Forum: Blogs
Volle Kassen, geschröpfte Bürger: Runter mit den Steuern!
A. Chudowski/WirtschaftsWoche

Der Staat erzielt im ersten Halbjahr 2016 stolze 18,5 Milliarden Euro Überschuss. Höchste Zeit, dass die Politik Bürger und Wirtschaft mit einer Steuerreform entlastet. Lesen Sie hier die umfassende SPIEGEL-Titelgeschichte zum Steuerstaat Deutschland. Von Christian Reiermann und Cornelia Schmergal

Seite 6 von 12
bert.vari 24.08.2016, 14:20
50. Nein

Zitat von Freifrau von Hase
Ganz auf Null kommen wir sicherlich nie. Aber Schuldenquote von nicht mehr als 50% sollte man sich schon vornehmen. Unsere Kinder und Enkel werden es uns danken.
verfluchen werden sie uns. Kein Land der Welt bezahlt seine Schulden, sondern konsumiert. Warum sollte dann der deutsche Michel das machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 24.08.2016, 14:30
51.

Zitat von joeaverage
das haben Sie woher? Es ist völlig neu, dass die Lebenserwartung seit letztem Jahr so massiv angestiegen ist. Und da hatten die Kassen noch ein fettes Plus.
Seit 1.1. 2015 können Kassen Zusatzbeiträge erheben. Hätte man dann ja nicht einführen müssen, oder?
Das war übrigens VOR der Flüchtlingskrise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 24.08.2016, 14:34
52.

Zitat von bert.vari
Kein Land der Welt bezahlt seine Schulden,
nenen Sie dann doch bitte mal eins, welches seine Schulden nicht bezahlt. Venezuela vielleicht, aber ansonsten? Die USA haben seit ihrem bestehen jede einzelne Anleihe pünktlich bedient, die Bundesrepublik auch, Frankfreich und Großbritannien nach dem 2.WK auch,...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayato_kasaki 24.08.2016, 14:36
53.

Zitat von muellerthomas
Nunja, bisher hat die Bundesrepublik nioch jede einzelne Anleihe pünktlich und in voller Höhe bedient. Sie meinen aber vermutlich eine Tilgung der Gesamtschulden: Weshalb sollte man das anstreben?..
Weil es im Kapitalismus üblich ist die Schulden zu tilgen. Und wenn Sie meinen, alte Schulden kann man mit neuen Schulden tilgen, dann mag das auch eine zeitlang funktionieren, aber eine Lösung auf Dauer ist es keineswegs. Das leuchtet jeden Grundschüler ein, der eins und eins zusammenzählen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 24.08.2016, 14:38
54. 2.137.985.000.000 EUR Schulden = 115 Halbjahre!

Mehr als 2 Billionen Euro Staatsschulden.
Geteilt durch 18,5 Milliarden (in einem Halbjahr, wie es die Bundesrepublik und ihr Finanzminister lange nicht gesehen hat!!) ergibt das 115 solche Halbjahre, um die Staatsschulden zu decken (oder fast ein halbes Jahrhundert, wenn ab heute jedes einzelne Halbjahr derart außerordentlich läuft - 50 Jahre lang!). Haben wir den Blick auf die letzten 30 Jahre Bundesrepublik schon verloren? Die schlechten Jahre, die jenen besseren gefolgt waren?

Wer soll die Schulden eigentlich einmal bezahlen!?

Das kleine süße Mädchen eben an der Biomarkt-Kasse? Die war zirka zwei Jahre alt.

Entwertung durch Inflation?
Welche Inflation!? - Und wer kann sagen, ob wir nicht 10 Jahre Deflation erleben werden?

Wir spielen mit der völlig ungewissen Zukunft ganzer Generationen!!

Wir wissen nicht, wie stark Deutschlands Wirtschaft in 30 oder 50 Jahren sein wird. Doch wir haben Autobahnen auf Pump gebaut, die heute - wieder auf Pump - erneuert werden müssen, ohne dass die Altschulden für den Bau überhaupt abgetragen sind!

