Forum: Blogs
Zu kurze Startbahn: Boeings Mega-Frachter sitzt auf Provinz-Airport fest
AP

Der Pilot wollte zu einer Luftwaffenbasis in Kansas - und landete woanders. Ein Frachtflugzeug vom Typ Boeing Dreamlifter hat aus Versehen einen Provinzflughafen angesteuert. Problem: Die Startbahn ist zu kurz, jetzt sitzt der Riesenvogel fest. Dreamlifter steuert falschen Flugplatz an: Boeing-Frachter sitzt fest - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 19
Airkraft 21.11.2013, 11:28
10. Das Flugzeug ist...

Zitat von sysop
Der Pilot wollte zu einer Luftwaffenbasis in Kansas - und landete woanders. Ein Frachtflugzeug vom Typ Boeing Dreamlifter hat aus Versehen einen Provinzflughafen angesteuert. Problem: Die Startbahn ist zu kurz, jetzt sitzt der Riesenvogel fest.
Das Flugzeug ist doch eine 747 und hat mit der 787 nur so viel zu tun, als damit Teile für sie transportiert werden. Das Flugzeug (teil-)entladen, dann reicht vermutlich auch die Startbahnlänge ;-)

Beitrag melden
sprechweise 21.11.2013, 11:29
11. Aha

Und warum sollte das Flugzeug "beladen" starten?
Unbeladen genügt eine kürzere Startbahn!

Beitrag melden
willi2007 21.11.2013, 11:30
12. Leergewicht

Dumm gelaufen, Da der Dreamlifter bei voller Ladung eine 2,8 km lange Startbahn braucht, stellt sich mir als Laien die Frage, ob die vorhandenen 1,9 km nicht für einen Start ohne Ladung und mit wenig Kerosin ausreichen würde. Schließlich braucht der Vogel ja nur einige Platzrunden drehen und dann auf dem nur 15 km entfernten Luftwaffenstützpunkt landen. Ich frage mich, ob die Amis eigentlich schon einen elektronisch durchgeführten Terroranschlag ausschließen können. Es kann ja nicht sein, dass sich ein Pilot einfach verfliegt.

Beitrag melden
lollopa1 21.11.2013, 11:33
13. was hier mal wieder verbunden wird

Die Piloten haben sich verflogen, die Luftaufsicht hat auch gepennt, was hat denn Boeing damit zu tun?
Wenn ich mit meinem Auto falsch in die Einbahnstrasse fahre hat doch nicht Audi schuld

Beitrag melden
p_zero 21.11.2013, 11:33
14. Ausladen, Abtanken, Wegfliegen - Fertig

Wo ist das Problem?
Ausladen, Abtanken, Wegfliegen - Fertig

Beitrag melden
dasdasein 21.11.2013, 11:38
15.

Auf knackige Kälte und eine steife Brise warten. Dann sollte das passen.

Beitrag melden
Na Sigoreng 21.11.2013, 11:40
16. Natürlich nicht!

Zitat von lollopa1
Die Piloten haben sich verflogen, die Luftaufsicht hat auch gepennt, was hat denn Boeing damit zu tun? Wenn ich mit meinem Auto falsch in die Einbahnstrasse fahre hat doch nicht Audi schuld
Sie fahren ja auch BMW - oder?

:D

Beitrag melden
quark@mailinator.com 21.11.2013, 11:41
17. :-)

Also ...

1. endlich die neuesten Triebwerke anbauen
2. Tragflächengeometrie anstücken
3. Starthilfsraketen
4. hinter der Startbahn roden

Oder ...

A. Auseinanderbauen und auf Tieflader
B. Auseinanderhauen und auf Schrottlaster

...

Beitrag melden
flexk 21.11.2013, 11:48
18.

Was das ganze jetzt allerdings mit der 787 Pannenserie zu tun haben soll ist mir noch schleierhaft....

Beitrag melden
0x04 21.11.2013, 11:48
19. Nachdenken

Vielleicht reicht aber auch schon das Ablassen des Kerosin aus.....

Beitrag melden
Seite 2 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!