Forum: einestages Blogs
Verschwörungstheorien um Lincolns Tod: "Dann werden sie es mit der Kugel tun"
Library of Congress

Hinterrücks erschoss ein Schauspieler im April 1865 Abraham Lincoln. Doch aufgeklärt ist das Verbrechen für viele Amerikaner bis heute nicht. Zum Tod des US-Präsidenten kursieren absurde Verschwörungstheorien.

Seite 1 von 2
Ulli Kunz 14.04.2015, 13:31
1. Naja....

Es heißt nicht umsonst "Nur weil du paranoid bist, heisst es nicht, dass du nicht wirklich verfolgt wirst". Oder anders ausgedrückt: Nur weil Verschwörungstheorien blöd sind, heißt es nicht, dass hier keine Verschwörung am Werk war.... nur lässt sich dies heute nur nicht mehr wirklich aufklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dennis Disco 14.04.2015, 13:44
2. Theorie?

Der Mann wurde von hinten erschossen - da ist nichts theoretisch dran. Diese Verschwörung gab es (sie wurde also praktiziert) und "Theorien" zu dieser sollten auch als solche tituliert werden...
Die Formulierung meines Vorredners, dass er sich "freue, dass MH370 ein erweiterter Selbstmord war", zeigt ja wie sehr sich auf den Begriff konzentriert wird, anstatt auf das eigentliche Geschehen. Und natürlich wie kaputt manche Schafe in Deutschland sind, wenn Sie zu solchen Aussagen fähig sind ohne darüber nachzudenken... Ich betrauere die Opfer, wenn es Selbstmord war - ich betrauere Sie aber auch, wenn es ein technischer Fehler gewesen sein könnte. Ich freue mich auf Aluhut Kommentare ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Philipp Lange 14.04.2015, 13:45
3. Geldordnung

Lincolns Pläne, das Geldsystem zu verändern, die hier so geflissentlich unterschlagen werden, sollten ihm wohl eher zum Verhängnis geworden sein. Genau wie Kennedy wollte er das de-facto privatisierte Geldsystem zurück in die Hände des Volkes geben - das hat der Finanzelite ganz und gar nicht gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert Brahms 14.04.2015, 14:04
4. Eine Frage die auch gestellt wurde

Warum besuchte Lincoln am Karfreitag ein Theater und schaute sich eine Komödie an.Lincoln war doch bestimmt ein religiöser Mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl Großer 14.04.2015, 14:24
5. Spinner.

Geil. Der Artikel handelt über die Absurdität mancher Verschwörungstheorien. Und was machen manche Kommentatoren?
Sie stellen hier neue Verschwörungstheorien auf.
Leute. Putzt eure Wohnung. Geht bei dem schönen Wetter raus. Oder macht sonst was Sinnvolles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Petra Wegs 14.04.2015, 14:49
6. Geldsystem Attentat plausibel

Vorweg. Religionszugehörigkeit ist nur ein Schutzmantel. Hier etwas zu dem sogar noch etwas gutmütigeren FIAT Geldsystem von uns, von Andreas Voßkuhle herausgegeben und dem Autor Michael Köhler: https://static.squarespace.com/static/515eaee9e4b0daad6e7d3fac/t/5334475ee4b0dd151d449fc2/1395935070367/Humes Dilemma v Köhler.pdf "Die Kreditgeldschöpfung als Vermögensrechtsdelikt" oder: Auf 35 Seiten wird dargelegt, wie Banken durch Kreditvergabe und dem ereinnehmen von Einlagen Geldschöpfung durchführen. Köhler hinterfragt ob diese Seigniorage (historisch auch „Münzgewinn“, „Schlagschatz“) wirklich alleinig den Banken zusteht. Er verneint dies, da allein der Staat Träger der Währungshoheit ist. z.B.:
S. 903 Zitat Anfang:
Der Vorgang wirkt wie das Münzverschlechtern. Langfristig entspricht also dem Gewinn der Geldschöpfung für die einen, die an privilegierter Stelle in der Produktions— und Handelskette sitzen — die Banken, die den Kredit nehmenden Produzenten und Kaufleute, der Wertverlust für die breite Masse der anderen, die nachfolgend in den Zirkulationsprozeß einbezogen werden.
...
Selbst wenn die Geldmengenausweitung an sich realökonomisch indiziert ist, führt die privilegierte Zuordnung zu einer durch nichts legitimierten Vermögensverschiebung.
Zitat Ende

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tayfun Bozan 14.04.2015, 15:39
7. Zeiten ändern sich

Es wird nicht mehr so viel geschossen wie Früher weil viel bequemere Techniken sich anbieten was man oft in Hollywoodfilmen sieht. Wenn mans mit der Kugel macht dann reden wir noch heute drüber wer es war, andersrum weiß es keiner da es wie ein Unfall aussieht, wie in den Filmen halt. Es bereitet weniger Kopfschmerzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Halberg 14.04.2015, 15:47
8. Herrjeh..

@Karl Großer
Denken Sie auch mal selber oder lassen Sie denken und plappern hemmungslos nach?
Wenn man Ihren Text liest glaubt man jemanden aus der tiefsten DDR zu hören dessen Scheuklappen gigantisch sind, denn "Die Partei hat immer Recht" - die anderen sind (je nach System) Staatsfeinde, Volksschädlinge, Verschwörungstheoretiker.
Label Verschwörungstheorie = Denkverbot? Wie bitte?
Ich bin froh dass diese Naivität langsam ausstirbt - ach und differenziertes Denken bedeutet ganz und garnicht nur schwarz oder weiß, gut und böse zu sehen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dennis Disco 14.04.2015, 16:39
9. @ Karl Großer

Der Artikel handelt nicht von der "Absurdität von Verschwörungstheorien", sondern von einer Verschwörung, die passiert ist. Verstehen Sie den Unterschied? Das mit den Scheuklappen hat da schon seine Richtigkeit - Sie sehen/lesen eben nur, was Sie sehen/lesen wollen (wenn Sie den Artikel überhaupt gelesen haben). Zum Glück habe ich das Aluhut-"Argument" vorweg genommen, sonst hätten Sie doch 100% etwas in der Richtung gesagt oder?! Herrlich voraussehbar ist ihr "freies Denken"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2