Machen Sie als Unternehmer so ein Konzept mal einer Bank klar..!
Viel Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freifrau von Hase 24.08.2016, 14:45
55.

Zitat von bert.vari
verfluchen werden sie uns. Kein Land der Welt bezahlt seine Schulden, sondern konsumiert. Warum sollte dann der deutsche Michel das machen?
Weil andere Länder kein Maßstab sind. Wenn wir den großen Knall verhindern oder zumindest ordentlich verzögern können, dann sollten wir das tun. Alles andere ist egoistisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 24.08.2016, 14:47
56.

Zitat von kayato_kasaki
Weil es im Kapitalismus üblich ist die Schulden zu tilgen. Und wenn Sie meinen, alte Schulden kann man mit neuen Schulden tilgen, dann mag das auch eine zeitlang funktionieren, aber eine Lösung auf Dauer ist es keineswegs. Das leuchtet jeden Grundschüler ein, der eins und eins zusammenzählen kann.
Nö, ist es nicht. Ein einzelner, privater - und damit sterblicher - Schuldner muss natürlich seine Schulden tilgen. Institutionen machen das üblicherweise gerade nicht. Der Kapitalismsu würde nicht funktionieren, wenn alle ihre Schulden tilgen.

Weshalb wünschen Sie sich denn, dass alle ihe Schulden auf null tilgen? Und wie hoch wäre dann Ihrer Meinung nach das Geldvermögen wenn es keine Geldschulden gäbe?

:-) aha. leuchtet jedem Grundschüler ein... aha. Nur nicht allen, die sich damit auskennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normanr 24.08.2016, 14:50
57. es ist doch irre, daß die deutschen Deppen sparen sollen

ûnd die Franzosen gehn mit 62 in Rente, die Griechen sowieso, alle andren haben was von der Kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normanr 24.08.2016, 14:52
58. so denkt sichs halt Lieschen

Zitat von muellerthomas
Nö, ist es nicht. Ein einzelner, privater - und damit sterblicher - Schuldner muss natürlich seine Schulden tilgen. Institutionen machen das üblicherweise gerade nicht. Der Kapitalismsu würde nicht funktionieren, wenn alle ihre Schulden tilgen. Weshalb wünschen Sie sich denn, dass alle ihe Schulden auf null tilgen? Und wie hoch wäre dann Ihrer Meinung nach das Geldvermögen wenn es keine Geldschulden gäbe? :-) aha. leuchtet jedem Grundschüler ein... aha. Nur nicht allen, die sich damit auskennen.
Müller. Und es gibt viele Lieschen.....leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normanr 24.08.2016, 14:52
59. eine Währungsunion ist immer drin

Zitat von larsmach
Mehr als 2 Billionen Euro Staatsschulden. Geteilt durch 18,5 Milliarden (in einem Halbjahr, wie es die Bundesrepublik und ihr Finanzminister lange nicht gesehen hat!!) ergibt das 115 solche Halbjahre, um die Staatsschulden zu decken (oder fast ein halbes Jahrhundert, wenn ab heute jedes einzelne Halbjahr derart außerordentlich läuft - 50 Jahre lang!). Haben wir den Blick auf die letzten 30 Jahre Bundesrepublik schon verloren? Die schlechten Jahre, die jenen besseren gefolgt waren? Wer soll die Schulden eigentlich einmal bezahlen!? Das kleine süße Mädchen eben an der Biomarkt-Kasse? Die war zirka zwei Jahre alt. Entwertung durch Inflation? Welche Inflation!? - Und wer kann sagen, ob wir nicht 10 Jahre Deflation erleben werden? Wir spielen mit der völlig ungewissen Zukunft ganzer Generationen!! Wir wissen nicht, wie stark Deutschlands Wirtschaft in 30 oder 50 Jahren sein wird. Doch wir haben Autobahnen auf Pump gebaut, die heute - wieder auf Pump - erneuert werden müssen, ohne dass die Altschulden für den Bau überhaupt abgetragen sind! Machen Sie als Unternehmer so ein Konzept mal einer Bank klar..! Viel Spaß!
so wie nachm Kriech.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 12