Forum: Blogs
Zehn Jahre Agenda 2010: Armutszeugnis für Deutschland
Getty Images

Die Regierung hat versucht, den Armutsbericht zu schönen - dennoch zeugt er von der sozialen Misere im Land. Zehn Jahre nach Verkündung der Agenda 2010 ist die Ära der sozialen Marktwirtschaft am Ende. Jakob Augstein: Der Armutsbericht ist ein Armutszeugnis - SPIEGEL ONLINE

Seite 3 von 110
_muskote 11.03.2013, 14:45
20.

Herr Augstein: Danke!

Beitrag melden
michael2273 11.03.2013, 14:45
21. Wenn Wünsche in Erfüllung gehen

Wenn wir alle wieder bei Null beginnen müssten, und statt Geld und Herkunft nur noch Intelligenz und Leistung zählen sollten, würde der Salon-Sozialist Augstein der alten kapitalistischen Welt bald nachweinen.

Augsteins feministisch-islamischer Zukunftstraum | Aron Sperber

In der neuen härteren Welt wäre nämlich für Augsteins Kindereien wohl kein Platz, und selbst Herr Augstein wäre dann gezwungen, endlich erwachsen zu werden.

Beitrag melden
kleppten 11.03.2013, 14:45
22. Jammerweltmeister

Hoffentlich gibt es bald auch internationale Statistiken zum Thema Jammern, Nölen und Selbsthass, dann wären Deutschland und seine Winselmedien einmal Spitzenreiter in irgendwas.

Beitrag melden
andy69 11.03.2013, 14:46
23. Fragt sich halt nur...

Zitat von ziegenzuechter
SPD politiker von bebel bis mitte der 60er jahre würden sich im grab umdrehen, wenn sie wüssten, dass es ihre spd ist, welche dem kapitalismus endgültig alle tore geöffnet hat. gerhard schröder wird noch in hundert jahren verflucht werden.
... wie wir heute dastehen würden, wenn wir damals dem Kapitalismus die Tore nicht geöffnet und stattdessen weiter so gemacht hätten...
Dann ging es uns vielleicht wie Frankreich, die krampfhaft an üppigem Sicherheits - und Versorgungsdenken festhalten - aber noch nicht wissen, wo das Geld dafür herkommen soll.
Die Ideallösung gibt es nicht.

Beitrag melden
diepresselügt 11.03.2013, 14:46
24. starker Artikel

Zitat von sysop
Die Regierung hat versucht, den Armutsbericht zu schönen - dennoch zeugt er von der sozialen Misere im Land. Zehn Jahre nach Verkündung der Agenda 2010 ist die Ära der sozialen Marktwirtschaft am Ende.
wirklich stark geschrieben und es ist die Wahrheit.

Beitrag melden
snailfinger 11.03.2013, 14:47
25. Alles richtig

und lange bekannt. Ich frage mich nur, warum die Menschen trotzdem immer schön gegen ihre eigenen Interessen wählen. Die Alternativen sind zwar nicht zahlreich und gut, aber trotzdem...

Beitrag melden
jested_echo! 11.03.2013, 14:48
26. Sehr geehrter...

Hr. Augstein! Vielen herzlichen Dank fuer diesen Artikel!
Das was sie da schreiben ist die reine, wenn auch fuer manche, eine sehr wehtuende Wahrheit! Die Soziale Marktwirtschaft aus den Zeiten von Erhardt, Brand und Schmidt und auch noch teilweise Kohl, ist von der jetzt regierenden neoliberalen Schwarzgelben Regierung beerdigt worden und an die Stelle ist die neoliberale Ausfuehrung eines dekadenten Raubtierkapitalismus getreten! Oder anders ausgedrueckt, es gibt nur noch ein immer schneller werdendes Umverteilen von Unten nach Oben! Aber das ist ja, laut Merkelscher Ansicht, eine unabwendbare Notwendigkeit um die Bankster und Finanzhaie immer noch Reicher zu machen! Und der deutsche Michel begreift es immer noch nicht, wie man ihn die Stuhlbeine des Stuhles absaegt, auf dem er sitzt!!

Beitrag melden
secretum 11.03.2013, 14:48
27. Danke Herr Augstein,

ich habe selten einen reiferen Artikel von Ihnen gelesen!

Beitrag melden
atlwm 11.03.2013, 14:48
28. Danke

Zitat von gernoternst
Danke dafür, Jakob Augstein. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wo Sie recht haben, haben Sie recht.
Schließe mich von Herzen an.

Beitrag melden
future-trunks 11.03.2013, 14:49
29.

muss man denn wieder so gnadenlos übertreiben 700 mrd. sozialleistungen pro jahr, aber ende der sozialen marktwirtschaft ausrufen.

im übrigen würden erst so richtig unruhen aufkommen, wenn man hartz IV abschafft und wieder das alte system einführt mit sozialhilfe und nicht mit mieten, die komplett gezahlt werden sondern nur anteilig, wie vor hartz IV.

Beitrag melden
Seite 3 von 110
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!