Forum: einestages Blogs
Von "Ledertypen" und "Pissbudenschwulen"
04.07.2011, 15:25
1.

Ausführliche Informationen zum Streit über den Film innerhalb der Schwulenbewegung damals und zur Position der IHWO enthält das Buch von Raimund Wolfert: Gegen Einsamkeit und 'Einsiedelei'. Die Geschichte der internationalen homophilen Welt-Organsiation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
04.07.2011, 15:25
2.

Helau, wir lieben uns

Homosexuelle sind auch in Deutschland noch lange nicht gleichberechtigt. Doch es ist fraglich, ob Karneval und Partystimmung dazu beitragen, das zu ändern. Wir kämpfen einen politischen Kampf ? mit Selbstbewusstsein und Spaß, aber ohne unsere Gegner zu verschrecken oder zu dämonisieren.

Alexander Vogt

http://bit.ly/jHAbY2

Beitrag melden Antworten / Zitieren
06.07.2011, 10:20
3.

Das hätte ich von Herrn Volk nicht gedacht:
"Der lauteste Aufschrei kam jedoch von völlig unerwarteter Seite. Von Stefan Volk"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 11:57
4. Von "Ledertypen" und "Pissbudenschwulen"

Schwere Geburt der deutschen Schwulenbewegung: Vor 40 Jahren versetzte der Film "Nicht der Homosexuelle ist pervers…" die Bundesrepublik in Aufruhr. TV-Ausstrahlungen wurden verhindert, der Regisseur beschimpft. Der lauteste Aufschrei kam jedoch von völlig unerwarteter Seite. Von Stefan Volk

Beitrag melden Antworten / Zitieren