Forum: einestages Blogs
Flugpionierin Geraldine Mock: Hausfrau der Lüfte
AP

Ägyptische Soldaten verhörten sie, verblüffte Araber stürmten ihr Flugzeug: Als erste Frau umrundete Geraldine Mock 1964 im Alleinflug die Erde. Und übernahm nach ihrem großen Abenteuer wieder die Rolle einer braven Hausfrau.

Thomas Dunskus 20.11.2015, 11:59
1. Also wer war nun die Erste?

SgDuH -

im Artikel über Frau Mock sagen Sie, diese sei als erste Frau um die Welt geflogen, in dem dort angezeigten Artikel über Elly Beinhorn sagen Sie das Gleiche - wie soll man das verstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uwe Engmann 20.11.2015, 21:58
2. Pionierinnen

Es wurden ja schon häufiger "Eines Tages"-Artikel über Fliegerinnen gebracht. Leider vermisse ich immer noch einen Beitrag zu Melli Beese, die noch vor dem 1. Weltkrieg als erste deutsche Frau den Pilotenschein erwarb und mit ihrem französichen Ehemann ein Flugschule in Johannistal betrieb. Während des Krieges wurde sie deshalb in Deutschland regelrecht geächtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G. Schumann 20.11.2015, 23:33
3. @Thomas Dunskus: Reichweiten

Elly Beinhorn musste Teile der Route das Flugzeug zerlegen und dann per Schiff transportieren lassen, da die Reichweite des Flugzeugs nicht für die Überquerung des Pazifiks (Flugstrecke Neuseeland - Panama) bzw. des Atlantiks ausreichte. Die maximale Reichweite der von ihr zur Weltumrundung genutzten Maschine (Klemm 26) lag irgendwo zwischen 500 und 650 Kilometern (je nach Motorisierung). Allein die Überfahrt von Wellington nach Panama dauerte einen Monat (mit einem kurzen Halt des Schiffes an der Pitcairn-Hauptinsel). Erst in Südamerika wurde ihr Flugzeug mit 6 Zusatztanks ausgerüstet, da Beinhorn feststellen musste, dass auf der von ihr vorgesehenen 2000-km-Route von Panama nach Rio de Janeiro kaum Flugplätze vorhanden waren. Zur Überwindung der Anden musste sie außerdem ein Sauerstoffgerät installieren lassen, um Argentinien erreichen zu können. Aufgrund schlechten Wetters musste sie dann sogar vom Weiterflug nach Rio ablassen und das Flugzeug bereits in Argentinien für die Verschiffung nach Europa zerlegen lassen und ein Schiff nach Rio nehmen. Die vorletzte Etappe (von Rio nach Salvador da Bahia) legte sie mit einer von einer Lufthansa-Tochter geliehenen Maschine zurück, um dann von dort nach Bremerhaven einschiffen zu können. Weite Teile der "Weltumrundung" erfolgten also per Schiff, und einzelne Aufenthalte unterbrachen die Reise mitunter für 2-4 Wochen ...... Geraldine Mocks Cessna 180 (1953er Modell) wiederum hatte vermutlich eine Reichweite von 1200-1400 km, gerade ausreichend um sowohl den Pazifik, als auch den Atlantik per "Inselhüpfen" zu überqueren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans Zoebelein 21.11.2015, 01:24
4. Elly Beinhorn - Weltumrundung im Alleinflug (1932)

Elly Beinhorn hat die Weltumrundung 1932 geschafft.

Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Elly_Beinhorn#Weltumrundung_im_Alleinflug_.281932. 29

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sophie Schiffner 22.11.2015, 08:10
5. @ Thomas Dunskus

"Zuvor hatte die Deutsche Elly Beinhorn 1932 große Entfernungen über See per Schiff zurückgelegt" Also ist Elly Beinhorn nicht um die Welt geflogen, sondern "gereist".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alf Ewald 22.11.2015, 14:52
6. Formulierung

"Ihre Gegnerin hatte sie längst abgehängt" ist doppeldeutig. Besser: "Sie hatte ihre Gegnerin längst abgehängt". Ich bin wirklich darüber gestolpert, selbst, wenn der Nachsatz das erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg Himmeroeder 22.11.2015, 15:10
7. Den Steuerknueppel

drueckt man nach vorn oder zieht in nach hinten, man drueckt ihn nicht herunter. Bei der Landung wird er nach hinten gezogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Dunskus 23.11.2015, 10:46
8. @ Hans Zoebelein

Vielen Dank für den Hinweis auf die allwissende Wikipädie, es lohnt sich sehr, diesen Eintrag zu lesen. Selbst wenn die Maschine von Frau Beinhorn nicht die nötige Reichweite hatte, die ihr eine Überquerung der Ozeane erlaubt hätte, so ist doch ihre Leistung sehr beeindruckend, vor allem, weil sich dass alles eine Generation vor dem Flug von Frau Mock abspielte.

Damals hatte Lindbergh grade den Atlanik von West nach Ost in einem Stück überflogen - 10 Jahre, nachdem Alcock und Brown diese Strecke mit Zwischenstops geschafft hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Rissler 24.11.2015, 07:27
9. Joan Merriam Smith*

Die Zweite, Joan Merriam Smith, war eventuell doch nicht so eine artige, gute Verliererin. Denn sie beanspruchte den Titel für sich, da sie im Gengensatz zur Hausfrau die sogenannte äquatoriale Route geflogen war, eine längere Strecke - ohne "Abkürzungen". Als Erklärung dient vielleicht ein Extremfall: Man könnte einen Rundflug um einen der Pole machen und behaupten man habe die Welt umflogen. Leider wurden die Gedanken von Joan Merriam Smithdazu nur unzureichend dokumentiert. Sie crashte mit 28 Jahren, 1965, im Jahr nach der Weltumrundung, zusammen mit ihrer Biografin in ihrem Flgzeug gegen einen Berg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren