Forum: einestages Blogs
Mission Apollo 10: Gefährliche Generalprobe für die Mondlandung
Ralph Morse/ The LIFE Picture Collection/ Getty Images

Kurz vor dem Flug von Neil Armstrong testete die Nasa die erste Mondlandung. Zwei Astronauten der Apollo-10-Mission wären mit der Fähre "Snoopy" fast abgestürzt - ihr Gefluche wurde live zur Erde gefunkt.

Hans Dieter Timmerkamp 20.05.2019, 12:45
1. Warum Umlaufbahn um die Sonne?

Das Aufstiegmodul von Snoopy ist nicht das einzige Bauteil aus dem Apollo Programm, das um die Sonne kreist. Was ist eigentlich der Grund dafür, das Zeug nicht direkt in die Sonne zu schießen? Umweltschutz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfred Santfort 20.05.2019, 18:02
2. @ Hans Dieter Timmerkamp

Erde und Mond kreisen seit Milliarden Jahren um die Sonne, fallen demnach nicht in diese. Wollte die NASA den Weltraumschrott in die Sonne lenken, müsste eine große Menge Brennstoff dafür verwendet werden, das Landemodul so abzubremsen, dass es in einer Bremsspirale in die Sonne stürzen kann. Vermutlich hätte das Aufstiegsmodul von Snoopy den nötigen Brennstoff nicht mitführen können. Es wäre glatter Blödsinn gewesen, mehr als zum Aufstieg zur Kommandokapsel mitzuführen. Der Sonne wären ein paar Kilo Schrott von ihrem Trabanten Erde gleichgültig, "Sonnenschutz" war sicher kein Motiv!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steffen Hopf 20.05.2019, 19:37
3.

Wo bleiben denn die Verschwörungstheoretiker? Schon 2 Kommentare zum Thema Mondlandung und immer noch nichts über die Verschwörung der Illuminaten und Reptilienmenschen, die die schröckliche Wahrheit auf immer und ewig verheimlichen möchte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Streit 20.05.2019, 22:25
4. Kurs um die Sonne

Hallo,
ist die Umlaufbahn, vielleicht auch die genauere Position dieses Modules "Snoopy" ermittelbar ?
Inwieweit ist "Snoopy" vielleicht kontaktierbar oder sogar noch nachnutzbar ?
Ist sie das einzige Mondlandemodul (o.ä.) auf so einer Bahn ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volker franz 21.05.2019, 12:07
5. Fakt (keine VT) ist Dass Nixon nicht an Eine erfolgreiche

Mondlandung glaubte und bereits Eine vorgefertigte Trauerrede einstudiert hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Döring 21.05.2019, 14:14
6. Nein, das ist

@ Volker Franz: Unfug. Man hatte sich lediglich auf alle Eventualitäten vorbereitet, und dazu zählte eben auch das Scheitern der Mission, was dann für die Astronauten auch tödliche Folgen gehabt hätte.

Auch hat er die Trauerrede nicht "einstudiert", wohl aber für den Fall der Fälle in der Schublade gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolf - Dieter Böhrendt 21.05.2019, 14:49
7. Kennedy Space Center

Ich kann nur jedem empfehlen sich die Saturn 5 und auch Mondfähre etc in Cape Canaveral anzuschauen um einen Eindruck zu bekommen.
Die Rakete liegt dort und alleine ein Spaziergang unter und um dieses Monster zeigt einem wie klein wir Menschen doch sind - und wie phantastisch die Leistung der NASA-leute war.PS und nicht ganz OT: Bei unserem letzten Besuch vor knapp 8 Jahren habe ich einen der dort für Fragen zur Verfügung stehenden NASA-Pensionäre gefragt, wann er denn mit dem nächsten besuch des Mondes rechne. Er antwortete: I'm not sure about the date but I'm sure that it will be the Chinese ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Torsten Raab 21.05.2019, 15:34
8. @4 - laut wikipedia

"The ascent stage of the Apollo Lunar Module Snoopy was jettisoned into a heliocentric orbit. Its current location is unknown."

Alternativ handelt es sich hierbei um den Grundstock der großen interstellaren Plattform für Mondnazis ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren