Forum: Blogs
Wiederaufnahme im Fall Gustl Mollath: Zwei Buchstaben brachten Mollath die Freiheit
REUTERS

Gustl Mollath ist frei. Nachdem der 56-Jährige mehr als sieben Jahre zwangsweise in der Psychiatrie saß, ordnete das OLG Nürnberg eine Wiederaufnahme des Verfahrens an. Grund ist ein missverständlich unterzeichnetes Gutachten. Mollaths Unterstützer wollen nun auf Entschädigung klagen. Gustl Mollath: OLG Nürnberg ordnet Freilassung an - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 28
sukowsky 06.08.2013, 15:26
20. Seltsame Wege die das Leben so für jeden bereithält.

Seltsame Wege die das Leben so für jeden bereithält.
Freiheit Gerechtigkeit nur ein Strohfeuer für so manchen für uns?
Da sollte jemand lebenslang im Kerker schmachten.
Ist es so leicht jemand für gemeingefährlich richterlich zu erklären?
Wird wohl hoffentlich ein Einzelfall bleiben?

Beitrag melden
Emil Peisker 06.08.2013, 15:27
21. ...ein korrektes Verfahren?

Zitat von mustafa20
Mollath - der Liebling aller Linken ;) Dann kann er ja jetzt mal wieder durchdrehen und dann sind alle sehr betroffen.
Wenn Sie mit "Linken" die Menschen meinen, die den Glauben an eine faire Justiz noch nicht verloren haben, ja, dann bin ich auch einer.

Erläutern Sie mir doch bitte, was Sie dazu bringt, diese Justizposse für ein korrektes Verfahren zu halten?

Beitrag melden
obermichel 06.08.2013, 15:30
22.

Zitat von mustafa20
Mollath - der Liebling aller Linken ;) Dann kann er ja jetzt mal wieder durchdrehen und dann sind alle sehr betroffen.
Sie spinnen wohl. Wenn dieser Mann durch Intrigen, so etwas soll es ja in Banken- und Politikerkreisen geben, jahrelang zu Unrecht der Freiheit beraubt wurde, dann sollten alle rechtdenkenden Menschen in zum Liebling erklären.

Beitrag melden
britneyspierss 06.08.2013, 15:31
23. In Bayern herrscht der Hofstaat

In Bayern ist vieles möglich : Richter,Anwälte und Justizpolitiker kennen sich seit Studienzeiten,Staatsanwälte und Gutachter grillen im Garten,ihre Kinder gehen auf die selben Gymnasien und Banker und Politiker unterzeichnen in gemeinsamer Sache Millionendeals.Diese ländliche,ja schon archaisch anmutende Vetternwirtschaft kannte ich sonst nur aus Süditalien,der Türkei und innerhalb der indischen Oberschicht.Tja Bayern ist nun mal Provinz und Mollath hat sich mit den falschen Juristen angelegt. Seine Ex-Frau kennt sicher viele dieser Leute.Seine Entlassung ist ein Zeichen dass die damaligen Mächtigen mittlerweile in Pension sind.

Beitrag melden
carrington 06.08.2013, 15:33
24.

Zitat von mustafa20
Mollath - der Liebling aller Linken ;) Dann kann er ja jetzt mal wieder durchdrehen und dann sind alle sehr betroffen.
So so man ist also links, wenn man will, dass ein Unschuldiger freikommt.

Beitrag melden
der-denker 06.08.2013, 15:34
25. Sohn = Arzt?

Wäre nett zu wissen ob der attestierende Sohnemann zumindest Arzt ist, oder in der Praxis beispielsweise als Hausmeister tätig war.

Beitrag melden
hansulrich47 06.08.2013, 15:35
26. Leider doppelt falsch!

Zitat von hajo..1
Wer in diesem Staat Zivilcurage zeigt und der Obrigkeit negativ auffällt, riskiert wie Herr Mollath den Verlust der Freiheit. Ich hoffe, dass es der Justiz gelingt den Fall vollständig aufzuklären, nur so kann das Vertrauen in den Rechtsstaat wieder hergestellt werden
Diesen Fall hat alleine die Justiz zu verantworten, da hat 'dieser Staat' oder 'diese Obrigkeit' nichts mit zu tun! Sie vergessen. lieber Forist, die Justiz ist unabhängig und macht ihre Fehler völlig selbständig! Und hier hat sogar der Bundesgerichtshof gepennt! Der hat bekanntlich das erste Urteil ohne Würdigung der dürftigen Beweislage abgenickt! Das Vertrauen in den Rechtsstaat besteht definitiv nicht, denn unsere unabhängigen Richter spielen sich als unfehlbare Päpste auf. Wenn nicht Dritte laut genug getrommelt hätten, der Herr Mollath würde immer noch in der Psychiatrie sitzen. Und die Geschichte mit dem 'kaum lesbaren' i.V., das ist typisch für Juristen: Warum sich ernsthafte Gedanken über ein ein Urteil machen, wenn eine Formalie reicht, alles vom Tisch zu wischen. Richter sind hier wie Ärzte oder Krähen, da hackt keiner dem anderen ein Auge aus ....

Beitrag melden
RudiRatlos 06.08.2013, 15:36
27. wie treffend.....

Zitat von mustafa20
Mollath - der Liebling aller Linken ;) Dann kann er ja jetzt mal wieder durchdrehen und dann sind alle sehr betroffen.
Und es gibt Heuchler, die meinen andere Menschen sind Spielfiguren auf ihrem ideologischen Schachbrett, deren Freiheit man "zu Besten aller" einschränken muss.

Beitrag melden
neucriro 06.08.2013, 15:38
28. Wie groß ist

Dass müsste ja so um die 0,5 mm sein oder noch kleiner, das Faksimile würde ich gerne sehen...

Beitrag melden
Christoph 06.08.2013, 15:39
29.

Zitat von kantundco
... nicht auch noch wichtig. Hier geht es um ein persönliches Schicksal und den Zustand der Rechtsstaatlichkeit in unserem Land. Und nicht um die Profilneurosen eines Forentrolls, der von Mutti zu wenig Liebe bekommen hat und sich nun freut mit der ersten Meldung im Forum im Mittelpunkt zu stehen.
Tatsache ist doch, dass viele Mollath-Untertstützer die Rechtsstaatlichkeit genauso wenig erst nehmen, wie sie es anderen vorwerfen. Was hier oft zu lesen ist, hat nämlich mit einer sachlichen Aufarbeitung des Falls wenig zu tun, sondern mehr mit einer vorschnellen Verurteilung der Justiz.

Beitrag melden
Seite 3 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!