Forum: einestages Blogs
Die Geisterstadt der Außerirdischen
09.08.2008, 18:08
1.

Mir ist schleierhaft wie über verfallene Wohnungen so viel bzw. überhaupt geschrieben werden kann. Die Fotoserie ist außerdem viel zu lang mit sich ewig wiederholenden Bildunterschriften. Drei Fotos hätten's auch getan. Ein paar Einheiten sollen gut erhalten sein. Wo sind die Bilder davon?

Auch scheint mir, der Autor legt mehr Wert auf die Mitteilung der technischen Spielereien (HDR) als die Inhalte. Nur ein Foto (Nr. 7) macht überhaupt Sinn als HDR wiedergegeben zu werden, da es die Helligkeitsdynamik von Innenraum und draußen liegender Küstenlandschaft gut abdeckt.

Es mag künstlerisch wertvoll sein Panoramafotos komplett darzustellen, aber es ist wenig hilfreich einen Eindruck einer Lokalität zu vermitteln. Dazu ist immer noch der scrollende Bildausschnitt (z.B. per Quicktime-Ansicht) am besten geeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
09.08.2008, 18:08
2.

Interessante Häuser, allerdings hat sich der Fotograf etwas zu wichtig genommen. Vielleicht wollte man durch die Wolken unbedingt "Dramatik" ins Spiel bringen. Im Ergebnis sind viele Bilder schlicht zu dunkel, einige mit dem "HDR" Zusatz sind manuell maskiert (früher sagte man "abgewedelt"), was die komischen Wolken um die Umrisse erklärt. - Eine mehr dokumentarisch-sachliche Haltung zum Objekt wäre hier klüger gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
17.09.2009, 11:14
3.

Ich war am Wochenende da - leider ist die Siedlung komplett abgerissen. Kein Kruemel mehr da. Habe dann auch diesen Artikel gefunden:

http://www.taipeitimes.com/News/taiwan/archives/2009/01/29/2003434810

Sehr Schade....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
14.04.2010, 16:05
4.

so viele Bilder fuer die "UFO Stadt" warum. Meine Vorgaenger spezielle Goerg Oehl hat die richtigen Bemerkungen geschrieben !! was sollte dies werden ?? ich habe mich richtig geaergert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
18.06.2011, 21:08
5.

Ja, ich erlebe das gleiche Problem als Freizeit-Fotografierer. Seit drei Jahren in der Türkei, habe ich viele Bilderserien über Neubauruinen, Ruinenstädte und traditionelle Bauweise. Sie erfüllen nicht künstlerische oder professionelle Ansprüche, und es sind immer zuviele pro Thema. Aber es war für mich ein schönes und mitvollziehbares Erlebnis, langsam mit den Bildern von Michail Hengstenberg in der UFO-Stadt "herumzustöbern".
Wenn jemand das nicht miterleben kann oder die technischen und künstlerischen Aspekte durchdiskutieren möchte, darf er das. Aber es gibt auch Leute wie mich, die gerne viele Details sehen, aus verschiedenen Winkeln, und Spaß haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eva Kröcher 27.05.2013, 16:24
6.

Bild #2 ist bei Panoramio mit (c) All rights reserved veröffentlicht. http://www.panoramio.com/photo/8668709 Hat SPON ein Honorar dafür gezahlt oder die Veröffentlichungsrechte wenigstens angefragt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Redaktion einestages 27.05.2013, 16:26
7.

Sehr geehrte Frau Kröcher,

selbstverständlich haben wir damals eine Veröffentlichung für einestages/SPIEGEL ONLINE mit dem Fotografen alias "Cypherone" geklärt.

Mit freundlichem Gruß

Redaktion einestages

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan Müller 30.05.2013, 09:14
8.

Also ich fand die Blocks schick. Auch die Häuser und das "drumherum". Es hätte sicherlich einen Weg gegeben, alles fertig zu bauen und dann als Wohnungen zu vermieten, und nicht als "Hotelanlage".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Matthias Betker 04.06.2013, 14:05
9.

>Sehr geehrte Frau Kröcher,
>
>selbstverständlich haben wir damals eine Veröffentlichung für einestages/SPIEGEL ONLINE mit dem Fotografen alias "Cypherone" geklärt.
>
>Mit freundlichem Gruß
>
>Redaktion einestages


REDAKTION 1 : KRÖCHER 0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 11:57
10. Die Geisterstadt der Außerirdischen

Eine echte Alien-Landung könnte kaum mysteriöser sein: An der Nordküste Taiwans steht seit über 30 Jahren eine ruinöse Ferienanlage mit futuristischen Appartements. Michail Hengstenberg suchte die Erbauer - und stieß auf eine Story zwischen Web-Legende und japanischem Horrorfilm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren