Forum: Blogs
Wohnaccessoires: Deutschland kuschelt sich glücklich
Depot

Deko-Artikel und hübsch edle Wohnaccessoires sind gefragt wie nie, vor allem Frauen befeuern den Boom. Gewinner sind Web-Shops - und Communities für Menschen, die immer schon mal wissen wollten, wie es bei den anderen zuhause aussieht.

Seite 1 von 5
Zapallar 26.04.2015, 21:47
1.

Deko-Märkte sind keine Baumärkte ... mit Material aus den Baumärkten werden (vornehmlich durch Männer) Dinge geschaffen, gebaut und repariert. Auf Deko Märkten gibt es ... nun eben genau das: Deko, Nippes und Shishi.

Wenn Frauen anfangen, Zementsäcke in ihre Kombis zu wuchten, DANN ist beides vergleichbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pffft 26.04.2015, 21:57
2. fehlt was

in dem Artikel fehlt noch das Wort "Shabby-Chic", oder ist das schon wieder out?
Nagelneue, grobe (Kiefer-)Holzmöbel, pastellfarbig bemalt und dann an den Ecken mit dem Schleifer drüber. Weiter entfernt von Vintage und Antik geht nicht mehr.

Grauselig, dieser fast nutzlose Rumstand, der dann in der folgenden Saison weggeworfen (vulgo: entsorgt) wird. Wir produzieren Müll. Müll. Müll. Gekauft wird nichts mehr, was zeitlos schön und ästhetisch ist, sondern nur noch Modemöbel und Chi-chi Nippes. Produziert in Fernost, über die Weltmeere geschippert, dann für eine Jahreszeit aufgestellt und weggeschmissen. Wie nachhaltig, bio und öko ist DAS denn eigentlich, liebe 40+ jährige mit gutem Einkommen und Gutmenschen-Grünwähler?

Ich kann gar nicht so viel kaufen, wie ich wegschmeissen möchte (oder so ähnlich)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepfritz 26.04.2015, 22:05
3.

Aus wertlosem Müll wird Geld. Tolle Geschäftsidee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 26.04.2015, 22:36
4.

Zitat von deepfritz
Aus wertlosem Müll wird Geld. Tolle Geschäftsidee!
Nein, es ist viel Schlimmer: Nicht aus Müll!

Es wird unter großem Ressourcenaufwand Wegwerfware produziert und damit sogar Geld verdient. Das funktioniert, weil die Zielgruppe erstens kaufkraftstark ist (sich abzocken lässt), und zweitens quartalsweise neuer Tand im "Depot" gekauft wird.

Ein ähnliches Prinzip wird bei Kleidung (Kik und Primark) sowie mittlerweile auch Technik (Smartphones) gefahren.

Viel schneller können wir unsere Erde nicht "aufbrauchen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbrown 26.04.2015, 22:43
5. Klasse!

Die Hütte voll mit zig Stehrümchen, immer passend zur Jahreszeit. Und bloß 2016 nicht den Krempel von 2015 rausholen.
Die Leute sind krank.
Die Putzfrauen dieser Konsumverrückten tut mir besonders leid...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sondevida 26.04.2015, 22:57
6. wow...

eine bizarre welt. :) aber schon witzig zu lesen. na ja, jeder wie er will......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sondevida 26.04.2015, 23:02
7. zementsaecke?

Zitat von Zapallar
Deko-Märkte sind keine Baumärkte ... mit Material aus den Baumärkten werden (vornehmlich durch Männer) Dinge geschaffen, gebaut und repariert. Auf Deko Märkten gibt es ... nun eben......
soll dass eine art machospruch sein Ihr kommentar? jedem sein nippes, machen Sie doch die frauen nicht so an. und der vergleich passt wohl im sinn von kundenzahlen und prozent der geschlechter der kunden. nehm ich an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meridiannet 26.04.2015, 23:04
8. Ressourcen sparen mit shabby chic...

Ich teile die Ansichten der meisten Foristen, das Produkte billig in Fernost hergestellt, wenig Nachhaltig sind und das dies nicht die Lösung sein kann. Mit dem Stil "shabby chic" lassen sich jedoch Ressourcen sparen. Dann nämlich wenn damit alte Möbel die niemand mehr haben will "aufgemöbelt" werden. Damit sind diese wieder gefragt und werden hoffentlich lange weiter genutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alias_=|||=_ 26.04.2015, 23:16
9. draußen Krise...

...drinnen Kuscheldecke.
Das trifft's!
Und wenn draußen die Welt in Stücke geht zieht man halt die neuen Vorhänge zu. Das Intersesse am Weltgeschehen beschränkt sich auf Flugzeugabstürze, Erdbeben und sonstige Einzelschicksale. Gefördert wird die politische Verblödung von allen Medien die solch seichte Pdeudonachrichten entsprechend gewichten.
Biedermeier reloaded.
Ich könnte kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5