Forum: einestages Blogs
"Wenn Sie nicht freiwillig gehen, zwingen wir Sie!"
Seite 1 von 2
Stanislaus Bonifatz 19.09.2012, 15:13
1.

Ich würde eine sorgfältige Recherche zur aktuellen NSU-Affäre für wesentlich wichtiger halten, als das ewige Aufwärmen alter Skandale und insbesondere auch Kriege.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
19.09.2012, 15:39
2.

Tja, und mittlerweile ist der SPiegel Teil dieses Systems dass hier richtigerweise angeprangert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daniel Pfeiffer 19.09.2012, 15:39
3.

das hier ist die sparte einestages die darauf spezialisiert ist alte geschichten zu erzählen. wenn sie die nicht lesen wollen lassen sie es. davon mal abgesehen ist es immer wichtig die vergangenheit zu kennen um aus ihr zu lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Siegfried Wittenburg 19.09.2012, 15:39
4.

@ Stanislaus Bonifatz

Warum nur das eine und nicht das andere und nicht das eine und das andere?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Siegfried Wittenburg 19.09.2012, 16:31
5.

"Tja, und mittlerweile ist der SPiegel Teil dieses Systems dass hier richtigerweise angeprangert wird."

Ja, der Verlust der alten Feindbilder schmerzt. Dann muss man sich halt neue suchen. Wer sucht, der findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael mittermueller 21.09.2012, 11:25
6.

Der SPIEGEL ist in jeder Hinsicht Teil des Systems.
Der Verteidigungsminister als Zielscheibe ist schon deshalb verständlich, da es hier um Milliardenbeschaffungen geht und um die Strategie der Deutschen Politik, sowie um diverse Waffenlieferungen.
Bei der SPIEGEL Affäire dürfte es sich deshalb auch um die Einflussnahme eines oder mehrer Geheimdienste auf die Deutsche Innenpolitik gehandelt haben. Ich sehe das allerdings nicht ganz so wertfrei wie der SPIEGEL selbst. Ein Spiel mit doppeltem Boden. Journalisten und andere Autoren, die ihre Aufgabe im Sinne der Demokratie ernst nehmen sollten sich nicht von Geheimdiensten vereinnahmen lassen. ( vgl. Wer die Zeche zahlt ...: Der CIA und die Kultur im Kalten Krieg ). Wobei der CIA nicht der einzige Dients ist, der auf die Deutsche Innenpolitik Einfluss nimmt. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507290.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kai Bonte 14.03.2014, 12:11
7. "Wenn Sie nicht freiwillig gehen, zwingen wir Sie!"

Verdacht auf Landesverrat: Am 26. Oktober 1962 stürmte die Polizei den SPIEGEL-Verlag in Hamburg und besetzte wochenlang das Pressehaus. Auf einestages erinnern sich Zeitzeugen an Momente der Angst, irrwitzige Durchsuchungen - und einen brisanten Brief, der bei Nacht und Nebel übergeben wurde. Von Christoph Gunkel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
31.07.2015, 20:31
8. @1:

Dann lesen Sie es nicht. Die SPIEGEL- Affäre gehört zur Dt. Geschichte und ist ein Eckpfeiler unserer Freiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg Kipp 01.08.2015, 01:29
9. @michael mittermueller

irgendwie, gelinde gesagt, etwas wirr was Sie da so von sich geben. Sortieren Sie doch bitte noch einmal was Sie uns mitteilen wollten und bringen Sie es in eine klare Linie.
Ihr Tohuwabohu aus "Milliardenbeschaffungen", "diverse Waffenlieferungen", "Geheimdienste", "CIA", "Deutsche Innenpolitik" usw. usf. ist absolut unleserlich und folglich wohl absoluter Unfug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volker Rachow 01.08.2015, 10:20
10. Tradition in Hamburg

Hamburgs Polizei glänzt schon seit damals immer wieder mit Rechts- und Verfassungsbrüchen erster Kajüte. Hamburger Kessel, Gefahrengebiet und vor allem anderen das ausspionieren eines Radiosenders über mehrere Jahre. Medienecho? Eher im Feuilleton.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2