Forum: Gesundheit
21 Deos im Test: Nur Aluminiumsalze mindern Schwitzen zuverlässig
PeopleImages/ Getty Images

Stiftung Warentest hat die Wirksamkeit von Deo-Rollern untersucht. Bei der Geruchsprobe schnitten die meisten gut ab, doch eine Alternative zu Aluminium scheint noch nicht gefunden. Teure Trendprodukte fielen durch.

Seite 2 von 4
sponcon 22.05.2019, 11:55
10. Es kommt auf die Verbindung an

Die in Sprays enthaltene Aluminiumverbindung stoppt den Austritt des Schweißes. Vergisst man das "Nachladen" kannes zu unangenehmen Gerüchen kommen. Nimmt man einen Alaunstein, kann der Schweiß austreten. Es werden mögliche unliebsame Bakterien bekämpft. Am Besten ist einfach nur waschen. Herr von Hirschhausen hat es einmal ungefähr so ausgedrückt: Moschus ist das Analsekret des Moschusochsen. Der Mensch will unter der Achsel nicht riechen wie ein Mensch, sondern stinklen wie ein Ochse aus dem Arsch.
Mit dem Einsatz von Deos verhindern wir da nicht auch die Ausströmung von Pheromonen, wichtig für die Partnersuche. Man muss sich ja riechen können. Mit Beiersdorf und Anderen klappt das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnedererste 22.05.2019, 11:57
11. Schweißfrei ohne Alu

Ich kann die Testergebnisse nun wirklich nicht verstehen, ich nutze seit 3-4 Jahren ein alufreies Deo und bin sehr zufrieden damit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nehehdjet 22.05.2019, 12:01
12. Antitranspirant nicht jeden Tag

Meiner Erfahrung nach ist es in der Regel völlig ausreichend, Anti-Transpirant-Deo (mit Aluminium) 1-2x pro Woche zu verwenden. Auch wenn man zwischendurch duscht, Sport treibt etc, die Wirkung bleibt erhalten.
Zwischendurch kann man Alu-freie Deos verwenden.
So ist man wohl, was die Aufnahme von Aluminium angeht, auf der sicheren Seite und muss trotzdem nicht auf angemessene Deowirkung verzichten.
Verwende ich ausschließlich Alu-freie Deos, entsteht trotz täglichem Duschen m.E. ein unangenehmer Geruch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manmeintjanur 22.05.2019, 12:04
13. @ Nr. 4:

Sie wissen nicht, was schwitzen ist. Wenn Sie´s wüssten, dann würden Sie keinen solchen unqualifizierten Kommentar loslassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirschkuh 48 22.05.2019, 12:10
14. es gab

und gibt (es noch in USA) nur ein Deo, das wirklich die 24 Stunden durchhielt. Aber weil es böse Alu-Salze und Alkohol und andere trocken machende Sache enthielt, wurde es in Deutschland verboten. 'Secrets' hieß das Zeug. Alles andere ist nur anti-stink und nicht anti-schwitz.
Temperaturregelung gerne am ganzen Körper - nur nicht unter den Armen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlenstein 22.05.2019, 12:10
15.

Zitat von Beja-Flor
Ich benutze seit über 10 Jahren Lavera Does ohne Alu-Zusatz und bin absolut zufrieden mit der Wirksamkeit. Manchmal verwende ich sie am Morgen und Abend, wenn ich noch mal unterwegs bin, aber die Deos in den verschiedenen Variationen, wie Lavendel, Rose etc. wirken einfach sehr gut.
dem Artikel habe ich nicht entnehmen können, ob Lavera mitgetestet wurde. Ich bin aber ganz Ihrer Meinung, da ich dieses Deo seit Jahren ebenfalls benutze und sehr zufrieden bin. Vorher hatte ich nach dem Absetzen eines zwar wirksamen, aber eben auch aluminiumhaltigen Deos einige andere Marken ausprobiert,mit denen ich nicht zufrieden war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 22.05.2019, 12:42
16. Unqualifizierter Kommentar

Zitat von eigene_meinung
Lieber stinken als Alzheimer! Im Ernst: Wer sich gar nicht erst diesen Deo-Scheiß angewöhnt, schwitzt auch nicht übermäßig. Regelmäßig waschen, am besten mit natürlicher Seife (Kernseife auf Basis von Pflanzenölen) genügt.
Das bedeutet, man kann also nachhaltig seine Körpertemperatur so trainieren, dass man weniger schwitzt? Ist ja hochinteressant.

Für diese doch eher steile These haben Sie bestimmt eine Quelle, die das belegt, nicht wahr?

Falls nicht, wird Sie hier absolut niemand Ernst nehmen und Ihr Kommentar wird weiterhin das bleiben, was er momentan ist: Unqualifiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spon_Client 22.05.2019, 12:45
17. Abwertende Beiträge

Was sollen diese abwertdenden Beiträge hier? Hygienemängel und unter starker Schweißabsonderungen-, sowie Geruchsbildung betroffender Menschen gleich zu setzten, halte ich für herabsetzend. Wer nicht unter solchen Problemen leidet, sollte einfach mal die Klappe halten, weil es dagegen noch kein Maulspray gegen üble Aussprache gibt.
Wer die überspitze Formulierung erkannt hat, ist davon nicht betroffen oder hat darüber mal nachgedacht, nicht immer von sich ausgehen zu können. Wer sich darübee aufregt hat nichts verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catcargerry 22.05.2019, 13:19
18. Seit 40 Jahren billig und unschädlich

Bis zu meinen Anfangzwanzigern war ich immer der Erste, dessen Hemd dunkle Placken an den Achseln zeigte. Irgendwann las ich, dass Alaunstein, den mein Vater zum Blutstillen nach Rasierunfällen benutzte, auch desodoriert. Ein Test war erfolgreich. Seitdem, über 40 Jahre, benutze ich Alaunklötze aus dem Friseurbedarfshandel, billig, zuverlässig und langlebig, und habe das Problem nicht mehr. Zu besonderen Gelegenheiten wird die Neutralität mit einem Zisch Parfum gepimpt. Bisher zeigen sich auch keine Probleme wegen des Aluminiums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cabeza_cuadrada 22.05.2019, 13:51
19. Danke

Zitat von eigene_meinung
Lieber stinken als Alzheimer! Im Ernst: Wer sich gar nicht erst diesen Deo-Scheiß angewöhnt, schwitzt auch nicht übermäßig. Regelmäßig waschen, am besten mit natürlicher Seife (Kernseife auf Basis von Pflanzenölen) genügt.
Leute wie sie die meinen, regelmäßig waschen reicht vollkommen, sitzen heute Abend wieder mit mir im Bus. Ich darf hier leider nicht schreiben was ich über solche Leute denke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4