Als Stalin starb, fasste Familie Crusius ihren Entschluss: Raus aus der DDR. Detlev Crusius war damals elf Jahre alt. Mit der offiziellen Empfehlung seiner Lehrerin reiste er nach Berlin. Doch statt sich die Stalinallee anzusehen, stieg die Familie in eine andere Bahn.