09.2013, 07:12
13.

Zitat von SPON
dass die schlechten Leistungen der Schüler auf Diskriminierung zurückzuführen sind
Es gibt kaum etwas Nervigeres, als Eltern die es sich in den Kopf gesetzt haben dass ihre Sprösslinge doch so super lieb und fleißig und talentiert seien, und deswegen an deren Misserfolgen/Leistungsschwäche immer die Lehrer / die Schule / die Mitschüler / die Gesellschaft schuld sein müssen.

Beitrag melden
brainyboy 27.09.2013, 07:32
14. seltsam

das die Parallelklasse so wenige Ausländer hat.. da hat jemand wohl gut Sortiert! ach ja auch in der Schule gibt es Parallelgesellschaften.. ähhh Parallelklassen ja die Schüler sind eine Klasse für sich..

Beitrag melden
peter.stein 27.09.2013, 07:50
15. Ist schon interresant

Wenn ein deutscher Schüler bzw. die deutschen Eltern eine solche Klage angestrent hätte, wäre ein Sturm der Entrüstung, ob des angeblichen Rassismus aufgekommen. Ob die Einstellung der CDU-Politikern (geh einfach nicht auf eine Schule mit vielen Migranten) richtig ist, sei mal dahingestellt, m.E. führt das wohl eher zur "Ghettoisierung" der Schulen.

Beitrag melden
star38 27.09.2013, 08:20
16. Moment!

Da klagen drei Schüler mit arabischen und türkischen Wurzeln gegen einen zu hohen Migrantenanteil in der Klasse aus der sie rausgeflogen sind? Habe ich da jetzt die Pointe nicht verstanden??

Beitrag melden
MitKohlensäure 27.09.2013, 08:30
17. Ja, klar.

Hatten die Lehrer einen Migrationshintergrund? War die Literatur nicht auf Deutsch? Ist zB Mathe ein "Partnerfach"?

Nein, hätte mich auch gewundert. Es ist nicht alles Aufgabe der Schule, dass müssen Eltern (ob mit Migrationshintergrund oder auch OHNE, wohlbemerkt) endlich kapieren. Wenn die Kinder die 3. fünf nach Hause bringen, dann ist Handeln angesagt. Nachhilfeunterricht zB. Oder selbst aktiv werden und mit Eltern entsprechend stärkerer Kinder in Kontakt treten, man findet immer eine Lösung. Aber nein, natürlich sind der Staat/ die Schule/ der Lehrer / die anderen Schüler schuld.

Wo hier der "Skandal" ist, wie sich Herr Özcan Mutlu hier anmaßt zu behaupten, sollte mal gründlichst überdacht werden.

Beitrag melden
thomas.b 27.09.2013, 08:35
18. optional

Dass Eltern Wunschnoten einfordern, ist ja nichts Neues. Es sind ja immer andere Schuld... Aber es soll wirklich Eltern geben, die an der Ursache arbeiten und ihre Kinder beim Lernen unterstützen.

Beitrag melden
euzone 27.09.2013, 08:46
19. Ich arbeite in einer Schule

Fakt ist: Jeder Schüler ist für seine eigene Leistung verantwortlich ABER: Schulen oder Klassen mit hohen Ausländeranteil sind immer die Klassen, die schlechter abschneiden und das Gewaltpotential ist dort weit höher.

Das ist FAKT, ich spreche aus erfahrung und mit kollegen aus anderen Schulen.
Es darf nur keiner Öffentl. sagen

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!