Forum: einestages Blogs
Freies Wendland: Die Hippie-Republik
Anne Jäger/Rudi Reichenbach

33 Tage Utopia: Im Mai 1980 errichteten Atomkraftgegner im niedersächsischen Lüchow-Dannenberg ein Protestdorf mitten im Wald. Die sich selbst organisierende Republik Freies Wendland wurde zum beliebten Ziel von Butterfahrten - bis die Hubschrauber des Bundesgrenzschutzes kamen.

Stefanie Mahlberg 04.05.2015, 09:52
1.

"Einige trugen gelbe Regennerze"...
Ganz schön mondän, diese Hippies. Doch Friesennerze hätten das Wasser bestimmt besser abgehalten.
"Arafattuch" ist nicht diskriminierend?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Gaedcke 04.05.2015, 10:28
2. Ordnung muss sein!

Die Atomwende wurde Jahre vorher in in Wyhl eingeleitet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sascha Buhl 04.05.2015, 10:37
3. Freie Welt?

Und dann sag noch einer wir leben in einer freien Welt. Kaum tun sich Menschen zusammen und wollen eine alternative Lebensform umsetzen schon kommt Papa Staat und haut mit Knüppel und Reizgas alles kurz und klein. Jaja...freiheitlich-demokratische Grundordnung. Nur ein Witz. Frei nach dem Motto: "Los Ihr faulen Hippies, ab zurück in die Tretmühle!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alexander John 04.05.2015, 11:10
4. @Sascha:

Genau so läuft das hier in dem Laden. Unser Land hat so viel mit wirklicher Freiheit zu tun, wie eine Kuh mit dem Kreppl-Backen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kreß 04.05.2015, 12:27
5. Größter Polizeieinsatz Niedersachsens

Der größte Polizeieinsatz Niedersachsens, im Dienst der Stromkonzerne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ephraim Albrecht 04.05.2015, 12:41
6. Hippies sind mir sympathisch!

Es gibt sie noch, welche die im Geiste der Hippies weiterleben.
Die Republik Wendland hat gezeigt, dass es Solidarität nicht bloß trotz der Abwesenheit von Kapital-Interessen, sondern gerade deswegen geben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg Scheffczyk 04.05.2015, 14:34
7. Die staatliche Dummheit hat gesiegt,

und die CDU kümmert sich um die kleinen Gesetzesverstöße, während die menschenfeindliche Atomindustrie Generationen von Bürgern gefährdet. So weit nichts Neues: Die Widerständler hatten Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolf Schluchter 07.05.2015, 17:55
8. Atomkrimi

Wie die Strategie gegen die AKW-Gegner entwickelt werden sollte, liest man im Krimi "Die unheimliche Logik des Halma" und wie es bis heute abgelaufen ist, erzählt der Krimi "Die unheilige Strahlkraft des Gral". Eine Geschichte ohne Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andi Schreiber 28.05.2015, 07:58
9. Sehr behutsam

Interessant, wie 'Der Spiegel' die Räumung seinerzeit sah. Unter der Überschrift 'Sehr behutsam' ist in der Ausgabe 24/1980 zu lesen: Die "Freie Republik Wendland" ist nicht mehr: Die Polizei räumte das Bohrgelände bei Gorleben - und es ging, wider Erwarten, friedlich zu.

www.spiegel.de/spiegel/print/d-14322708.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren