Forum: einestages Blogs
G7-Treffpunkt Biarritz: Wo Bismarck mit seiner heimlichen Geliebten fast ertrank
Apic/ Rue des Archives/ PVDE/ Getty Images

Einst war Biarritz der mondänste Badeort für Europas Adel. Hier betrog Otto von Bismarck seine Frau mit einer jungen russischen Fürstin. Beinah wäre das Paar im Atlantik ertrunken - der Retter wurde bald verflucht.

Tomas Mariuson 24.08.2019, 22:54
1. Der Anzettler des französisch-preussischen Krieges 1870/71

"1871 besiegten die Deutschen Frankreich ..." So elegant wird in diesem Artikel die Tatsache umschifft, dass Bismarck genau diesen Krieg mit List und Täuschung auch angezettelt hat. Für alle, die dies nicht sofort als undeutsche Selbstbeschmutzung abtun, sondern mehr darüber lernen wollen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Emser_Depesche

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Scherer 24.08.2019, 23:18
2. Kein Deutsch-Französischer Krieg

Es waren nicht die Deutschen, die die Franzosen besiegten, sondern die Preußen mit ihren Verbündeten. Das Deutsche Reich entstand erst nach diesem Krieg bei der Proklamation Wilhelm I als deutschem Kaiser. Erst dann kann man von „Deutschen“ sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo Ludwig 25.08.2019, 01:37
3. Es ist immer wieder mehr...

...als fragwürdig das bei solchen Treffen derart extreme Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden - wovor haben die Teilnehmer denn so die Hosen voll und wovor fürchten die sich? - Haben diese Leute denn soviel Mist an den Hacken das die permanent um ihr Leben fürchten? Sieht ja ganz so aus - dann sind das ja alles charaktelose Lumpen die all die Menschen fürchten die sie doch zu deren Wohl regieren sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom Miller 25.08.2019, 02:10
4. dieser Schwachsinn über Bismarck

Als hätte Bismarck Deutschland mittels Kriegen, Blut und Schwert zusammen geschmiedet.

Zum wahrscheinlich zwanzigesten Mal innerhalb von 150 Jahren hatte Frankreich den Deutschen Landen den Krieg erklärt. Einfach mal die Emser Depesche lesen und wie es durch die heute wie damals aggressive französische Politik dazu kam. Das Deutsche Reich als Deutschland entstand durch eine Kriegserklärung Frankreichs. Wer sich für europäische Geschichte Interessiert sollte mal zusammen zählen wie oft das Frankenreich dem östlich gelegenen Reich den Krieg erklärte und wird auf 100 zu 1 für das Frankenreich kommen. Selbst zum Ende der "Französischen Revolution" erklärte man den östlichen Nachbarn einen Krieg.
Vom Kriegsverbrecher Napoleon, der in seiner aggressiven Kolonialmacht Frankreich noch heute verehrt wird mal ganz abgesehen. Ich hatte gehofft, dass Deutschland und Frankreich auf Augenhöhe das Kriegsbeil begraben würden, jedoch Frankreich ist dabei sich erneut als Kolonial- und Europäisches Kaiserreich aufzuspielen.

Wird scheitern, wenn nicht an Deutschland/Österreich jedoch spätestens an Russland, wie einst Napoleon, Hitler, Truman, G. W. Bush und Barack Obama

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Axel Schudak 25.08.2019, 11:24
5.

Zitat von Michael Scherer
Es waren nicht die Deutschen, die die Franzosen besiegten, sondern die Preußen mit ihren Verbündeten. Das Deutsche Reich entstand erst nach diesem Krieg bei der Proklamation Wilhelm I als deutschem Kaiser. Erst dann kann man von „Deutschen“ sprechen.
Von "deutschen" kann man schon ab etwa 900 sprechen. Ein Nationalstaat ist keine Notwendigkeit für eine Kultur - oder gibt es "Italiener" auch erst seit 1870? Gab es zwischen 1796 und 1918 keine Polen?

Abgesehen davon waren am Krieg 70/71 neben den Preussen auch viele andere deutsche Staaten beteiligt, die sich keineswegs als "Verbündete Preussens" sahen - Bayern, um nur mal den wichtigsten zu nennen. Einfach mal nachlesen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Axel Schudak 25.08.2019, 11:34
6.

Zitat von Tomas Mariuson
"1871 besiegten die Deutschen Frankreich ..." So elegant wird in diesem Artikel die Tatsache umschifft, dass Bismarck genau diesen Krieg mit List und Täuschung auch angezettelt hat.
Ohne den französischen Willen zum Krieg und deren Kriegserklärung hätte Bismarck diesen Krieg aber nicht bekommen.

Das er als geschickter Politiker das politische Verhalten und die militaristische Einstellung Frankreichs ausgenutzt hat, macht ihn nicht zum Hauptverantwortlichen für den Krieg. DIESEN Krieg hätte es so ohne Bismarck nicht gegeben, aber die Stimmungslage in Frankreich mit dem Ruf nach "Rache für Sadowa" hätte früher oder später sonst zu einem für Preussen und die anderen deutschen Staaten wohl deutlich ungünstigeren Krieg geführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tomas Mariuson 26.08.2019, 14:56
7. @6 Kaiser Wilhelm wollte den Krieg aber auch nicht

Bismarck liess jedoch die Emser Depesche in gekürzter Form in die Presse leaken, d.h. in solch einer Form, die die französische Allgemeinheit aufwiegelte. Danach ging alles auf den Krieg zu. Heutzutage würde man von "Fake"-News reden - oder zumindest von entscheidend veränderten Fakten. Die andere Seite der Geschichte ist natürlich, wie die Allgemeinheit sich durch falsche und unzulässige Informationen aufwiegeln lässt. Das sollte uns alle Bedenken geben. Dabei ist dieses Geschehen ja schon 150 Jahre Vergangenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holger Evers 28.08.2019, 14:13
8.

@Tom Miller Also wer die Geschichte zur Emser Depeche kennt weiß natürlich auch, dass Bismark Frankreich absichtlich zur Kriegserklärung gedrängt hat (bei Wikipedia liest sich das dann so: "Vor der Freigabe des Textes an die Presse erkundigte sich Bismarck noch bei General Moltke nach dem Stande der Rüstung. Er wollte wissen, wie viel Zeit zur Vorbereitung eines erfolgreichen Krieges notwendig sei. Moltke hielt den schnellen Ausbruch eines Krieges im Ganzen für vorteilhafter als eine Verschleppung."). Und im 20. Jahrhundert waren es irgendwie auch beide Male nicht die kriegslüsternen Franzosen welche die friedliebenden Deutschen überfallen haben - wenn ich mich recht an den Geschichtsunterricht erinnere...

Beitrag melden Antworten / Zitieren