Forum: Blogs
"World of Warcraft", "Second Life": NSA überwachte Online-Spiele

Die NSA interessiert sich auch für Online-Spiele: Aus einem internen Papier geht hervor, dass Mitarbeiter des Geheimdienstes zwischen Elfen und Orks nach Terroristen suchen. US-Dienst und britisches GCHQ überwachten "World of Warcraft", "Second Live" und Xbox Live. World of Warcraft: NSA und GCHQ überwachten Online-Spiele - SPIEGEL ONLINE

Seite 8 von 8
Lycarus 10.12.2013, 10:27
70. EvE online

hat dem Botschafter der USA leider nicht geholfen als er getötet wurde während er EvE online spielte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 10.12.2013, 10:42
71. Ich denke, sie sind ungeeignet!

Zitat von zodiacmindwarp
bei der NSA einen gutbezahlten Job als "Spielebeobachter" zu ergattern. Als Referenz kann ich mein best geschultes militärisches Wissen und die konsequente Anwendung in dieser Art von Spielen anbieten.(Ich gewinne meistens sehr schnell)
Weil sie sollen nicht schnell gewinnen, sondern Informationen besorgen!
Aber bewerben sie sich doch mal. Direkt mit dem Chatmodus, einige gezielte Phrasen tauschen, mit einem Zweitaccount (ohoh, hoffentlich verstehen die Multihunter das). So 9.11, Bomb, Bin Laden, Amerika needs me, ..... Am besten, in arabischen Zeichen, oder in persischen oder chinesischen. russisch wuerd vielleicht auchnoch helfen.
Rueckmeldung, bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bietho 10.12.2013, 14:12
72. sexuelle Neigungen und SL

Nach dann weiß die NSA ja auch ausführlich über die sexuellen Fantasien der Nutzer von Second Life Bescheid. Die Betreiberfirma Linden Lab hat schon immer von sich aus Chats 3 Monate gespeichert um gegen Griefer oder Pädophile Vorgehen zu können. Der BDSM- und Fetischbereich in SL ist riesig. Da lassen sich mit solchen Erkenntnissen eine Menge Menschen unter Druck setzen. Ich weiß nicht, wie vielen Leuten jetzt der Arsch auf Grundeis gehen mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derskeptiker 18.12.2013, 00:52
73.

Zitat von rigos
Die NSA überwacht alles. BASTA - Terrorismus ist nur ein moralischer Vorwand, sich amoralisch verhalten zu dürfen. Daher ist die Abhörung, Terrorismus gegen die Weltbevölkerung.
Damit kommen sie der eigentlichen Bedeutung des Terrorismus wahrscheinlich näher als all die, die alle beschnüffeln und das als "Kampf gegen den Terrorismus" nennen, bezeichnet Terrorismus ja ursprünglich die Art von Herrschaft oder Herrschaftsausübung (oder so etwas ähnliches) eines autoritären Staates über seine Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derskeptiker 18.12.2013, 00:55
74.

Zitat von Trondesson
Sie meinen sicher die hypothetischen Anschläge, die ohne das beherzte Eingreifen der NSA möglicherweise irgendjemand irgendwann einmal hätte planen und vielleicht sogar durchführen können? Alles klar...
Und mit "irgendwann" sind im Schnüffeljargon sicher all die Jahre, die noch vergehen werden, bis keine Menschheit mehr existiert (oder sogar noch länger, falls der betreffende Schnüffler besonders stark an chronischer, selbsterzeugter Paranoia leiden sollte...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 8