Forum: Blogs
Wahlkampf: "Nazis, verpisst euch!"

Linke Schläger sind auf Wahlkämpfer der Alternative für Deutschland losgegangen - und kaum jemand empört sich. Anders herum, bei einer Attacke von rechts gegen links, funktionieren die Reflexe tadellos. Fleischhauer-Kolumne: Terror von links im Wahlkampf - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 47
mattin666 29.08.2013, 15:01
1. danke

Toll geschrieben. Bevor das hier jemand unterstellt: nein, ich wähle die nicht!

Beitrag melden
budrick 29.08.2013, 15:03
2. traurig

dass solche Worte nicht von usneren amtierenden Politikern kommen aber es bestätigt mein Bild, welches ich von diesen habe. Dennoch möchte ich noch etwas zur Kritik an den Ökonomen beitragen. Es gab genug, die damals gewarnt haben, Griechenland aufzunehmen. Es waren aber die Politiker (unter anderem Herr Eichel), die alle Kritiker haben verstummen lassen, die Kriterien aufgeweicht haben bis zum geht nicht mehr und ihre Zahlen frisiert haben, das wollen wir mal nicht vergessen.

Beitrag melden
freier_europäer 29.08.2013, 15:06
3.

"Ich weiß nicht, wie hoch Herr Lucke das Risiko einschätzt, dass es entgegen seinen Berechnungen doch schief läuft: Ich jedenfalls möchte mich ungern auf seine Rechenkünste verlassen." - und das Wahlvolk möchte sich nicht weiter belügen und hinters Licht führen lassen. Erkennen Sie etwa nicht das Dilemma mit den etablierten Parteien? Was spricht gegen Gedankenspiele bezüglich Euro-Austritt? Alternativlosigkeit halte ich für kein besonders demokratisches Element... Ansonsten guter Artikel zur der (unverständlichen) ungleichen Bewertung von Verbrechen der Rechts- wie Linksextremen.

Beitrag melden
rolf sternberger 29.08.2013, 15:13
4. Stimmt schlicht nicht!

Zitat von sysop
Linke Schläger sind auf Wahlkämpfer der Alternative für Deutschland losgegangen - und kaum jemand empört sich. Anders herum, bei einer Attacke von rechts gegen links, funktionieren die Reflexe tadellos.
Herr Fleischhauer, was wollen Sie denn bitte hören, sehen und lesen? Keine Zeitung, keine Sendung keine Stellungnahme, die den Vorfall nicht explizit ablehnt. Sie liegen mit Ihrer Einschätzung schlicht falsch ... Ach nein ... Sie und Ihre neu-rechten Freunde liegen nicht falsch, sondern haben ein klare Strategie. Sie exponieren sich permanent als die Opfer einen bösen linken Medienstruktur und einer ebenso gefährlichen linken Öffentlichkeit. Da gehört dann das Sarrazin "Man wird doch nochmal sagen dürfen" ebenso hinein wie die Hellersdorfer "berechtigten Sorgen".
Es ist ja Ihre Sache, wenn sie jetzt endlich den hippen rechten Lifestyle erfinden wollen. Diese aber nur in einer auf sich selbst projizierten Operrolle hinreichend definieren zu können ist einfach nur eins: Verlogen und politisch höchst brisant. Denn diese Strategie ist ganz am Ende schlicht und einfach: Der Versuch einer Immunisierung gegenüber jeglicher Kritik. Denn die guten von rechts sagen ja nur die Wahrheit und gegen dem armen Volk endlich wieder eine Stimme, und jede Kritik dagegen ist von einem gefährlichen bösen linken System gesteuert.
Ich sage mal so: Wer (kriminelle) Ausländer raus schreit, muss sich eben den Vorwurf des Rassismus gefallen lassen. Wer schafft den Euro ab und gebt den faulen Griechen kein Geld mehr schreit, muss sich eben anhören, dass er versucht ein historisches Friedensprojekt an den alten Nationalismus zu opfern.

Und noch was: Wenn alle Medien und die Öffentlichkeit ja ach so links sind - Wieso dürfen Sie eigentlich bei SpOn für viel Geld schreiben?

Beitrag melden
nütztnichts 29.08.2013, 15:17
5. Herr Fleischhauer weiß es wieder besser

Herr Fleischhauer kennt anscheinend schon die Täter. Es sind Linke. Wie immer bei Herrn Fleischhauer. Wenn sie vermummt waren, dann MÜSSEN es ja zwangsläufig Linke Gewalttäter gewesen sein. Solche Ausrüstung wird perse an Linke verkauft. Alle anderen sind vom Kauf ausgeschlossen, bzw. es entspricht nicht den Modevorstellungen anderer ideologischen Strömungen.
Es ist schade, dass Herr Fleischhauer so einen beeinträchtigten Blick auf die politische Landschaft hat. Desahlb stört ihn auch nicht sonderlich, dass Gewalt nicht gleich Gewalt ist. Rechte Gewalt bedeutet, dass Menschen zu "nicht-lebenswerten" Menschen erklärt werden können, weil sie einer entsprechenden "Rasse" zugeordnet werden. Diese werden dann teilweise totgeschlagen oder erschossen. Seit 1990 gibt es offiziell über 100 solcher Morde. DAS ist rechte Gewalt. Finden Sie mal bitte seit 1990 etwas vergleichbares unter "linker Gewalt".
Geht nicht!

Beitrag melden
nütztnichts 29.08.2013, 15:17
6. Herr Fleischhauer weiß es wieder besser

Herr Fleischhauer kennt anscheinend schon die Täter. Es sind Linke. Wie immer bei Herrn Fleischhauer. Wenn sie vermummt waren, dann MÜSSEN es ja zwangsläufig Linke Gewalttäter gewesen sein. Solche Ausrüstung wird perse an Linke verkauft. Alle anderen sind vom Kauf ausgeschlossen, bzw. es entspricht nicht den Modevorstellungen anderer ideologischen Strömungen.
Es ist schade, dass Herr Fleischhauer so einen beeinträchtigten Blick auf die politische Landschaft hat. Desahlb stört ihn auch nicht sonderlich, dass Gewalt nicht gleich Gewalt ist. Rechte Gewalt bedeutet, dass Menschen zu "nicht-lebenswerten" Menschen erklärt werden können, weil sie einer entsprechenden "Rasse" zugeordnet werden. Diese werden dann teilweise totgeschlagen oder erschossen. Seit 1990 gibt es offiziell über 100 solcher Morde. DAS ist rechte Gewalt. Finden Sie mal bitte seit 1990 etwas vergleichbares unter "linker Gewalt".
Geht nicht!

Beitrag melden
ein_sonntag_in_der_sonne 29.08.2013, 15:23
7. Es spricht in jedem Fall dagegen..

Zitat von freier_europäer
"Ich weiß nicht, wie hoch Herr Lucke das Risiko einschätzt, dass es entgegen seinen Berechnungen doch schief läuft: Ich jedenfalls möchte mich ungern auf seine Rechenkünste verlassen." - und das Wahlvolk möchte sich nicht weiter belügen und hinters Licht führen lassen. Erkennen Sie etwa nicht das Dilemma mit den etablierten Parteien? Was spricht gegen Gedankenspiele bezüglich Euro-Austritt? Alternativlosigkeit halte ich für kein besonders demokratisches Element... Ansonsten guter Artikel zur der (unverständlichen) ungleichen Bewertung von Verbrechen der Rechts- wie Linksextremen.
...aus dem Euro auszutreten- das dann garantiert alle bisherigen
eingezahlten Gelder für immer verloren sind.Ich bin auch fest davon
überzeugt- egal welches der Industrienationen in Europa austreten
würde, der ganze Euroraum uns tatsächlich "um die Ohren fliegen "
würde.

Beitrag melden
ShellyFrey 29.08.2013, 15:24
8.

Körperverletzungen sind selbstverständlich strikt abzulehen und zwar egal aus welcher Richtung sie kommen. Beschimpfungen von Parteien halte ich ebenfalls für unangebracht, aber die tuen keinem weh, zumindest nicht körperlich. Die Zerstörung oder Beklebung von Plakaten finde ich allerdings nicht alarmierend oder bedenkenswert. Dadurch nimmt nun wirklich niemand Schaden, außer vielleicht einen Finanziellen.

Beitrag melden
baka13 29.08.2013, 15:24
9. Ihr werdet euch noch wundern

die AfD wird 15% und mehr bekommen. Dafür sorgen unsere Freiwilligen Helfer, die etwas in diesem falsch stehenden Land bewirken wollen. Und werden! Grüsse.

Beitrag melden
Seite 1 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!