Forum: Blogs
Vatikan: Johannes Paul II. wird heiliggesprochen
AFP

Der verstorbene Johannes Paul II. wird bald ein "Heiliger" - das hat sein Nach-Nachfolger Papst Franziskus entschieden. Die Zeremonie könne noch in diesem Jahr durchgeführt werden, teilte der Vatikan in Rom mit. Auch Johannes XXIII. soll heiliggesprochen werden. Papst Johannes Paul II. wird heiliggesprochen - SPIEGEL ONLINE

Seite 24 von 35
exterminate 05.07.2013, 16:43
230.

Zitat von nopolemik
Dann frage ich Sie: Warum besucht unter anderem Merkel den Papst in schwarz gekleidet und küsst seinen Ring als Zeichen der Unterwerfung?
Für Wählerstimmen tut Merkel alles.

Beitrag melden
josefchristian 05.07.2013, 16:45
231. Preußen

Zitat von exterminate
Nennt sich Meinungsfreiheit und gehört zu den Dingen, die gegen die Katholische Kirche erkämpft wurden.
Falsch, die Meinungsfreiheit in Deutschland wurde unter anderem gegen den preußischen Feudalstaat erkämpft. Die katholische Kirche zählte damals im Deutschen Reich erklärtermaßen zu den Feinden des preußisch-deutschen Staates (sog. Kulturkampf). Wenn es nach den Unterdrückern der Meinungsfreiheit gegangen wäre, hätte es nicht nur keine Meinungsfreiheit, sondern auch keine katholische Kirche mehr in Deutschland gegeben. Aber da wären Sie sicherlich auf der Seite der preußischen Unterdrücker gewesen, oder?

Beitrag melden
josefchristian 05.07.2013, 16:47
232. Ouuuhhh!

Zitat von fr2712
sie widersprechen sich gewaltig. die rk Kirche hat gerade die eheliche Gemeinschaft als einzig gottgewollte Beziehung zur Fortpflanzung festgelegt. und sie hat es dem NT abgeleitet, also ein Dogma!und diese endlose Demut gegen über der Institution Kirche macht Millionen Menschen unfrei, abhaengig und verzweifelt. und wenn Sie sagen, er hört nicht auf die Kirche, dann ist es gut so, kritische Auseinandersetzung sollten Sie auch lernen.
Definieren Sie den Bergriff "Dogma"! Einfach bei wikipedia nachschauen. Das kann doch verdammt nochmal nicht soooo schwierig sein.

Beitrag melden
fr2712 05.07.2013, 16:47
233. die erste heiligsprechung war 993

Grund war, die Verehrung eines Menschen, der was besonderes getan hat, zu gewaehrleisten. da dies auf häufig ausserhalb der Stadt gelegenen auch mit gefahren verbunden war, wurden sie heiliggesprochen, um die Gebeine in die Stadt Kirche über führen zu können. von daher sind die heiligsprechhungen schon lange nicht zeitgemaess.

Beitrag melden
frunabulax 05.07.2013, 16:49
234.

Zitat von spon-1291667175165
Warum hacken die Nichtkatholiken hier dauernd herum? Keiner zwingt Euch, das zu glauben, also kann es Euch doch egal sein! Was ist das für eine Vorstellung von Toleranz?
Was eine Vorstellung von Toleranz haben sie denn? Wollen Sie hier nur katholische Meinungen hören? Dann sind Sie vielleicht bei kreuz.net unter Ihresgleichen besser aufgehoben.

Das man diesen absurden Hokuspokus an prominenter Stelle auf SPON kommentiert ist doch wohl selbstverständlich.

Beitrag melden
firstrincewind 05.07.2013, 16:50
235. 2 Wunder sind aber wenig

bei der Masse an Christen- schliesslich ist jeder Christ der an den Papst dachte oder an dessen Gedenktat/Seligsprechung/Ansprache ect wunderheilte, dessen Werk ; allein bei Krebs zb. findet bei 1:60000-100000 Patienten eine Spontanheilung(=Wunderheilung) statt
- 20 % davon dauerhaft.
Also könnte man fast sagen, bei der Masse an täglichen Wunderheilungen sind Kirchenmitglieder weit unterrepräsentiert;)
- auch viele bekannte Wunderheiler haben eine menge mehr vorzuweisen, und die waren sogar persönlich dabei.

Beitrag melden
nur_ich_bin_ich 05.07.2013, 16:51
236. Diese Frage...

Zitat von nopolemik
Dann frage ich Sie: Warum besucht unter anderem Merkel den Papst in schwarz gekleidet und küsst seinen Ring als Zeichen der Unterwerfung?
...wird wohl nur Frau M. beantworten können. Selten dämlich ist so ein Verhalten allemal. Genauso wie dass des BuPrä Gauck, seine Lebensgefährtin zu Hause zu lassen.
Hat mich schwer geärgert als Protestant, auch wenn ich de Jure keiner mehr bin...
Herr Luther hat sich vermutlich im Grabe gedreht ob dieses Verhaltens seiner dummen Schafe.

Beitrag melden
fr2712 05.07.2013, 16:57
237. @ spon-1291667175165]

aeh, ich bin Katholik, und lasse mir das recht auf Kritik an der rk Kirche nicht nehmen.

Beitrag melden
henderson2 05.07.2013, 16:58
238. Und irgendwer

glaubt den Blödsinn auch noch .
Die nächsten zahelnden Deppen.

Beitrag melden
jujo 05.07.2013, 16:59
239. ....

Zitat von spon-1291667175165
Warum hacken die Nichtkatholiken hier dauernd herum? Keiner zwingt Euch, das zu glauben, also kann es Euch doch egal sein! Was ist das für eine Vorstellung von Toleranz?
Der Katholizismus und der Islam sind Brüder im Geiste der Untoleranz.
Da lernt man als Ungläubiger halt dazu.

Beitrag melden
Seite 24 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!