Forum: einestages Blogs
Einchecken, ausrasten, ableben
Seite 1 von 2
Axel Klinkhardt 05.03.2012, 18:09
1.

Und was ist mit Uwe Barschel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Nink 05.03.2012, 18:12
2.

Zu ergänzen wäre, dass der großartige Schauspieler und Rezitator Oskar Werner im Jahr 1986 und im Alter von nur 61 Jahren in Marburg an der Lahn in einem Hotel gestorben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
07.03.2012, 16:13
3.

Wenn ein "Hotelgelände inkl. Luftraum" auch zählt, dürfen wir Herman Brood nicht vergessen, der sich vom Dach des Amsterdamer Hilton gestürzt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 11:59
4. Einchecken, ausrasten, ableben

Exzesse bis zum Exitus: Als John Belushi vor 30 Jahren im Hotel "Chateau Marmont" starb, war Amerika schockiert. Denn bald kam heraus, dass der Komiker sich selbst nur auf Koks und Heroin lustig fand. einestages über Stars, die in Hotelzimmern starben - und ihre einsamen letzten Nächte. Von Gesche Sager und Solveig Grothe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard L. Fuß 07.06.2014, 17:29
5. Robert Palmer

mit 54Jahren in einem Pariser Hotel durch Herzinfarkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pierre Delalande 07.06.2014, 20:06
6.

Charlie Parker starb am 12 März 1955 im New Yorker Hotel Stanhope in der Suite von Pannonica de Koenigswarter, einer Mäzenin die sich um den schwer kranken Parker kümmerte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinhard franz 08.06.2014, 12:34
7. gestorben wird überall...

...und auch normale menschen danken in hotels ab. shit happens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hartmut Stroh 08.06.2014, 16:28
8. Jimi Hendrix

starb nicht wirklich im Hotelzimmer an Drogen, sondern erstickte während des Transports ins Krankenhaus, nachdem er sich im Schlaf erbrochen hatte - wg. des Tour-Stresses nahm er abends Schlafmittel, jedoch keine harten Drogen (sein "Ding" war Kiff+LSD und daran stirbt man nicht). Da er das Präparat -sein gewohntes stand gerade nicht zur Verfügung- nicht kannte, hatte er sich leider mit der Dosierung vertan. Dass er mit Erbrochenem im Hals im Sitzen transportiert wurde, war eindeutig ein Fehler der Sanitäter! Den lebensfrohen Hendrix in einem Atemzug mit depressiven Junkies wie Joplin, Morrison &co. zu nennen, finde ich immer ein wenig unfair, daher diese Korrektur zu seiner Ehrenrettung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
30.12.2014, 14:04
9.

Komisch das Eric Burdon die Geschichte über Jimi Hendrix Tod etwas anders erzählt als hier in den Kommentaren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Regina Bernat 13.09.2015, 20:09
10. Und wieder das Chelea- Hotel in New York

...erst kürzlich hörte ich mir das Radio- Feature über das Chelsea- Hotel wieder einmal an. Es stammt aus dem österreichischen Rundfunk und ich hatte es noch mit einem Cassettenrecorder aufgenommen.
Diese alten kleinen Tonbänderchn sind mir sehr kostbar.

Dylan Thomas starb dort also auch...
Sein Milchwald ist mir - für immer- nah und kostbar.

In diesem Fearture wurd deutlich beschrieben, daß die Bewohner seinerzeit nicht wie heutige Hotelgäste dort -auf kurze Zeit- wohnten, sondern dort richtig lebten, auf viele Jahre. Wir müssen es uns wohl auf eine andere Art vorstellen, wie eine Künstlerkolonie etwa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2