Forum: einestages Blogs
Luxus-Resort Careyes: Wie ein Banker ein Hippieparadies schuf
Careyes

Gian Franco Brignone stieg in den Siebzigerjahren aus dem Bankiersleben aus und kaufte Land am mexikanischen Pazifik. Seine Vision: Ein letzter, ziemlich schräger Außenposten für das süße Leben.

Gunnar Laxness 24.07.2019, 09:15
1. furchtbarer

Beton-Brutalo Baustil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan Heitmann 24.07.2019, 09:45
2. Luxusresort und Hippieparadies

Euch ist schon bewusst dass es das nicht geben kann, weil es sich total widerspricht???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Schrade 24.07.2019, 10:54
3. Keine Ahnung ....

… was das alles mit Hippies und Aussteigen zu tun hat. Ich hab das mal so verstanden ein Reicher kauft von Armen viel Land für wenig Geld. Gibt Fischern für Fische Playboy Bilder anstatt Geld und verbaut die Natur. Schwupps fertig Reich bleibt Reich und Arm bleibt Arm nun ohne eigenes Land. Immerhin ein Fleckchen für die Schildkröten wurde gelassen. Ich bin gerührt soviel Liebe, Uneigennütziges und Gutes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Richard Jas 25.07.2019, 11:26
4. nicht nachvollziehbare Bezeichnung

Wo bitte ist da auch nur der geringste Bezug zu Hippies?Ein Millionär kauft zum Dumpingpreis ein Riesengrundstück am traumhaften Pazifik und läßts sich da gut gehen.Alles schön für ihn,ok aber wo bitte ist da was mit Hippiekultur?Ich bin 2nd generation Hippie(gewesen) und kann daher klar sagen daß ich an dem Konstrukt nicht die geringste Denke in Richtung Hippies erkennen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen ratz 25.07.2019, 12:58
5. ?

Und wo ist jetzt das Hippie-Paradies wovon die Rede war? ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren