Forum: Gesundheit
Achilles' Verse: Schorfgeflechte gehören in den Schuhknast
Getty Images

Barfußlaufen ist archaisch, mythologisch, steinzeitlich - und Trend. Beim Blick auf nackte Zehen allerdings wird klar, dass Schuhe ein Segen sind. appeliert an die Läufergemeinde: Behaltet Eure wundgescheuerten Füße für Euch.

Seite 1 von 4
HaioForler 18.06.2013, 16:38
1.

Herr Achilles, recht haben Sie: deutscher Student mit nackten Füßen in Birkenstock. No go. wenn er's denn nur selbst einsehen würde. Und nebenbei: in guten Schuhen schwitzt man auch im Sommer nicht, muß man halt nur die Deichmann-20 Euro-Flotte umgehen. Geht schon, wenn man will, auch bei Hartz 4, denn selbst billig kann sommertauglich sein, wenn auch nicht so langlebig.

Also Männers: überlaßt das den Frauen mit gepflegten Füßen. Ihr seht nämlich richtig scheisse darin aus, selbst wenn ihr gepflegte Füße habt. Sorry, geht gar nicht. Zumindest in der Öffentlichkeit, wenns nicht der Strand oder der Garten ist. Kann so archaisch oder natürlich sein wie es will. Dann ist es natürlich-scheisse.

Doch wer könnte das besser beschreiben als Jochen Malmsheimer in Youtube unter dem Stichwort "Sommer". Viel Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mÔRIWUTZ 18.06.2013, 16:41
2. optional

Die Füße sehen doch so eklig aus, weil so aus den verschweißten Tretern nie rauskommen. So gesehen ein Schritt in die richtige Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blödföhn 18.06.2013, 16:49
3. Na toll,

was kommt als nächstes Ganzkörperrasur und Schweißdrüsenentfernung ?
Oder ist das hier gerade subtiler Schuhlobbyismus.
Wer bezahlt deine Schuhe Achim, raus mit der Sprache. Transparenz jetzt, Offenlegung aller Sponsoren des Achim A..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 18.06.2013, 16:59
4. ...

"Ach herrje, geht ja gar nicht! Absolutes No-Go! Wie können sich diese... diese... 'Menschen' nur so gehen lassen!" Usw. Meine Güte, hört doch mal auf, euren Mitmenschen zu erklären, was denn eurer Meinung nach so gar nicht geht. Geht nämluch sehr wohl. Fühlt sich gut an. Wenn ihr da irgendwelche "archaischen" Philosophien dahinter vermutet ist das euer Problem. Manch einem ist einfach nur heiß. Ich wünschte mir, das Klima würde es zulassen, das ganze Jahr barfuß zu laufen. Gestern ist mir ein dicker, älterer Herr mitten in der Stadt begegnet. Oberkörper frei. Warum nicht? Zieht euch den Stock aus dem Arsch oderversteckt euch in euren Strandbars und Szene-Cafés, aber lasst die Menschen rumlaufen wie sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Centurio X 18.06.2013, 17:10
5. Blaue Zehennägel, Fußpilz, Fußdeformierungen usw....

entstehen nicht durch Barfußlaufen. Diese FußUnannehmlichkeiten sind Nebenwirkungen der Fußbekleidung.
Fakt ist, daß unsere Ur-Urahnen barfüßig vor zigtausenden von Jahren in den Steppen Ostafrikas ihrem gewünschten Wildbret hinterherlaufen mussten. Die Buschmänner in der Kalahari tun das übrigens auch noch heute. Folglich liegt es in der Natur des Menschen, ohne Schuhwerk laufen zu können.

Es sind nicht gerade die dümmsten Zeitgenossen, die sich darüber Gedanken gemacht haben und zum Schluß gekommen sind, daß die Natur des Menschen am besten Bescheid weiß, welcher Laufstil für ihn othopädisch gut ist.

Denn beim Barfußlaufen wird der Sportler dazu gezwungen, sich genau so zu verhalten wie von der Natur vorgegeben; andernfalls sich Verletzungen am menschlichen Bewegungsapparat sofort einstellen.
Die mittlerweile multimllionenschwere Sportschuhindustrie, die in China, Vietnam etc. ihre Erzeugnisse für ca. 10 bis 15 € herstellen lässt und die dann hier für 120 bis 180 € verkauft werden, spricht natürlich eine andere Sprache.
Seit kurzem laufe ich selbst ein mal wöchentlich 10 bis 16 km auf einem asphaltiertem Fahrradweg barfuß und fühle mich sehr wohl dabei. Die ersten 2 Mal bekam ich heftigen Muskelkater in die Waden, was sich aber mittlerweile gelegt hat.

Allerdings laufe ich auf normalen Wegen und bei längeren Distanzen weiterhin mit Laufschuhen, da Schnittwunden an den Füßen anders nicht zu vermeiden sind.

Das Barfußlaufen generell als aktuelle Modetorheit und Spinnerei zu bezeichnen, halte ich für voreiliges und wenig durchdachtes Agumentieren gegen die natürlichste Art des menschlichen Laufens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jotunsquid 18.06.2013, 17:16
6. Was soll das denn jetzt?

Das ist ja mal ein toller und fundierter Beitrag zum Thema Barfußlaufen und "Paleo"-Lebensstil. Okay, Ironie aus.

Wenn das Satire sein sollte, werter Herr Achilles, ist Ihnen das mächtig danebengelungen. Hässliche, deformierte und verschorfte Füße bekommt man nämlich erst durch das ständige Tragen von "extra dick besohlten Laufschuhen".

Und die Steinzeiternährung und das Drumherum so gewollt falsch darzustellen und zu verunglimpfen ist eigentlich nur auf Böswilligkeit zurückzuführen. Denn so dämlich kann man gar nicht sein.

Nur mal als Beispiel. Ich habe jahrelang den Predigern des Langstreckenlaufens geglaubt. Resultat: Kein dauerhafter Gewichtsverlust, fortgeschrittene Arthrose im rechten Sprunggelenk und jede Menge Wehwehchen im Rückenbereich. Zurückzuführen auf Fersenlaufen (so unnatürlich wie nur was!), gepolsterte Laufschuhe und viel zu lange Strecken. Ach ja, und die vielgerühte fettarme und kohlehydratreiche Ernährung.

Seit ich die dämlich-stumpfe Langstreckenrennerei sein lasse, Zucker, Brot und Nudeln zum Teufel geschickt, mir Minimalschuhe gekauft und mein Training auf die Grundsteine "schwer heben, ab und an sprinten und viel gehen" gestellt habe, habe ich, oh Wunder, über 40 kg abgenommen, meine Gelenkbeschwerden eliminiert und sogar mein Fußgewölbe hat sich erholt.

Laufen Sie mal ruhig weiter und schrubben Sie ihre Kilometer, ich weiß, was ich von Ihren Ergüssen zu halten habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no_ah_ 18.06.2013, 17:35
7. Gehts noch?

Muss das sein? Muss man jetzt noch vorschreiben, wie man herumlaufen darf? Zugegeben, es gibt Schmerzgrenzen, aber was bitte soll daran verkehrt sein insbesondere im Sommer barfuß zu laufen? Als ob wir nicht schon genug Vorschriften hätten in diesem Land, jetzt soll uns auch noch nahe gelegt werden, wie man sich zu kleiden hat?! Na vielen Dank auch!
Ich jedenfall werde weiterhin mit Flip-Flops oder barfuß durch den Sommer laufen, wo es mir der Boden erlaubt! (Durch Scherben oder Hundekot verseuchte Gegenden sind Schuhe dann vielleicht doch besser)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TimmThaler 18.06.2013, 17:39
8.

Wer ist dieser "schräge Pirat Ponader", dass ich mir aus seiner persönlichen Meinung etwas machen müsste?

Meine Oma hat sehr unter deformierten Füssen gelitten, weil die damalige "Mode" sie in spitz zulaufenden, zu enge Schuhe zwang. Die Mode oder was die Leute dafür halten, kann mich mal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eryx 18.06.2013, 17:46
9.

Ich verstehe es einfach nicht, ist doch prima, wenn Leute laufen - ob nun mit Schuhen oder ohne. Und mal so ganz im Vertrauen, ich sitze sogar gerade barfuß vor dem Rechner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4