Forum: Blogs
Weihnachtsmesse mit Kardinal Meisner: Grüne verurteilen Femen-Aktion im Kölner Dom
DPA

Für den Erzbischof war die barbusige Protestaktion schnell erledigt: Kardinal Meisner weihte den Altar im Kölner Dom erneut und schloss die Femen-Aktivistin in seine Gebete ein. Andere sparten nicht mit Kritik - darunter der Grüne Volker Beck. Kölner Dom: Grüne halten Femen-Aktion für respektlos - SPIEGEL ONLINE

Seite 16 von 49
owain123 26.12.2013, 19:03
150.

Zitat von LeHans
Da besprengt einer in einer lächerlichen roten Kutte einen Altar mit Weihwasser - eine derart sinnlose Handlung, dass man die menschliche Vernunft massiv infrage stellen müsste! Aber es ist eine Frau, die jetzt strafrechtlich verfolgt wird. Ich schüttele nur den Kopf!
Na, wenn Sie bei eienr Anzeige wegen Hausfriedensbruch den Kopfschüteln müssen dann sagt das viel über Sie aus.

Beitrag melden
only me 26.12.2013, 19:03
151. You

Zitat von THINK
Was mich an der Aktion irritiert hat, ist die Aufschrift : "I AM GOD". Da muss sich die Femen-Aktivistin irren. Das bin doch ich.

thanks, you made my day

mfG

Beitrag melden
raphaela45 26.12.2013, 19:04
152. Um den Unverständigen

...einen Erklärungsversuch zu geben (FALLS sie ihn wirklich wollen): I am God = Ich bin Gott = JEDER ist Gott, also AUCH Frauen (die in der rk Kirchenhierarchie ja weiterhin keine Funktionen übernehmen sollen/dürfen). Und NICHT (nur) eine Sci-Fi-Imagination mit gespaltener Persönlichkeit, die seit zu vielen Jahrhunderten als Begründung für Ungleichwertigkeit und Ungleichbehandlung von Menschen benutzt wird...Und AUCH Kinder sind Gott, SOGAR männliche Kinder, denen die rk-Hierarchie (genau wie die aller anderen monotheistischen Religionen) ebenso ihre Gleichwertigkeit und Gleichbehandlung abgesprochen hat wie Frauen (über viele Jahrhunderte und größtenteils immer noch)....Von daher macht die Aktion SEHR VIEL Sinn. -Allerdings WOLLEN die meisten lieber ein bißchen Weihnachtsfeierlichkeit ohne Provokation, evtl. NACHDENKEN zu müssen, schon klar ;-) - Sollte es Jesus als historische Person mit den dieser zugeschriebenen Eigenschaften gegeben haben, hätte IHM diese, gegen Ungleichwertigkeit, Hierarchie und Pharisäertum gerichtete Aktion ganz bestimmt gefallen. - Aber er würde ja heutzutage auch als Obdachloser, Linker, Hausbesetzer oder sogar Terrorist verfolgt. Von daher: Passt scho!

Beitrag melden
altmannn 26.12.2013, 19:04
153. Natürlich

Zitat von LeHans
Da besprengt einer in einer lächerlichen roten Kutte einen Altar mit Weihwasser - eine derart sinnlose Handlung, dass man die menschliche Vernunft massiv infrage stellen müsste! Aber es ist eine Frau, die jetzt strafrechtlich verfolgt wird. Ich schüttele nur den Kopf!
kann man den Mummenschanz befremdlich betrachten. Aber sich selbst für Gott zu halten ist noch eine Nummer schräger.

Beitrag melden
Aquifex 26.12.2013, 19:05
154.

Zitat von mirror66
Die hier mit dem Finger zeigen sind die eigentlich Gestörten (sie fühlen sich ja auch von allem, was nicht völlig tot ist gestört). Das sogenannte "religiöse Empfinden" ist eine Form von Geisteskrankheit, die Unantastbarkeit religiöser Popanze der Gipfel der Heuchelei.
Sie haben nicht das geringste verstanden. Leider ein Manko des Großteils der aktuellen "ich-lasse-nicht-alles-mit-mir-machen-auch-wenn-ich-von-nichts-ahnung-habe" Fraktion...
Worum es hier geht, ist, daß es viele Menschen gibt -auch wenn Sie das nicht verstehen können und abstreiten werden - denen die Messe etwas bedeutet. Ein Angriff darauf ist wie ein Angriff auf einen lieben Menschen. Stellen Sie sich folgendes - völlig theoretisch - vor (ich würde sowas natürlich nie machen):

Ich bewerfe Ihre Mutter mit Fäkalien, pinkle sie an und lache sie danach aus, weil sie jetzt "schei..e" aussieht - und zwar an Ihrem Geburtstag. Wahlweise mache ich das auch mit Ihrer Frau/Fruendin oder Schwester...völlig egal. Sagen Sie dann "ja, nette Performance, muß man tolerieren.." ? Kaum. Ich denke eher, ich würde - völlig zu recht - meine Beine in die Hand nehmen müssen.

