Forum: einestages Blogs
Letzter Ostseeflüchtling Mario Wächtler: Der Freischwimmer
Manfred Uhlenhut/ ddrbildarchiv.de/ ullstein bild

19 Stunden lang kämpfte er sich durchs kalte Meer: Mario Wächtler war der letzte DDR-Bürger, der über die Ostsee floh. Am 2. September 1989 kraulte er los - und entrann den Grenzern nur um Haaresbreite.

Jochen Metzger 02.09.2019, 09:36
1. Respekt!

... da sieht man ganz klar, dass niemand sich zurück gesetzt fühlen muss, nur, weil er aus "dem Osten" kommt. Alles ist eine Frage der inneren Einstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Basler 02.09.2019, 10:15
2.

Wo ein Wille da ein Weg. Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Henrik Meyer-Hoffmann 02.09.2019, 10:59
3.

Folgender Fehler ist Ihnen unterlaufen : das Foto der MS PETER PAN stellt das heutige Schiff (Baujahr 2000/2001) der Reederei dar aber mitnichten das Fahrzeug das bei der Flüchtlingsrettunt im Jahre 1989 zum Einsatz gekommen ist ... Letzteres sieht so aus : https://en.wikipedia.org/wiki/MS_Princess_Seaways

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Müller 03.09.2019, 23:29
4. Freiheit

ist und bleibt das Größte im Leben. Alles dafür zu wagen, zu geben und am Ende erfolgreich zu sein, unbezahlbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Bünder 04.09.2019, 15:54
5. ich verstehe nicht

warum man heutzutage immernoch nach Ossi oder Wessi deklassifizieren muss. Klar kamen zu meiner Jugendzeit auch einige von drüben in die Klassen aber wir haben es alle überlebt. Ich sehe die Menschen und vorallem Freunde heutzutage bzw. schon seit langem nicht mehr als Ossis sondern einfach nur als Freunde oder Mitbürger. Wir haben ganz andere Probleme die heute abend im ZDF ja gut versucht werden zu "erörtern"

Beitrag melden Antworten / Zitieren