Forum: einestages Blogs
Blutrausch im Bahnhofsviertel
22.06.2009, 13:23
1.

Sie schreiben der Schädel Haarmann befände sich noch immer im Anatomischen Institut von Göttingen. Kann es sein, dass der Schädel zwischenzeitlich ans Bremer Kriminalmuseum ausgeliehen war? Oder glaubt man in Göttingen fälschlicherweise der Schädel befände sich noch dort im Anatomischen Institut? Im Bremer Kriminalmuseum sah ich seinen Schädel in der zweiten Hälfte der Siebziger Jahre bei Dreharbeiten für eine TV-Reportage nämlich in einem Glas im Regal stehen. Der Beschriftung nach sollte es der Schädel von Fritz Haarmann gewesen sein. Bis auf die gewisse Aufquellungen in den Zügen des Gesichts, und die Nase etwas platt gedrückt durchs die Wandung des Glasgefässes, entsprach der Kopf meiner meiner Erinnerung nach dem Foto, das Sie hier publizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ralf Heitmann 27.05.2013, 09:27
2.

In dem Reim heißt es meines Wissens nach Schabefleisch nicht Hackefleisch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 12:04
3. Blutrausch im Bahnhofsviertel

Er hatte Sex mit ihnen, dann biss er ihre Kehle durch: Auf bestialische Weise brachte Fritz Haarmann, der "Vampir von Hannover", zwischen 1918 und 1924 zwei Dutzend junge Männer um. Die Morde gestand er erst, als die Polizei in seiner Zelle einen Spuk inszenierte - mit den Schädeln seiner Opfer. Von Gesche Sager

Beitrag melden Antworten / Zitieren