Forum: Blogs
Weihnachtsmesse mit Kardinal Meisner: Grüne verurteilen Femen-Aktion im Kölner Dom
DPA

Für den Erzbischof war die barbusige Protestaktion schnell erledigt: Kardinal Meisner weihte den Altar im Kölner Dom erneut und schloss die Femen-Aktivistin in seine Gebete ein. Andere sparten nicht mit Kritik - darunter der Grüne Volker Beck. Kölner Dom: Grüne halten Femen-Aktion für respektlos - SPIEGEL ONLINE

Seite 17 von 49
abc-xyz 26.12.2013, 19:08
160. Selbst Pussy Riot...

...hatte so viel Anstand NICHT mit nackten Oberkörper aufzukreuzen oder gar auf den Altar mit Schuhen zu tanzen. RTL2 Niveau in einer Weihnachtsmesse vor zahlreichen Familien und Kindern. Selbst viele Atheisten sind über solch ein schamloses Gebaren empört. Da muss eine saftige Geldstrafe vom Staat her und die Familien, die dies Leid ertragen mussten, sollte die verwirrte Frau zivilrechtlich mit Klagen überziehen. Man muss sie nicht wie in Russland wegsperren, doch gefallen lassen muss man sich dieses primitive Verhalten nicht.

Dass Kardinal Meisner so souverän reagierte hingegen, war vorbildlich. Sauber!

Beitrag melden
niska 26.12.2013, 19:09
161.

Zitat von Sotho
Als Ungläubiger hat mich der Herr Meisner wirklich tief beeindruckt. Das war wirklich hoch anständig. Da sollten sich andere ein Beispiel daran nehmen
Ob der Herr Meisner gerne als Ungläubiger bezeichnet wird?
Trotzdem eine sehr bedachte Reaktion. Er hätte nur noch seine Sturmabteilung zurückrufen sollen. Tätliche Angriffe auf eine Unbewaffnete in einem Gotteshaus gehen gar nicht.

Beitrag melden
HugoMaier 26.12.2013, 19:10
162. Schön, dass es auch solche Proteste in Deutschland

gibt. Hier ist es ja schwierig, gegen die religösen Eliten Kritik zu üben und Gehör zu finden. Sie hätte nur noch für die endgültige Säkularisierung in Deutschland demonstrieren müssen. Meine Sympathie hat sie auf jeden Fall. Nur meine persönliche Meinung.

Beitrag melden
matzeeine 26.12.2013, 19:10
163.

Da fordern sie Toleranz von der Kirche, aber tollerieren die Kirche bzw. die Gläubigen nicht. Es wird auch zu wenig Kritik denen gegenüber ausgeübt. Und das nur weil die meisten Toleranz denen gegenüber widmen die selbst keinen tollerieren. Trauriger Zustand.
In anderen Ländern wäre es die Todesstrafe. (was ebenfalls falsch ist)

Beitrag melden
bessawissa123 26.12.2013, 19:11
164.

also ich bin ja auch nicht religiös aber ich finde Herr Beck hat den nagel auf den Kopf getroffen. Als Katholik wäre ich da auch nicht erfreut gewesen!

Beitrag melden
Frietjoff 26.12.2013, 19:12
165.

Zitat von LukasE
N.b.: das ist ein Video von »Russia Today«, Putins Propagandasender. Nur mal, um das auch richtig einordnen zu können.

Beitrag melden
Aquifex 26.12.2013, 19:12
166.

Zitat von Eva K.
Damit Sie endlich Ihren Haß und ihre Verachtung loswerden können.
Sie scheinen mit der Aktion ja völlig konform zu gehen. Ziehen Sie sich aus und tanzen auf dem Balkon.
Ob Sie es glauben ode rnicht, das ist erregung öffentlichen Ärgernisses und strafbar.

Zitat von Eva K.
Sind das nicht Methoden, mit denen man gerne unbequemen Leute beseitigt und verschwinden läßt. Sie sollten nach Rußland gehen, da wären Sie besser aufgehoben. Kurz: Geh doch rüber!
Da wäre die Sache deutlich konsequenter gelöst worden. Deshalb sage ich eher: kommt rüber!

Zitat von Eva K.
Sie haben den Sinn der Aktion nicht kapiert, aber wälzen sich hier in selbstgerechter Empörung über die Gottesdienststörerin. Damit war die Aktion ein Volltreffer.
Ich glaube eher, Sie erkennen das Niveau gar nicht, auf dem sich solche Aktionen abspielen. Dafür müssen Sie nämlich nochmal deutlich weiter nach unten schauen...selbst Sie.
Schubladen gibt es da keine mehr.

Beitrag melden
doytom 26.12.2013, 19:12
167. Geburtstagsgeschenk für Kardinal Meisner

Zitat von sysop
Für den Erzbischof war die barbusige Protestaktion schnell erledigt: Kardinal Meisner weihte den Altar im Kölner Dom erneut und schloss die Femen-Aktivistin in seine Gebete ein. Andere sparten nicht mit Kritik - darunter der Grüne Volker Beck.
Pünktlich zum 80sten Geburtstag von Kardinal Meisner konnte das `Geburtstagskind`nochmal eine richtige nackte Frau bewundern da ihm 80 Jahre `zölibatäres Leben` dies verboten hat und er sich nur an Chorknaben austoben durfte. `Unter den Talaren der Mief...`

Beitrag melden
yumnum 26.12.2013, 19:13
168. Ach ja?

[QUOTE=mirror66;14511016]Die hier mit dem Finger zeigen sind die eigentlich Gestörten (sie fühlen sich ja auch von allem, was nicht völlig tot ist gestört). Das sogenannte "religiöse Empfinden" ist eine Form von Geisteskrankheit, die Unantastbarkeit religiöser Popanze der Gipfel der Heuchelei.
Man muss sich schon fragen wer hier "gestoert" ist... Schon eher derjenige, der hasserfuellt auf dem Glauben anderer (unabhaengig von der Religion) rumtrampelt.

Na dann, frohe Weihnachten!

Beitrag melden
owain123 26.12.2013, 19:13
169.

Zitat von Eva K.
Damit Sie endlich Ihren Haß und ihre Verachtung loswerden können.
Ach, wenn man die Frau kritisiert ist es Hass und Verachtung. Bezeichnend wie Sie zur Kritik stehen.

Zitat von Eva K.
Sind das nicht Methoden, mit denen man gerne unbequemen Leute beseitigt und verschwinden läßt. Sie sollten nach Rußland gehen, da wären Sie besser aufgehoben. Kurz: Geh doch rüber!
Ja, ja das übliche dumme Gewäsch, wenn man überfordert ist.

Zitat von Eva K.
Sie haben den Sinn der Aktion nicht kapiert, aber wälzen sich hier in selbstgerechter Empörung über die Gottesdienststörerin. Damit war die Aktion ein Volltreffer.
Na dann erklären Sie mal, was die Botschaft war. Für mich sieht es so aus, dass die Frau auf ihr Aussehen reduziert werden soll und nichts anderes als ein Sexobjekt ist. Das ist für mich die Botschaft, die diese Frau verbreiten will.

Beitrag melden
Seite 17 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!