Forum: Blogs
"Wetten, dass..?" in Karlsruhe: Die Show für die schweigende Mehrheit
DPA

Eine Oase der Gemütlichkeit im Auge des Shitstorms: Allem Online-Bashing zum Trotz absolvierte Markus Lanz "Wetten, dass..?" ohne größere Peinlichkeiten. Mit Fußball und Herrenwitz lullte er die Zuschauer wohlig ein - so will es das ZDF offenbar haben. "Wetten, dass..?" mit Markus Lanz: Lasst den Bergdoktor ran! - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 70
tpro 26.01.2014, 09:49
40.

Zitat von kantundco
... Schulden, Pflege und Rente der Seniorengeneration zahlen müssen? Jetzt auch noch ihr Anästhesiefernsehen? Nein, danke!
Ich wünsche Ihnen, das Sie ein hohes Alter erreichen und das Sie dann den gleichen Mist über Ihre Generation lesen müssen, den Sie eben hier verzapft haben.

Und nein, ich gehöre nicht zu der von Ihnen genannten Gruppe.

Beitrag melden
loeweneule 26.01.2014, 09:50
41.

Zitat von somasemapsyches
Kann man eine Nation,die sich Wetten,dass und das Dschubgelcamp ansieht, noch ernstnehmen?
Was meinen Sie, was andere Nationen so gucken? Den ganzen Tag über Beethoven-Konzerte, Shakespeare-Aufführungen, Dokumentationen über die Relativitätstheorie oder Autorenfilme? Ich war neulich mal wieder in Rom und habe mir das Italienische Fernsehen angetan. Schrott auf allen Kanälen, dagegen sind die von Ihnen genannten Sendungen Hochkultur.

Beitrag melden
Cleo96 26.01.2014, 09:51
42.

Zitat von eryx
Es ist schon ziemlich komisch, dass der Spiegel sich dann anscheinend auch zu den Boulevardmedien zählt, so sehr man sich hier für diese Online-Petition eingesetzt hat und so sehr man eben seit Monaten Wetten, dass...? herunterschreibt. Der Spiegel mag Herrn Lanz also nicht und versucht das überall heraushängen zu lassen. Das ist mir schlichtweg zu simpel und offensichtlich. Ich mag den Lanz übrigens auch nicht, schaue mir seinen merkwürdigen Talk selten an, Wetten dass...? habe ich schon unter Gottschalk nicht mehr geschaut. Aber hier ist eben von Anfang an klar, dass man sofort das Haar in der Suppe sucht und es natürlich auch findet. Also bitte lieber Spiegel, probiert es nochmal, aber diesmal vielleicht ergebnisoffen.
Immerhin wurde Ihre Kritik hier veröffentlich. Das nicht nicht selbstverständlich - ist es doch eine Kritik an SpOn und dessen Ablehnung des ÖR-Rundfunks.

Zum Thema:
Die "Online-Petition" der Dame der "Linken" aus Ostdeutschland hat bisher eine Zustimmung von 206.700 Personen. Dies entspricht geringfügig über 0.25% der Bevölkerung. Eine seriöse Wochenzeitung nannte dies diese Woche "Online-Mobbing".

Beitrag melden
wecki 26.01.2014, 09:52
43. Manche Informationen

von SPON sind ja recht Gut.
Nur wenn ich so etwas wieder lese was der Verfasser da abgibt, frage ich mich was das soll.
Eine sachliche Kritik ist wichtig und richtig.
Menschen öffentlich fertig zu machen , die nicht seiner Auffassung entsprechen ist schändlich und mit dem steinigen in früher Urzeit zu vergleichen.
Habe wir nicht wichtigeres Zutun in unserem Deutschland als einseitige politischen Wahn aus vergangenen Tagen hochzuhalten??????

Beitrag melden
fuenfringe 26.01.2014, 09:53
44. Das stimmt komplett

Zitat von friedwa
Markus Lanz kann eh machen was er will, es wird "falsch" sein.
Sie brauchen das "falsch" auch nicht in Anführungszeichen zu setzen. Das ist ganz einfach gebrauchte Sprache, nicht zitierte.

Hier könnten Sie mir weiter helfen:
Zitat von friedwa
Und mal ehrlich, es gibt wirklich deutlich schlechtere Moderatoren als Lanz!
Da fällt mir keiner ein. Könnten Sie bitte einen nennen?

