Forum: einestages Blogs
50. Todestag von Walt Disney: Kommerz mit Herz
DPA

Aus den frühen Zeichentrickfilmen wuchs ein Imperium: Walt Disney war Mr. Micky Maus und ein Meister maschineller Magie. Heute verspricht sein globaler Freizeitkonzern alles, was Spaß macht - nicht nur Kindsköpfen.

Uwe Cossmann 15.12.2016, 15:19
1. Magie

Meine Kindheit war ebenfalls Disney-geprägt. Die Comics, die Zeichentrickfilme, Figuren - als Kind hat man noch die Fähigkeit, Fiktion und Realwelt nahtlos miteinander zu verknüpfen. Aber es kam noch mehr hinzu: In jedem Wochenheft der 'Micky Maus' war auch so etwas wie ein Feuilleton-Teil. Und da ging es zu der Zeit oft um die Raumfahrtprojekte der Amerikaner (Gemini, später Apollo, usw.). Auch kleine Berichte über das Universum, über neue Technik usw.. Eine Zeitlang lebte ich also zwischen Entenhausen und fremden Welten. Dazwischen sehr irdische Spielzeugwerbung von Mattel und Corgi Toys. Erst sehr viel später habe ich erfahren, dass Disney selbst alles andere als ein Heiliger war - aber da war es längst zu spät: Den Nimbus lässt man sich nicht gerne kaputtmachen. Und die großen Zeichentrickfilme 'Susi und Strolch', Bambi, Dschungelbuch, halte ich von der Ausstrahlung und handwerklichen Fertigkeit her immer noch für das Größte, was dieses Genre je hervorgebracht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Girbig 15.12.2016, 16:58
2. Ein Monster, huaah

...Rassist, Antisemit, Frauenfeind.... Ob Mr. Disney zu seinen Lebzeiten auch diese Etikettierung hatte? Oder waren die Zeiten damals vielleicht ganz andere und war ein - aus heutiger Sicht Frauenfeind - damals ganz normal? Ich wundere mich immer über diese seltsamen Ansichten, die anscheinend nur aus dem Jetzt getroffen werden.
Offensichtlich war er ja auch ein potenzieller Mörder, weil er rauchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linda Zenner 16.12.2016, 14:55
3. Das Privatleben von Walt Disney ist mir wurst....

meine Kinder sind mit den Zeichentrickfilmen von Walt Disney aufgewachsen: König der Löwen, Arielle, Aladin , Peter Pan 2, Pocahontas, Mulan, Taran, etc. plus die Filme mit Zusammenarbeit von Pixar: Toy Story, das große Krabbeln und Findet Nemo , hatten viel Freude und nix Schlechtes dabei gelernt, danke Herr Disney !

Beitrag melden Antworten / Zitieren