Forum: Gesundheit
Alternativmedizin: Argument Nr. 4 wird sie von der Homöopathie überzeugen!
Erik Tham/ EThamPhoto/ Getty Images

Wenn es nach dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach geht, sollen die Krankenversicherungen nicht mehr für Homöopathie aufkommen. Er hat recht - oder?

Seite 32 von 32
draco2007 04.07.2019, 21:41
310.

Zitat von jutta_weise
waren ursprünglich für Kinder gedacht, da die Wirkstoffmenge für sie geringer ist. Nur nehmen diese auch vermehrt Erwachsene, da sie Laktose nicht vertragen. Bei den wirklich echten Dr. Schüssler Salzen wird kein Zucker verwendet, sondern Laktose. Und sehen Sie sich wirksame Naturheilmittel an, da liegt der Wirkstoffgrad im µ Bereich! z.B. ein gesunder Erwachsener benötigt pro Tag 3 µg Vitamin B12. Können Sie das noch messen? Und die Schüssler Salze sind einfach nur Mineralien und Spurenelemente im µ Bereich. Und Sie wissen schon, dass unser Körper darauf angewiesen ist, so wie die heutige Lebensmittelherstellung aussieht!
Ja Microgramm lassen sich problemlos messen.
Mit einem Gaschromatographen können sie wenige ppm (Parts per Million) nachweisen. Der Witz an Homöopathie ist es, dass sie nichtmal EIN ppm haben, sondern einen Bruchteil eines ppm....

Deshalb nochmal: Naturheilkunde ist nicht Homöopathie.
Ich mag Naturheilkunde, da viele Menschen tatsächlich auf natürliche Wirkstoffe besser reagieren als auf synthetisierte.
Aber die Wirkstoffe bleiben Nachweisbar.

Es wird halt gerne vermengt. Da schreibt man irgend einen Wirkstoff auf, schreibt D3 dahinter und nennt das Homöopathie.
Das ist aber nichts weiter als normale Wirkstoffverdünnung, wie sie bei ALLEN Medikamenten gemacht wird. Faktor 1000 (D3) ist nicht ungewöhnlich.

Für mich fängt Homöopathie bei D6 eher 7-8 an...ab da ist ein Wirkstoff nicht mehr nachweisbar und nach homöopathischem Glauben wird dadurch die Wirkung verstärkt...

Beitrag melden
derplip 04.07.2019, 21:43
311.

Zitat von irrlicht0815
Ist sehr wohl eine ursächlich wirkende Therapie!! @ derplip: wie kommen Sie darauf das Gegenteil zu behaupten??
Weil ein überreagierendes Immunsystem sicher nicht der Beginn der Kausalkette ist.

Beitrag melden
Wmeinberg 04.07.2019, 21:49
312. Nein, ein Kreuzzug ist es sicher nicht.

Zitat von carlitom
Scheint ein Kreuzzug zu sein, den der Spiegel seit Jahrzehnten voller Hass und Inbrunst führt. Zu schade, wenn Journalisten plötzlich ihren hinterfragenden und kritischen Geist ausschalten. Gerade beim Thema Homöopathie ist das offenbar sehr häufig der Fall. Oder es ist eine Vorgabe von oben, bei der man tatsächlich die Frage nach dem wirtschaftlichen Motiv stellen darf. Verdächtig ist dieser wahnwitzige Hass auf alles Alternative in der Medizin ja wirklich, so extrem wie er hier geführt wird. Billiger als Homöopathie gehts einfach nicht für die Kassengemeinschaft. Wenn es wirkt, muss es o.k. sein, ein anderes Intersse sollte auch die Kasse nicht kennen. Schädliche Nebenwirkungen sind ausgeschlossen - von welchem Medikament (selbst mit ach so bescheinigter Wirksamkeit) können Sie das sagen? Wenn ich überlege, wie unhörbar bzw. nicht vorhanden der Aufschrei wegen unendlich vieler total nutzloser Schulter-, Knie und Wirbelsäulenoperationen ist..., da graust es mir. Vor allem, weil das ganz andere Beträge sind und die Effekte häufig sogar negative.
Und bestimmt nicht vom Spiegel. Sie scheinen a) zu überlesen, dass nicht der Spiegel gesagt hat, dass die GKV nicht mehr für H-Mittel aufkommen soll, sondern dies hier nur berichtet wird und b) für den lieben Humor dieses Artikels nicht empfänglich zu sein.
Billiger als Globuli für die Gemeinschaft geht es doch! Z.B.: indem man die Kügelchen nicht durch die Gemeinschaft bezahlen läßt.
Schädliche Nebenwirkungen bei Globulifans sind insofern nicht ausgeschlossen, wenn diese eine wirksame schulmedizinische Behandlung verweigern.
Durch das Kritisieren der Homöopathie werden doch nicht die vielen anderen überflüssigen, gewinnbringenden Anwendungen und OPs gutgeheißen.
Niemand will die Kügelchen verbieten, nur will ich für diesen Zuckerersatz nicht mitbezahlen. Und es ist bestimmt kein Argument, Globulis nur deswegen als Kassenleistungen fortzuführen, weil auch in anderen Fällen die Kassen bezahlen, obwohl die Behandlung evtl. erfolglos oder unnötig war.

Beitrag melden
Aktinionär 04.07.2019, 22:00
313. Volksverdummung

Anscheinend haben wir uns nicht weit genug von de Medizin des Mittelalters mit Aderlass und Körpersäfte-Theorie entfernt. Wobei - dem muss man eigentlich noch mehr Glaubwürdigkeit einräumen als dem allerdümmlichsten Aberglauben der Homöopathie. Man muss sich endlich wieder gegen die Dummheit wehren. Es ist ein Schritt hinter die Aufklärung sowas für wirksam zu halten. Die Übernahme von Homöopathie durch Kassen ist eine Kapitulation vor der Verblendung der Bevölkerung, die diesem Unfug anhängt.

Beitrag melden
knu 04.07.2019, 22:00
314. @leseoma

("Erinnert sich jemand an Cassetten? Die konnte man vor dem Bespielen wiegen und danach. Exakt das selbe Gewicht, aber viel mehr Informationen! Ich denke, so wirkt die Homöopathie.")

das ist so nicht ganz richtig. Durch das Bespielen der Kassette ( oder auch das Speichern in ihrem PC) verringern Sie die Entropie dieses Systems. Das können Sie nur durch Zufuhr von Energie. Da Energie und Masse lt. Einstein äquivalent sind, erhöhen Sie dadurch die Masse und damit, sollten Sie sich in einem Gravitationsfeld befinden auch das Gewicht. Mit einer Waage, die fein genug ist, könnten Sie das nachmessen.
Abgesehen davon ist Homöopathie reiner Unfug.
Beste Grüße

Beitrag melden
Aktinionär 04.07.2019, 22:01
315. Geldgier

Eines muss ich noch dazu sagen: Wenn ein Arzt nach 10 jähriger Ausbildung Homöopathie in seiner Praxis anbietet, dann ist mit Sicherheit Geldgier das beherrschende Motiv.

Beitrag melden
Seite 32 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!