Beitrag melden
Schatziputzi 26.01.2014, 09:55
45. Alle waren grandios und alle Gewinner

In der Art äußerte sich Lanz gestern am laufenden Band. Hat der adrette Dauerlächler noch etwas anderes gesagt?
Irgendwie erinnert mich sein Auftreten immer an gelackte Immobilienverkäufer. Wahrscheinlich wäre er in der Branche auch "erfolgreich".

Ich habe mir die Show des Vollplayback-Senders mal wieder angetan. Immerhin kann man daneben kann kann man gut Briefe schreiben, seine Buchhaltung machen, länger aufs Klo gehen u.s.w.

Beitrag melden
Berg 26.01.2014, 09:57
46.

Zitat von jonas4711
als sich das Fernsehen noch anständiger und niveauvoller Unterhaltung und nicht seichtem Zeittotschlagen verpflichtet fühlte. Wenn ich die heutigen "Unterhaltungssendungen" mit denen von einst vergleiche, als es noch richtige Moderatoren, wie z. B. Rosental, Kuhlenkampf, Carell, Lou van Bourg und viele andere gab, wird mir schlecht, was heutzutage dem -zugegeben- meist bildungsfernen Publikum angeboten wird. Gut, dass es einen Ausschaltknopf gibt. Für manche Sendungen braucht man den gar nicht zu betätigen, weil sich schon das Einschalten nicht lohnt....
Ach, gehen Sie mir weg mit dieser "einstigen" Garde alter fader Männer, fehlt nur noch, Sie hätten den dicken Heinz Ehrhardt noch empfohlen. - Lanz verkörpert eine ganz andere Sorte Mann mit neuem Stil. Und Ihr Seitenhieb auf sog. "bildungsfernes Publikum" ist nur überheblich, abgehoben und zeugt von wenig Bildungsnähe.

Beitrag melden
frentzen001 26.01.2014, 09:58
47. Zu einfach

"Ein Mausklick auf dem heimischen Sofa ist da schon bequemer. Aber vielleicht ist das alles auch gar nicht so wichtig, wie es drei, vier Tage lang den Anschein hatte." Das bashing von Unterzeichnern der Petition ist gerade en vogue. Nennen wir es doch einfach Shitstorm und behaupten es sind feige Sofabesetzer, dann kann man ja auch sagen es war doch garnicht so schlimm was Lanz gemacht hat und sagen wir ehrlich es ging doch gegen die Linke, also was soll die Aufregung. Naja vergessen wir es doch einfach und machen wir einfach weiter wie bisher, 200000 Unterzeichner was Solls solange wir eine schweigende Mehrheit haben ist doch alles in Butter. Pipi Langstrumpf lässt grüßen.

Beitrag melden
serottner 26.01.2014, 09:58
48. Wer ist denn der Blöde?

Früher hatte ich immer gedacht: Mensch sind die zynisch beiden Medien, im Kalkül, die Zuschauer seien blöd, ihnen einen solchen Dünnpfiff zu servieren; obwohl ich auch so meine Zweifel hatte und mich manchmal fragte, ob nicht das Niveau der Macher vielleicht nicht soviel höher als das produzierte ist. Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher woran es liegt.

Beitrag melden
Shivon 26.01.2014, 10:03
49.

Zitat von sysop
Eine Oase der Gemütlichkeit im Auge des Shitstorms: Allem Online-Bashing zum Trotz absolvierte Markus Lanz "Wetten, dass..?" ohne größere Peinlichkeiten. Mit Fußball und Herrenwitz lullte er die Zuschauer wohlig ein - so will es das ZDF offenbar haben.
Ich bin kein Lanz-Fan und ich finde es...Mist, was er mit der Wagenknecht getan hat, aber reicht es irgendwann auch nicht mit den Bashing?
Klar, Lanz ist eine Person, die halt sich im Fernsehn präsentiert und somit auch Reflexionsfläche ist, aber ich mag das überhaupt garnicht, wenn nur noch Artikel erscheinen, die das ganze in Richtung Hexenjagd beeinflussen.
Lieber sollte man dann mehr über die Verantwortlichen hinter den Kulissen sprechen, aber das ist ja leider viel zu viel Aufwand, weil man dann sich mit Intendanten und mit den beauftragten Politiker beschäftigten müsste..(wie so oft bei solchen Themen (einseitige Feindbilder, keine Komplexität zugunsten einfacher Informationen etc.).

Beitrag melden
Seite 5 von 70
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!