Tatsächlich hätte ich aber nichts anderes gemacht als Ihre Femenheldin: Ich hätte bewußt provokant, rücksichtslos, armselig und primitiv jemanden gedemütigt, der jemand anders sehr wichtig ist.
Finden Sie sowas gut?
Die Rücksicht auf die Gefühle anderer ist etwas, was vielen Deutschen heute fehlt, weil sie selbst den Zugang nicht haben.

Solche Femen-Aktionen sind nur als primitiv und niveaulos zu bezeichnen. Unterste Schublade...nein, da ist schon gar keine Schublade mehr...
Denken Sie mal drüber nach.

Ich warte drauf, daß so eine Feme mal das gleiche in einer Moschee versucht. Der würde ich tatsächlich Mut attestieren, wenn sie in meiner Achtung keinen eut steigen würde, aber man würde diese Aktion kaum mitklriegen, weil die aus der Moschee nicht mehr rauskäme...


Zitat von mirror66
Und noch eine kleine Empfehlung für die kirchentreuen Duckmäuser hier:
War klar, daß DAS noch kommen mußte. Stellen Sie sich hier ein Video über Ihre wie oben beschrieben behandelte Mutter/Frau/Freundin/Schwester vor. ....immernoch zum Lachen?

Beitrag melden
cm1 26.12.2013, 19:08
155. In was für einem Land leben wir, ...

dass ein Tittentanz mit bis zu drei Jahren Freiheitsentzug bestraft werden kann, während jugendliche Gewalttäter und Wirtschaftskriminelle und Steuerhinterzieher die Härte des Strafrechts selten zu spüren bekommen. Wird Gott sei Dank kein Richter riskieren, sonst müsste er sich vorwerfen lassen, mit Maßstäben des Dikatators Putin in Deutscheland zu urteilen.

Beitrag melden
to5824bo 26.12.2013, 19:08
156.

Zitat von Lebensberater
Naja, wenn die diese schrille Pussy auf den Altar gepinkelt hätte, das hätte zumindest die Ouverture für ein Happening sein können, aber dann muß da natürlich noch mehr kommen. So bleibt die action etwas oberflächlich. Seinerzeit in den 70ern hatte Karl Pawla in den Gerichtssaal geschissen - diese Messhöhe muß frau erstmal erreichen.
Naja, vor Kameras auf die Straße pinkeln haben einige ihrer Gesinnungsgenossinnen ja bereits hinter sich.

http://www.ndf.fr/poing-de-vue/02-12...ont-labjection

Diese Aktionen sind an Geschmacklosigkeit und Torheit kaum zu überbieten.
Nicht mal feministisch korrekt formulieren kann diese Altarflitzerin "I Am Goddess". Philosophiestudentin?
Dann wird sie ihre Strafe wohl vom Bafög abzwacken müssen...

Beitrag melden
batmanmk 26.12.2013, 19:08
157. Eine Gegenfrage muss lauen 00)

Zitat von Ruhri1972
Wird hier mit unterschiedlichen Maßstäben gearbeitet ?
Ist Ihre Frage rein rhetorischer Natur oder haben Sie die vorherrschenden Zustände in der deutschen Russlandberichterstattung noch immer nicht erfasst?

Beitrag melden
Frietjoff 26.12.2013, 19:08
158.

Zitat von bjbehr
Erstens: Sie hat keinem was getan. Zweitens: Man muss ja nicht hinschauen.
Schön und gut, aber dann müsstest du es auch hinnehmen, wenn Veranstaltungen, die du besuchst, permanent von irgendwelchen Leuten gestört würden, die sich daran stoßen, was du und deine Gleichgesinnten machen.

Ich fürchte, dass könnte sehr schnell nervend werden.

Wat den eenen sin Uhl, dat is den annern sin Nachtigall.

Beitrag melden
spon-facebook-1499749434 26.12.2013, 19:08
159. Beide haben überzogen

Naja man macht sowas nicht, wenigstens nicht zu einem Fest was vielen so wichtig ist, zu einem Regelgottesdienst wär das OK!

Aber

wenn die Feme sowas macht und dann einfach als krank und verrückt diffamiert, das ist auch eine verachtenswerte Reaktion von dem Kardinal.

ergo 1:1

Beitrag melden
Seite 16 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!