Forum: einestages Blogs
Gerichte mit Geschichte: Christian Rachs dekadente Ente
SPIEGEL TV

Die Römer sind berühmt für ihre ausschweifenden Gelage - aber mundete das Essen überhaupt? Fernsehkoch Christian Rach hat ein Rezept für Ente mit Rotwein von damals im Römertopf nachgekocht.

Seite 1 von 2
Markus bollig 09.02.2019, 09:08
1. Wer in der Region Xanten unterwegs ist...

... kann in der dort ausgegraben und teilaugebauten Römerstadt des LVR im Gasthaus diverse römische Gerichte verköstigen. Sehr leckere Sachen dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Amit Das Gupta 09.02.2019, 09:26
2. Interessante Zutat

Typisch römisch: Asiatische Fischsauce! Es soll auch noch Köche geben, die ohne derartige Geschmacksverstärker auskommen, und in der Antike mussten sie es mit Sicherheit ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
09.02.2019, 09:39
3. Anachronistische …

… Rezepte, in denen das Essen von Tieren befördert wird. Wie wäre es stattdessen mit Vorschlägen für gesundes, klimafreundliches & tierleidfreies Essen? Zukunftsorientiert statt rückwärtsgewandt - wäre toll :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uwe von Allwörden 09.02.2019, 10:58
4. Zu Nr.2 Amit Das Gupta

Die Antike kannte bereits Garum. Das ist eine fermentierte salzige Fischsoße, die der Asiatischen sehr ähnlich ist und daher dann auch in diesem Rezept verwendet werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Petra Schiemer 09.02.2019, 11:23
5. Geschmacksverstärker

Liebe/r @Amit Das Gupta, ob man asiatische Fischsauce nun als Geschmacksverstärker oder als Gewürz sieht sei dahingestellt. Aber auch die Römer liebten so etwas: „Garum“ war eine Sauce, vielleicht vergleichbar mit Fischsauce, Maggi, Sojasauce, Worcester-Sauce etc. und war extrem beliebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jürgen Dr. Feldmann 09.02.2019, 11:27
6. Keine Geschmacksverstärker?

Lieber Kommentator zu 2., googeln Sie einfach mal nach „Garum“. Ohne diesen Geschmacksverstärker ging bei den Römern der Oberschicht nix. Da dürfte die Asiatische Fischsauce nur näherungsweise drankommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hannes Edinger 09.02.2019, 15:02
7. Warum

das Rezept etwas reißerisch als dekadent bezeichnet werden muss, erschließt sich mir nicht. Zwei Beiträge haben mich allerdings noch mehr amüsiert, zum einen der Forist der die asiatische Fischsoße kritisiert, echtes Garum ist halt eher schwer zu bekommen, und fann der Kritiker, der hier vegetarische Gerichte einfordert. Letzterem darf gesagt werden, dass die römische Bevölkerung sich sehr weitgehend vegetarisch bzw. sogar vegan ernährte (Pulque), dies aber nicht aus missionarischen Gründen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Klein 09.02.2019, 19:49
8. man hoert...

es munkeln, dass auch heute reiche roemer sehr dekadent auffahren lassen. das ist kein problem der vergangenheit, sondern war schon immer so. damals wie heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manfred Kristen 09.02.2019, 21:33
9. Frage zum Rezept

Garum hin oder her, mich beschäftigen die 1 bis 1,5 Stunden Garzeit im OFFENEN Römertopf bei 200 Grad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2