Forum: einestages Blogs
Wauwau im Weltall
23.03.2012, 12:56
1.

Oleg Gasenko, ehemals Laikas verantwortlicher Ausbilder und führender Raketentechniker, äußerte sich 1998 öffentlich zu Laikas Tod: ?Je mehr Zeit vergeht, desto mehr tut es mir leid. Wir haben durch die Mission nicht genug gelernt, um den Tod des Hundes zu rechtfertigen.?

http://de.wikipedia.org/wiki/Laika

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volker Altmann 24.03.2012, 19:17
2.

Weltweit werden jährlich an die 100 Millionen Wirbeltiere für Experimente missbraucht, wenn man den Angaben bei Wikipedia glauben darf. Und die meisten von ihnen für wohl weniger hehre Ziele wie dem der Eroberung des Weltraums.

Herr Gasenko mag sich da beruhigt zeigen. Wenngleich jedes Tier, dass für Experimente sterben muss, wohl eins zu viel ist. Besonders, wenn es sich um Versuche für Kosmetikprodukte handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 11:59
3. Wauwau im Weltall

Sitz! Gib Pfötchen! Erobere den Kosmos! Um den Weg für den Menschen zu bereiten, schoss die Sowjetunion in den fünfziger Jahren Dutzende Hunde ins All. Russlands erste Kosmonauten wurden auf den Straßen Moskaus eingefangen - und versetzten, mit Raumanzügen ausgestattet, die USA in Schrecken. Von Christoph Gunkel

Beitrag melden Antworten / Zitieren