Forum: Blogs
Versicherungen: Schutz gegen WM-Fieber

Viele Unternehmen nutzen die Fußball-Euphorie für Gewinnspiele aller Art. Das kostet sie wenig, denn spezielle Helfer sichern sie ab.

SBasker 29.06.2010, 16:16
1. Glück

Zitat von sysop
Viele Unternehmen nutzen die Fußball-Euphorie für Gewinnspiele aller Art. Das kostet sie wenig, denn spezielle Helfer sichern sie ab.
Man kann Glück bei Gewinnspielen haben, allerdings sollte jedem Teilnehmer klar sein, dass es sich dabei um Werbeaktionen handelt, die die Unternehmen aus eigenem Interesse veranstalten. Dass sie sich dabei gegen Risiken versichern, ist verständlich. Dennoch hat man manchmal Glück, beim Entertainment Shopping lassen sich zum Beispiel auch extreme Schnäppchen machen.

Beitrag melden
Munku 29.06.2010, 16:34
2. Kunde ist König

Der Kunde kann natürlich dasselbe Spiel auch spielen:

Er kauft den Fernseher für 1000 Euro, für den es 100% Rabatt gibt, wenn Deutschland Weltmeister wird.
Gleichzeitig schließt er eine Wette ab, daß Deutschland nicht Weltmeister wird. Sagen wir, er findet jemand der 950 Euro nimmt, und im Erfolgsfall (D wird nicht Weltmeister) 1000 Euro zurückzahlt - ansonsten den Einsatz von 950 Euro aber behält.

D gewinnt Weltmeisterschaft: Fernseher umsonst bekommen, aber 950 Euro an der Wette verloren.
D wird nicht Weltmeister: Fernseher für 1000 Euro gekauft, aber 50 Euro an der Wette gewonnen.

Egal was passiert, der Kunde hat ein Rabatt um 50 Euro bekommen. Er versichert sich gegen den "entgangenen" Gewinn quasi selbst.

Beitrag melden
mark78 29.06.2010, 16:53
3. Blos nicht!

Zitat von SBasker
Man kann Glück bei Gewinnspielen haben, allerdings sollte jedem Teilnehmer klar sein, dass es sich dabei um Werbeaktionen handelt, die die Unternehmen aus eigenem Interesse veranstalten. Dass sie sich dabei gegen Risiken versichern, ist verständlich. Dennoch hat man manchmal Glück, .
Nur Idioten machen bei PennyAuctionen wie swoopo mit. Das ist nahe am Betrug. Klar sieht es auf den ersten Blick verlockend aus das ein iphone nur ein paar euro kostet. Allerdings kostet jede Erhöhung 50ct. Also an einem Artikel der bei 10 Euro steht haben die veranstalter schon 500 Euro an einahmen generiert.

Beitrag melden
CHANGE-WECHSEL 29.06.2010, 16:54
4. nüchtern und ehrlich betrachtet

Zitat von sysop
Viele Unternehmen nutzen die Fußball-Euphorie für Gewinnspiele aller Art. Das kostet sie wenig, denn spezielle Helfer sichern sie ab.
Die Welt ist ein riesiges Monopoly.
Die Leidtragenden sind die Spielfiguren, die Gewinner sind die Zocker und die Bank.
Die Marktwirtschaft ist ein riesiges Spielkasino in dem nur belogen, betrogen, geschwindelt und manipuliert wird.

Die süchtigen und gierigen Spieler gehen dabei auch über Leichen.
Der einzelne Mensch hat in ihren Augen nur einen materiellen Wert.

Beitrag melden
Hercules Rockefeller 29.06.2010, 17:05
5. Pepsi

Die Pepsigeschichte klingt noch weniger spektakulär, wenn man das hier weiß:
The $1 billion prize was an annuity to be paid in 40 annual payments as follows:
Years 1-20: $5 million each (subtotal: $100 million after 20 years)
Years 21-39: $10 million each ($290 million after 39 years)

Year 40: $710 million (balloon payment)
There was a cash option of $250 million if the billion-dollar prize were to be won.

Also eigentlich gabs nur 250 Millionen Dollar zu gewinnen, bzw. das Risiko, vor Erhalt des Gewinns zu versterben.

Beitrag melden
siamkat 29.06.2010, 18:58
6. Wetten daß

Zitat von Munku
Der Kunde kann natürlich dasselbe Spiel auch spielen: Er kauft den Fernseher für 1000 Euro, für den es 100% Rabatt gibt, wenn Deutschland Weltmeister wird. Gleichzeitig schließt er eine Wette ab, daß Deutschland nicht Weltmeister wird. Sagen wir, er findet jemand der 950 Euro nimmt, und im Erfolgsfall (D wird nicht Weltmeister) 1000 Euro zurückzahlt - ansonsten den Einsatz von 950 Euro aber behält. D gewinnt Weltmeisterschaft: Fernseher umsonst bekommen, aber 950 Euro an der Wette verloren. D wird nicht Weltmeister: Fernseher für 1000 Euro gekauft, aber 50 Euro an der Wette gewonnen. Egal was passiert, der Kunde hat ein Rabatt um 50 Euro bekommen. Er versichert sich gegen den "entgangenen" Gewinn quasi selbst.
Ich hätte woanders einen Fernseher für 1000€ gekauft, 50€ Rabatt ausgehandelt und diese bei einem Buchmacher auf "Deutschland wird Weltmeister" für Quote 20 gespielt.

Ungefähr zu dieser Quote dürfte sich MM auch versichert haben. Aktuell vor dem Spiel gegen Argentinien gibts für Deutschland noch Quote 8.

Beitrag melden
derpolokolop 29.06.2010, 20:12
7. BW Bank

Bei meine Bank bekomme ich 2% mehr Zinsen wenn Deutschland WM wird!

Klingt seriös oder?

Beitrag melden
Mulharste 30.06.2010, 01:52
8. -

Zitat von Munku
Der Kunde kann natürlich dasselbe Spiel auch spielen: Er kauft den Fernseher für 1000 Euro, für den es 100% Rabatt gibt, wenn Deutschland Weltmeister wird. Gleichzeitig schließt er eine Wette ab, daß Deutschland nicht Weltmeister wird. Sagen wir, er findet jemand der 950 Euro nimmt, und .....
und bei diversen Finanzprodukten soll exact das verboten werden. Hedging

Beitrag melden
john mcclane 30.06.2010, 13:28
9.

Zitat von Mulharste
und bei diversen Finanzprodukten soll exact das verboten werden. Hedging
Hedging soll verboten werden?
Warum?

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!