Am Anfang war ein Acker: Die Pioniertage der US-Filmindustrie hatten mit Glanz und Glamour nichts zu tun. Kino lief in kleinen Guckautomaten, das Publikum war pures Proletariat. Und dass ein Kaff in Kalifornien zur Traumfabrik wurde, war dem Zufall zu verdanken - und Schlägertrupps in New York. Von Benjamin Maack