Forum: einestages Blogs
Freistaat feiern
Alfons Huber 11.01.2011, 10:24
1.

Na sowas. Die machen einfach Anarchie, und es funktioniert! Daß das mal keine Schule macht ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
11.01.2011, 10:24
2.

Nun ja; vollkommen klar, dass mit jedem Tag die Chance steigt, dass tatsächlich jemand all das mit dem Tod bezahlt.

Trotzdem sollte man für diese Einrichtung etwas spenden - vorausgesetzt die Klientel bleibt lebenslang dort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfons Huber 11.01.2011, 16:30
3.

Nun ja; bei allem Respekt. Auch bei Ihnen steigt mit jedem Tag die Chance, daß Sie tatsächlich das Leben mit dem Tod bezahlen.
Und die von Ihnen hier anscheinend verachtete Klientel ist mir persönlich 1000x lieber, als ein frustrierter und vom Leben überforderter Durschnittsbürger aus dem örtlichen Schützenverein :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
11.01.2011, 16:30
4.

Also ich persönlich bin selber Skater und tue dies mit höchster Leidenschaft und ich finde, dass sowas Deutschland auch mal ganz gut tun würde. In meiner Heimatstadt Minden gibt es einen 'Skatepark' der mittlerweile komplett fürn ... ist, da sich die Stadt nicht um diesen kümmert oder ihn in Stand hält. Wenn wir uns dann aber selbst um dieses Problem kümmern, dann wird das Obstacle (z.B. Rampe) sofort abgebaut. Mit der Begründung, dass sie nicht mehr sicher sei, weil wir Hand angelegt haben. Ebenso herrscht hier so gut wie Skateverbot in der Innenstadt, was aber mittlerweile (zum Glück) ignoriert wird, da die Cops einen nicht mehr sofort anzeigen, wenn man nur mit Board unterm Arm durch die Stadt läuft, welches zwischenzeitlich der Fall war.

Mittlerweile ist ein altes Kriegerdenkmal vom 1. Weltkrieg zu unserem Auflaufpunkt geworden und durch hunderte Male Skateboarding beschädigt worden. Die Einwohner hier sehen das natürlich als negativen Zug von uns, da wir ja angeblich alles kaputt machen usw. Aber da frage ich mich: Warum gibt uns die Stadt keinen vernünftigen Park, so dass wir nicht mehr an Denkmal geschützten Häusern und in Parkhäusern zwischen Autos fahren müssen?

AW vom Bürgermeister: "Es gibt kein Geld."
Hmm...komisch. Vor 3 Jahren wurde hier eines der modernsten Krankenhäuser Europas gebaut und in den nächsten Jahren soll ein großes Einkaufszentrum in der ganzen Innenstadt gebaut werden. Aber für nen kleinen Park fehlt das Geld???
Was ist das für eine Politik???

Meine Meinung ist also, dass das Skaten in Deutschland Ernst genommen werden sollte und die Politik auch mal auf die Wünsche von Jugendlichen hören sollte (nicht auf reiche Ladenbesitzer, die den Aufsichtsrat besetzen) und zumindest nicht immer mit Strafen auf uns zu kommen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 11:55
5. Freistaat feiern

Strippen, saufen, Sinn suchen: Mitte der neunziger Jahre gründete eine Handvoll Lebenskünstler in den USA ein Paradies für Aussteiger, Skater und rebellische Teenies. Sie schufen einen utopischen Mini-Staat, geführt von einem tätowierten Diktator und CIA-Agenten, die Autos anzünden. Von Danny Kringiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liam Stern 08.10.2014, 18:05
6.

Unglaublich! In ihrer Stadt wird tatsächlich ein Krankenhaus anstelle eines Skateparks gebaut!
Die Zeiten werden immer schlechter.
:)
nicht böse gemeint, aber das ist wirklich nicht vergleichbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan C 10.01.2016, 18:42
7.

auch wenn ein Krankenhaus nun wirklich etwas wichtiger ist als ein skaterpark hat er im Grunde doch recht... Selbst die kleinsten wünsche der jüngeren Gesellschaft werden ignoriert, meist aus kostengründen aber an vielen Stellen wird Geld verpulvert... Straßenbeleuchtung, Fassade vom Rathaus... Da gibt es vieles.... Und am Ende wundert man sich warum die Kids kein Bock auf Politik haben... Aber dann sind da ja wieder nur die dummen Kids die nichts auf die Reihe kriegen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Duke 10.01.2016, 22:01
8.

Bei uns war der Skatepark direkt neben dem Krankenhaus. Bei so manchem Stunt war das wohl auch besser so, auch wenns manchmal eher semigeil ist, wenn der Ambulanzarzt einen irgendwann mit Vornamen und einem "Nicht du schon wieder" begrüßt. In diesem Sinne :
SK8 or DIE!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dieter Borrmann 23.10.2017, 07:10
9. Der Gegenentwurf zu:

Neoliberalismus, Effizienz, Rationalisierung, Controlling, Qualitätsmanagement, Synergie usw., aber genauso extrem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robin Kaufmann 23.10.2017, 08:12
10. ?

Wie kann er in den 70er Jahren Teenager gewesen sein und jetzt in den Vierzigern sein und wie Anarchist, wenn er sich als Diktatur ausgibt?
Das hört sich eher nach einer Drop-out Sekte, denn als Sportlern mit Straight-Edge Background.
Und was soll die Kritik der Leser an der Skaterpark-Situation in Deutschland.
Wenn man den Bericht liest und versteht, muss mann doch merken, dass es eine gehörige Portion Eigeninitiative braucht um etwas auf die Beine zu stellen.
Angesichts zahlreicher verwaister, öffentlicher Skaterrampen und überfüllten Skaterläden mit Vorstadtkids in den Vierzigern, wird klar, dass Skaten in Deutschland posen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren