Forum: Blogs
Weihnachtsansprache von Edward Snowden: "Wir alle haben Detektoren in unseren Taschen
AFP Photo / Channel 4

Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video. Snowden fordert in Weihnachtsansprache Ende der Massen-Überwachung - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 31
Hupert 25.12.2013, 11:58
1. Für micht ist...

Zitat von sysop
Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video.
...dieser Mann nichts anderes als eine der herausragendsten Persönlichkeiten des noch jungen Jahrhunderts. Welchen Gefallen er uns mit seinen Denkanstößen wirklich getan hat werden wohl die meisten Menschen leider erst rausfinden wenn es ohnehin zu spät ist.

Beitrag melden
mike75074mike 25.12.2013, 12:03
2. Weihnachten II

wie gut das Herr Snowden nochmal darauf hinweist. Wie nadelnde Tannenbäume werden dann die Smartphone/Handys aus den Fenstern fliegen um der ständigen KOntrolle zu gehen.
Aber NEIN das ist nur Fiktion: die Realität ist das es den Menschen offenbar egal ist wenn man sie auf Schritt und Tritt und mehr kontrolliert und überwacht.
Wie die Lemminge stürzen sich alle die Klippen hinunter und keiner sagt STOP! Doch! Einer sagt es aber er wird nicht gehört oder ignoriert. Man nimmt dem Menschen quasi das letzte Hemd und die Menschen lassen es geschehen. Täglich werden Menschen darauf hingewiesen das sie ihre Privatsphäre noch ein Stück mehr öffnen müssen wenn sie wieder eine neue Gratis App auf ihr Smartphone laden und überall die Häkchen mit ihrem Einverständnis machen. Warum nur? Das ist erschreckender als jeder Krieg der bisher auf diesem Planeten stattgefunden hat: ich töte dich nicht aber ich habe die absolute Kontrolle über dich. Noch wird diese Kontrolle nicht systematisch genug eingesetzt denn sonst würde nicht s mehr geschehen was nicht geschehen darf. Es ist so wie wenn Jesus auferstehen wolle dies nur geschieht wenn es geschehen darf, Jesus geboren wird wenn er geboren werden darf. Gott ist entmachtet wir alle haben einen neuen Gott der viel realer unsere Geschicke bestimmt und noch mehr bestimmen wird. Auch ob wir überhaupt leben oder sterben ob wir dem System nutzen oder nicht.
Es ist viel mehr als sich der einzelne Mensch vorstellen kann und Snowden den Menschen je vermitteln kann. Ein wenig ist er wie ein Messias dem einige wenige folgen und wenn es zu viele werden der neue Herodes daher kommt und ihn töten lassen wird.
Und wieder haben wir eine neue Weihnachtsgeschichte die wir dann in 2.000 Jahren vielleicht immer noch feiern werden....

Beitrag melden
danielc. 25.12.2013, 12:04
3. 1984

Im Gegensatz zu Orwells Vision tragen wir heute die Überwachungswerkzeuge freiwillig mit uns herum, weil es ja so bequem ist. Die Welt wirkt auch nicht ganz so trostlos. Ich weiß nicht, wie total die Überwachung durch chinesische, russische oder andere Geheimdienste ist. Ich finde es nicht gut, überwacht zu werden, egal von wem. Leider müssen die freiheitlichen Staaten ebenfalls solche Maßnahmen ergreifen, dabei ist die Frage, wie ein Geheimdienst demokratisch legitimiert überwacht werden kann.
Letztendlich verhalte ich mich, wenn ich hier mangelnde Privatsphäre beklage, wie der Reiche, der sich über die Armut in der Welt beklagt, ohne bereit zu sein, etwas dagegen zu tun.

Beitrag melden
pharaodream 25.12.2013, 12:07
4. Überwachung...

Zitat von sysop
Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video.
.....die Überwachung der Menschen in Europa per Vorratsdatenspeicherung ist ebenfalls beängstigend.
Alle schauen zu den USA,in Europa ist man auf bestem Weg es noch intensiver durchzuführen.Der Hype über Smartphones,Tabletts und Co.
macht es leicht,Personen zu überwachen.Von Facebook und Konsorten ganz zu schweigen.Wir zeigen gern mit dem Finger nach China und andere Staaten...."böse Diktaturen.."....aber hier in Europa schert sich niemand um den Datenschutz,der Verbreitung von personenbezogenen Daten,der Manipulation von Menschen über die Medien.Danke Edward Snowden,frohe Weihnachten allen.

