Forum: Gesundheit
Achilles' Verse: Waldläufer sucht Dixi
DPA

U-Turn ins Unterholz: Es sollte eine lockere Trainingsrunde auf Waldwegen werden, doch dann meldet sich bei Achim Achilles die Verdauung. Zum Glück gibt es Gebüsche. Aber was tun im Großstadtdschungel?

Seite 2 von 4
sullo 21.10.2015, 12:06
10. Keine Gnade

Mir ist das mal beim Laufen morgens auf der Seepromade in Barcelona passiert, war beruflich dort. Weil um die Zeit noch alle Toiletten am Strand geschlossen hatten, habe ich bei dem Hotel mit großen W direkt am Strand gefragt. Die Rezeptionistin flötete: "Sorry, for guest only" und schickte mich wieder nach draussen. Ich hatte in dem Augenblick wirklich Rachegelüste und schaffte es nur mit großer Not bis nach Hause.
Ich denke auch einem 5 Sterne Hotel würde es nicht zu schlecht anstehen mal eben jemanden seine Notdurft verrichten zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 21.10.2015, 12:11
11.

Zitat von themistokles
Sehe ich ganz genauso, vielen Dank. Die Kolumne neigt sich wohl dem Ende entgegen. Sogesehen wird also nur noch versucht, mit Sch*** Geld zu machen....Wortwörtlich gemeint.
Vielleicht hat der Autor aber auch alte Verträge und kann bis zu seiner Rente hier schreiben und es muß auch veröffentlicht werden.
Es ist dermaßen substanzlos, das mir nur ein entgeistertes "Ach" entfährt - womit wir ja mit dem Wort "entfahren" da sind, wo der Autor sich offensichtlich gern thematisch aufhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clemensbarono 21.10.2015, 12:32
12. Es gab viele bessere Artikel im Spiegel !

Ab meinem 17. Lebensjahr war ich freiwilliger Laienhelfer in einem Psychiatriekrankenhaus. Später habe ich mal befristet in drei unterschiedlichen Seniorenheimen als Pflegehelfer gearbeitet. Seit dem habe ich für alle menschlichen Verhaltensweisen Verständnis. Nun suche ich nach dem Motiv des Autor diesen Artikel... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Iggy Rock 21.10.2015, 12:58
13. Reizdarm?

Mein Verständnis für Personen, die in freier Wildbahn ihr großes Geschäft verrichten müssen, halten sich in Grenzen. Als Waldläufer wundert mich immer, was da so alles entleert wird, meist mit im Augen schmerzenden weißen Papiertaschentüchern garniert. Die Blatt- und Stockvariante von Herrn Schumacher kenne ich gar nicht, sollte auch etwas schwierig zu bewerkstelligen sein, ohne sich dabei die Hände vollzuschmieren.
Ist es so schwer, sich vor einem Lauf oder Spaziergang auf den Pott zu setzen? Gegen wilde Pullerei habe ich nicht viel einzuwenden, die Pampa zu verkoten überlässt man besser dem Wild, darüber freuen sich auch die Mitmenschen die nicht nur auf den Wegen unterwegs sind. Als wäre die Hundekotproblematik nicht schon gravierend genug, vor allem in den Städten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L!nk 21.10.2015, 13:18
14.

Wie es mit einem Laufband für zuhause - damit die Natur von dem Herrn mit der defekten Verdauung nicht weiter versaut wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruessim 21.10.2015, 13:20
15. Herrje...

Leute, jetzt lest doch bitte alle nochmal die zurückliegenden Kommentare. Was sind wir doch immer noch muffig-humorlos in diesem Land! Ich oute mich hier mal als offensichtlich zurückgebliebener, intelligenzbefreiter Einfaltspinsel: Der Artikel hat mir mehrmals ein Schmunzeln entlockt und ich glaube tatsächlich, dass mehr auch nicht in der Absicht des Autors lag. Einfach mal locker bleiben (wenn das denn noch möglich ist...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 21.10.2015, 13:21
16. Erstaunlich

... dass der Werbung auf dem Bildschirm so viel Aufmerksamkeit gezollt wird. Ich könnte mich an keine einzige Werbung erinnern, weil mich Werbung nicht interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 21.10.2015, 13:31
17.

Zitat von gruessim
Leute, jetzt lest doch bitte alle nochmal die zurückliegenden Kommentare. Was sind wir doch immer noch muffig-humorlos in diesem Land! Ich oute mich hier mal als offensichtlich zurückgebliebener, intelligenzbefreiter Einfaltspinsel: Der Artikel hat mir mehrmals ein Schmunzeln entlockt und ich glaube tatsächlich, dass mehr auch nicht in der Absicht des Autors lag. Einfach mal locker bleiben (wenn das denn noch möglich ist...)
Vielleicht sind "wir" nicht humorlos, sondern kennen Grenzen, was man der Öffentlichkeit zumutet und was nicht?

Inwiefern Sie sich über solche Themen privat austauschen oder nicht, ob Sie von der Existenz von Toilettenpapier nichts wissen und daher Blätter und Stöckchen bevorzugen, ist Ihre Sache - für mich sind es Dinge, die ich nicht öffentlich debattieren würde.

Schon daher ist das vereinnahmende "Wir" eher ein Griff in die Kloschüssel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alabama110 21.10.2015, 13:40
18.

Aufgrund gesundheitlicher Probleme passiert es mir auch öfter, dass sich mein Darm zu den unmöglichsten Zeiten, selbst wenn ich zu Hause noch dreimal auf Toilette war, meldet. Lese ich einige der Kommentare hier, müsste ich mich trotz meines relativ jungen Alters einsargen lassen bzw. dürfte das Haus nicht mehr verlassen. Danke auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 21.10.2015, 13:42
19. Ueberschrift

diejenigen, die sich hier aufregen haben wohl nur drauf gewartet sich zu ereifern - warum lesen Sie bei so einer Ueberschrift sonst weiter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4