Forum: einestages Blogs
Misslungener NS-Propagandacoup: Standpauke für Hitler
ullstein bild

Im Sommer 1943 traf Adolf Hitler den Schriftsteller und NS-Sympathisanten Knut Hamsun zum Tee. Doch das geplante Propagandatreffen mit dem norwegischen Nobelpreisträger endete im Eklat.

Seite 2 von 2
Norbert Reudenbach 18.03.2016, 22:04
10. Propagandasieg?

Nun, die Initiative ging von Hamsun selbst aus, er 'bezahlte' Goebbels mit seiner Nobelpreismedaille, um die Audienz am Obersalzberg zu bekommen - und er hatte vor, genau diese "Tiraden" zu halten.
Auch seine Meinung über Hitler persönlich ist schriftlich belegt und nicht sehr schmeichelhaft.
Übrigens ist die einzige nachgewiesene Lüge in seinem Prozess die Aussage über diese Audienz: "Es geschah auf Befehl. Es sollte eine Ehre für mich sein!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andrew Kramer 19.03.2016, 06:10
11. Spiegel 46/1976

Es gibt sie noch, die gut geschrieben Artikel. 1979 gab es dazu einen lesenswert(er)en Bericht im Spiegel: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39867253.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franziska Münnich 19.03.2016, 22:01
12. Konjunktiv

Die junge und unerfahrene Autorin Jasmin Lörchner fällt häufig dadurch auf, dass sie schreibt, was sie sich wünscht, was geschehen sei, aber nicht geschehen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2