Beitrag melden
spon-facebook-10000283853 25.12.2013, 12:12
5.

Zitat von sysop
Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video.
Snowden hat das gleich Problem, wie die gesamte Linke - in den orginären Aufgaben des Staats, Strafverfolgung/Exikutive, Landesverteidigung etc. wünschen sie sich WENIGER Staat.
Aber die wirklich privaten Dinge, die im Grundgesetz eigentlich auch als privat festgelegt sind, wie Eigentum, Meinungsfreiheit etc. wünschen sie sich MEHR staatliche Eingriffe.
Das ist fatal.

Beitrag melden
franziskus.2 25.12.2013, 12:16
6. Wissen ist Macht

Zitat von sysop
Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video.
Ich habe in den 90er Jahren im Geschäftsfeld Kreditkarten gearbeitet. So haben wir Programme entwickelt um den Missbrauch zu verhindern. Dank der immer schnelleren Computer ist es möglich auch sehr große Datenbestände zu analysieren. Damit kann man präventiv gegen Missbrauch vorgehen, aber auch andere Informationen sammeln. Wenn zum Bespiel Person A und Person B an verschiedenen Orten zum gleichen Zeitraum ihre Kreditkarten nutzen, dann haben sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Beziehung. Das mag ok sein, aber es könnte auch sein, dass diese Beziehung nicht bekannt werden sollte. Dann setzt man Agenten gezielt ein, die dann hieb- und stichfeste Beweise dokumentieren. Wissen ist Macht und dieses Wissen ist noch mächtiger. Die Auftraggeber dieser Überwachung haben den Ausspionierten in der Hand und können ihn beliebig steuern. Gerade Menschen mit Einfluss haben so ihre kleinen Geheimnisse. So bin ich auch überzeugt, dass die Stasi viele Akten vernichtet hat, aber nicht die von Menschen mit Einfluss. Diese Akten sind Gold wert. So manche unterbrochene Karriere könnte auf dieses Wissen zurückzuführen sein.

Beitrag melden
spiegelforum1 25.12.2013, 12:32
7. Dreckiges Spiel

Ich finde die Überwachung als Solches nichteinmal so schlimm. Schlimm ist was am Rattenschwanz dran hängt. Undemokratische Systeme wie Guantanoma. Das Töten per Drohnen. Der Verkauf von NSA Informationen an die Wirtschaft. Das Bewerben der NSA mit: Wir beschaffen unseren Kunden alles was sie benötigen! Der Kapitalismus in seiner groteskesten Form. Ich bin kein Gläubiger, aber der neue Papst wünscht sich den Kapitalismus in die Hölle und da geb ich ihm Recht. Es muss etwas geschehn. In England markierte ein Chirurg eine Leber mit seinen Initialien. Ich denke nichteinmal der hartgesockenste Kapitalist möchte so eine Welt seinen Kindern hinterlassen. Erwischen kann es nämlich Jeden.

Beitrag melden
mischamai 25.12.2013, 12:34
8. Viel Glück im neuen Jahr

Lieber Edward Snowden,
wünsche dir im neuen Jahr viele positive Ereignisse,mehr Menschlichkeit und hoffentlich die Dankbarkeit der deutschen Politik die du verdient hast.Die allermeisten der deutschen Bürger sind dir sehr dankbar für soviel Aufklärung und Aufschluss.Im neuen Jahr werden hoffentlich wieder Millionen Menschen deine Arbeit unterstützen soweit es möglich ist.Schön dass es solche Menschen gibt,bleib gesund und immer ein Dorn im Auge der Gegner unserer Freiheit.

Beitrag melden
nnam 25.12.2013, 12:36
9. Totalüberwachung

Zitat von sysop
Edward Snowden fordert in der Weihnachtsansprache für den britischen TV-Sender Channel 4 ein Ende der Massenüberwachung. Die heutige Situation sei noch schlimmer als die Fiktion in George Orwells berühmten Roman "1984", sagt der US-Whistleblower in dem vorab im Internet veröffentlichten Video.
Als kleiner Junge sang ich in der Wuppertaler Zeltmission in den 50-er Jahren: "pass auf kleiner Fuß, wohin du gehst, pass auf kleines Ohr, was du hörst, pass auf kleiner Mund, was du sprichst; denn der Vater in dem Himmel schaut herab auf dich, pass auf, kleiner/s..." Heute weiß ich wer Gott ist und wo er sitzt....Danke Edward Snowden!

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!